Frage von Raabtt, 109

Wie wird jemand anonym beerdigt?

Kann man den jemanden ausfindig machen wie /wo die Urne beigesetzt wurde ? Komme auch damit nicht klar ,wenn man jemanden kannte ..dass der jenige unter der Erde liegt ?

Antwort
von turnmami, 37

Es heißt anonym, weil man das Grab eben nicht mehr finden kann.

Und es ist nicht schön, jemand Bekannten zu verlieren. Du wirst allerdings im Laufe der Zeit feststellen, das der Tod zum Leben gehört. In meinem Bekanntenkreis sind schon sehr viele verstorben. Die ersten Freunde "gingen" mit 18 und es hört nie auf.

ABER: du musst lernen das zu akzeptieren, da man es nicht aufhalten und nicht verhindern kann!

Antwort
von Quest4u, 44

Ich bin selber Bestatter und deshalb mit dem Thema etwas vertrauter. Auf manchen Friedhöfen darf man bei der anonymen Bestattung anwesend sein, auf anderen Friedhöfen ist noch nicht mal das erlaubt. Kommt also auf den Friedhof an. Im Nachhinein gibt es noch 3 Möglichkeiten herauszufinden wo genau der Verstorbene beigesetzt wurde. Vielleicht wissen es die nächsten Angehörigen wenn sie dabei waren. Eventuell kann Dir der beauftragte Bestatter weiterhelfen, die 3. Möglichkeit ist den Friedhofsgärtner mal anzusprechen. Also Falls denn der Fridhof zumindest bekannt ist. Mehr Möglichkeiten gibt es leider nicht. Evtl. noch das Friedhofsamt, aber wir reden hier von einem Amt und von einer anonymen Bestattung. Die haben die Info, aber werden sie wahrscheinlich nicht herausgeben.    

Kommentar von Raabtt ,

Ich komme mit dem Tod nicht klar !

Und das jemand der einen total lieb hatte einfach weg ist...und so plötzlich. ..

Lungenkrebs //chemo ...

Antwort
von nachdenklich30, 12

Das kommt drauf an, was bei Euch üblich ist.

Ursprünglich war "anonym", dass nur die Verwaltung wusst, wo die Urne ist. Und die hat nichts gesagt.

Inzwischen dürfen nahe Angehörige oftmals bei der Beerdigung dabei sein und wissen so ungefähr, wo die Urne liegt.

Irgendwie kommt man schon klar damit, aber "schön" ist was anderes.

Antwort
von Rockuser, 53

Wenn jemand Anonym beerdigt wurde, kannst Du nur herausfinden, auf welchem Friedhof. Die genaue Grabstelle erfährt man nicht. Das ist sehr Traurig, für die Angehörigen.

Antwort
von korsan1, 51

Leider nein! Wo genau der Verstorbene liegt kannst du nicht rausfinden, aber in den Friedhöfen wo anonyme Beisetzungen durchgeführt werden gibt es auch Sektionen mit dem Namen anonyme grabfälder. Da werden die unbewusst von den Mitarbeitern und den angehörigen beigesetzt. Und es gibt meisten Denkmäler wo man eine Kerze abstellen könnte. Ich bin ein Insider ich kenne das ;-)

Antwort
von Januar07, 43

Da hast Du keine Chance!

Aber eventuell findest Du jemanden, der bei der Beisetzung anwesend war und sich die Stelle gemerkt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community