Frage von Frage20162016, 54

Wie wird es verrechnet?

Hallo alle zusammen,

im Jahr 2014 habe ich 1000€ an die Krankenkasse zahlen müssen, da mein Arbeitgeber verplant hat mich anzumelden. Er hat mich auch Rückwirkend angemeldet, somit sind doppelte Zahlungen entstanden.Dieses Geld musste ich mir von einer Bekannten leihen.

Seit März 2015 befinde ich mich in einer Umschulungsmaßnahme und da das Arbeitslosengeld nicht reicht musste ich aufstocken.

Meine Frage:

Vor 2 Tage habe ich eine Mitteilung bekommen, dass ich diese 1000 € wieder zurück bekommen werde. Rechnet das Jobcenter diesen Geldeingang als Einkommen obwohl a) das Geld geliehen ist und b) es vor Leistungsbezug bezahlt wurde?

Beim Antrag habe ich diese Schulden nicht erwähnt da ich diese erst nach meiner Umschulung zurück zahlen sollte, da aber dieses Geld jetzt schon da ist würde ich es jetzt schon zurück geben.

Ich freue mich über jede Antwort und bedanke mich schon mal im Voraus!

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV & Jobcenter, 16

Wie hast du dieses Geld denn von der Bekannten erhalten ?

Wenn du das auf dein Konto überwiesen bekommen hast,dann könntest du dies ja sicher erst einmal durch den Kontoauszug belegen,noch besser wäre es dann,wenn im Verwendungszweck angegeben worden wäre,dass es sich um ein zinsloses Darlehen handelt.

Dann könntest du mit der Bekannten noch rückwirkend einen Vertrag über ein privates zinsloses Darlehen verfassen,dazu würdest du im Internet sicher Musterverträge finden,dazu reicht es sicher aus wenn du mal eingibst ,, Mustervertrag privates zinsloses Darlehen bei ALG - 2 ",da würdest du sicher etwas finden.

Beim ALG - 2 kommt es nicht darauf an wann du etwas gezahlt hast,sondern nur wann dir etwas zufließt,es geht hier also dann nur um das so genannte Zuflussprinzip. 

Deshalb würde ich hier nur diesen Vertrag als Möglichkeit ansehen,ohne das es dir auf deine Leistungen angerechnet werden dürfte.

Antwort
von TimmyEF, 33

ALG 1 oder 2? Bei ALG 2 wird es schwierig da der Tag des Zuflusses zählt. Die würden das dann anrechnen.

Kommentar von Frage20162016 ,

Alg 2.

Soll ich es melden?

Ich finde es schon "unfähr" dass es verrechnet wird, da diese 1000€ mir sowieso nicht gehören und zurückbezahlt werden müssen UND ich sowieso nur 1000 € insgesamt bekomme davon sind 800 € Fixkosten :-

Kommentar von TimmyEF ,

Bei ALG 2 wird es angerechnet. Wenn Du das Geld geliehen hast hast doch bestimmt einen Vertrag darüber........(mach schnell was schriftliches und datiere es zurück)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community