Wie wird geld hergestellt/Gedruckt

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ganze funktioniert folgendermaßen:

Die EZB erlaubt den Zentralbanken Geld in einem gewissen Rahmen zu drucken. Die Geschäftsbanken können sich Geld bei den Zentralbanken leihen. Dank der Giralgeldschöpfung können die Banken ein Vielfaches aus dem Geld machen, welches sie bekommen.

Und übrigens drucken sich Griechenland und Co bereits ihr Geld, zwar auf Umwegen, aber dennoch. Durch den Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB und ihre Niedrigzinspolitik ist die Geldmenge stark gestiegen. Da das gesamte "Neue" Geld aber in Saatsanleihen irgendwo herumliegt, gelangt es nicht in den Wirtschaftskreislauf und wir haben keine starke Inflation.

Mfg

Lordeberle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Euro wird wird durch die Europäische Zentralbank (EZB) ausgegeben. Mit der Beschaffung der für die Bedienung des Zahlungsverkehrs benötigten Banknoten beauftragt die EZB die Nationalen Zentralbanken. Dies geschieht nach einem festen Schlüssel.

Diese wiederum lassen die Banknoten ganz oder teilweise in ihren eigenen Druckereien produzieren oder beauftragen zum Druck zugelassene private Banknotendruckereien (Ausschreibungsverfahren). Die Deutsche Bundesbank als Nationale Zentralbank Deutschlands unterhält keine eigene Druckerei, sondern schreibt ihre Tranchen zu 100% aus.

Die Regierungen der Mitgliedsstaaten der Währungsunion und ihre Organe sind am Banknotendruck nicht beteiligt und haben auch keinen Einfluss auf die Druckvolumina.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird Geld gedruckt, aber mit speziellen Verfahren, damit es nicht so einfach zu fälschen ist. Und Spanien und Griechenland könnten sich sicherlich einige Milliarden drucken, dann hätten wir nur extreme Inflation und wären alle bettelarm, weil das Geld dann keinen Wert mehr hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal: Klar , rein theoretisch kann jedes Land soviel geld drucken wie es will. Das problem ist, das das Geld nur soviel wert ist, wie man Goldbestände hat. Mal angenommen, du hast 1 stück gold, das is 1 euro wert. Wenn du eine weitere 1 euro münze machst, aber immernoch nur 1 stück gold hast, sind beide münzen zusammen nurnoch 1 euro wert. Genau das war auch das Problem damals wärend der inflation. Es wurde einfach mehr geld gedruckt, als man gold o.ä besaß, wodurch das geld an wert verlor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieneuelinie
16.01.2013, 22:01

Es gibt keine durch Gold gedeckten Währungen mehr ...

0

Was möchtest Du wissen?