Frage von brennspiritus, 60

Wie wird Fernwärme erzeugt, wenn auf fossile Brennstoffe verzichtet wird?

Bisher liefern Kraftwerke die Energie. Aber was, wenn diese eingestellt werden oder es keine Brennstoffe mehr gibt?

Antwort
von BigLittle, 25

Also die Brennstoffe werden so schnell nicht ausgehen. Viele Fernwärmesysteme werden durch Müllkraftwerke gespeist, so daß man keine Angst haben muß, wenn die fossilen Brennstoffe wegfallen sollten. Sollten wir es doch einmal schaffen, den Müll zu reduzieren, so daß wir unsere Müllkraftwerke nicht mehr füttern können, dann machen wir aus Abwasser und Fäkalien wieder Gas und verfeuern das. Oder wir werden bis dahin die Heizung auf andere Quellen umstellen. Wir müssen also nicht frieren. Denn bis es keine fossilen Brennstoffe gibt, hat sich die Menschhheit bereits selbst ausgerottet!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 11

Bis es endgültig so weit sein wird, werden andere lösungen gefunden. oder auch nicht. würde mich bei der derzeit gänigen plaungspolitk nicht wundern, wenn denen da oben erst einfällt, dass da noch was fehlt, wenn die kraftwerke alle abgeschaltet sind.

im idealfall sollte es aber so sein, dass entweder mit biomassekraftwerken statt der kohle oder gaskraftwerke weitergemacht wird, die ja auch abwärme liefern, oder eine kombination aus solarkollektoren und windstrom zum einsatz kommt...

lg, Anna

Antwort
von GuenterLeipzig, 11

Das ist eine berechtigte Fragestellung, die die Politik in ihrem kurzschlüssigen Handeln und Förderwahn unter den Tisch kehrt.

Fernwärmenetze weisen derzeit oft Temperaturniveaus zwischn 90 °C und 120 °C auf.

Diese Niveaus erreicht man mal nicht gerade so nebenbei im großen Stil.

Kraftwerke, die ihre Abwärme in Fernwärmenetze einspeisen arbeiten hocheffizient.

Jetzt kommt der Schwachfug der Politik, die dezentrale BHKW fördert, wo auch nur fossile Bernnstoffe verbruzelt werden und zentrale Einheiten dadurch unwirtschaftlicher werden.

Wärmeversorgung aus anderen Energiequellen ist möglich, wenn man versucht, auf Niedertemperaturheizungen zu setzen, die über Wärmepumpen (Wasser oder Luft als energielieferndes Medium) betrieben werden.


Allderings benötigen auch Diese Geräte Elektroenergie, um zu funktionieren.

Die will erst mal im großen Stil erzeugt und bedarfgerecht verteilt sein.

Auch werden im Niedertemperaturbereich bestimmte Anwendungen der Klimatisierung nicht mehr funktionieren (z. B. Absorber, bestimmte Lüftungsanlagen).

Tatsache ist, dass wir derzeit weit von der Grundlastfähigkeit und erst recht Spitzenlastfähigkeit der alternativen Energien bei der Elektroenergie entfernt sind.

Mit dem Ausbau der alternativen Energien wird der Betrieb der Elektroenergieverteilungsnetze immer schwieriger, so dass sich die lastwirksamen Eingriffe der Netzbetreiber in den letzten Jahren vervielfacht haben.

Irgedbwann werden wir an den Punkt kommen, wo es nicht mehr funktioniert, Erzeugung und Abnahme im Gleichgewicht zu halten.

Das aber ist im Verbundnetz, welches wir haben, zwingend notwendig, um die Netzfrequenz auf 50 Hz +/- 0,2 Hz stabil zu halten.

Günter

Antwort
von dompfeifer, 15

Fernwärme wird als industrielle Abwärme in regionale Verteilungsnetze gespeist, wobei neben Wärmekraftwerken (mit Kraft-Wärme-Kopplung) keine nennenswerten Wärmequellen zur Verfügung stehen. Und für die Zukunft sehe ich da keine großen Veränderungen.

Wärmekraftwerke werden in aller Regel mit fossilen Brennstoffen oder mit Kernbrennstoffen (Atomkraftwerke) gespeist. Daneben fristen noch zwei (regenerative) Exoten ihr Dasein:

Geothermiekraftwerke sind nur an ganz wenigen Orten mit spezieller Geomorphie rentabel zu betreiben. Die sind wegen ihrer tektonischen Nebenwirkungen umstritten. Und für die Speisung von Fernwärmenetze im Rahmen einer Kraft-Wärme-Kopplung sind hier die Primärtemperaturen ohnehin viel zu niedrig. Fernwärmenetze ließen sich grundsätzlich auch ohne Kraftwerke aus Geothermiequellen speisen. Derartige Netze sind mir in Mitteleuropa noch nicht bekannt geworden. Hier fehlen vermutlich die geologischen Voraussetzungen.

Solarthermiekraftwerke werden halbwegs rentabel fast nur in besonders sonnigen Wüstenregionen betrieben. Und dort besteht kein Bedarf für Fernwärme.

Kurzum, ohne die Nutzung von fossilen Brennstoffen oder von Kernbrennstoffen wird es keine nennenswerte Fernwärme geben (ggfs. noch Müllverbrennungsanlagen). Das gilt jedenfalls solange, bis im großen Umfang Wasserstoff-Fusions-Kraftwerke zur Verfügung stehen. Und diese Entwicklung ist noch nicht absehbar.

Antwort
von Wissensdurst84, 8

Um in Zukunft ausreichend bezahlbare Energie zur Verfügung zu haben, ohne bei ihrer Erzeugung die Umwelt über Gebühr zu belasten, stehen zwei Strategien im Mittelpunkt: Eine bessere Nutzung der Energie, und der Ersatz fossiler Brennstoffe durch erneuerbare Energien. Die bessere Nutzung der Energie ist der wichtige erste Schritt, da er meist preiswerter ist als die Erschließung neuer Energiequellen, und zudem jede Art von Energieerzeugung die Umwelt belastet.

Wissensdurst84

Antwort
von Bu3di, 29

Fernwärme wird beispielsweise auch aus Müllverbrennungsanlagen genutzt.

Antwort
von Simko, 28

Kurzfristig wird man auf fossile Bennstoffe nicht vollständig verzichten können.
Allerdings könnte man sie etappenweise substituieren, sofern hierzu ein politischer Wille vorhanden ist.
Neben vielen anderen Möglichkeiten, ist industrielle und gewerbliche Abwärme, die derzeit ungenutzt verschwindet, ein erhebliches Potenzial.
Für die Nutzbarmachung ist allerdings Investkapital erforderlich, welches sich langfristig für den Investor auch rechnen muß.

Da Energie derzeit einfach zu billig ist, werden solche Möglichkeiten nicht nachhaltig genutzt und die Umwelt übermäßig belastet.

Die gegenwärtig politisch motivierten niedrigen Preise für Erdöl, leisten leider dabei einen eher unrühmlichen Beitrag.

Antwort
von anitari, 13

Müll ist auch ein guter Brennstoff;-)

Wird schon lange von Heizwerken genutzt zur Wärmeerzeugung.

Antwort
von TheAllisons, 30

Dann muss man auf erneuerbare Energie zurückgreifen

Kommentar von brennspiritus ,

Ist das als Witz gemeint? Das ist doch keine Antwort...

Kommentar von Kuestenflieger ,

dann sollte man sich etwas mehr damit befassen , bevor man fragen stellt . propeller = strom = wassererhitzen = heizung erwärmen

Kommentar von brennspiritus ,

Wohl kaum in einer Großstadt

Kommentar von GuenterLeipzig ,

So etwas kann nur vorschlagen, der ausgedehnte Fernwärmesysteme nicht kennt.

Günter

Antwort
von RobTop96, 14

In Fernwärmekraftwerken wird u.a. auch Müll verbrannt.

Ansonsten wird als Fernwärme oft auch die Abwärme von großen Industrieanlagen genutzt. Die sind natürlich auch oft abhängig von Gas und Öl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community