Frage von DenisSulovic22, 151

Wie wird es bei der Geburt festgelegt ob ein Mensch Links oder Rechtshänder wird?

Wie wird kann es sein das XY Baby bei der Geburt links Händer wird und das andere XYZ Baby wird bei Geburt Rechtshänder? Wie wird sowas festgelegt? Würfelt Mutter Natur dort eine Münze oder wie kommt es zu Stande? Es kann doch nicht sein das ein Neugeborener die Fähigkeit bekommt mit einer Hand "geschickter" zu sein als mit der anderen. Mutter Natur verleiht also "Geschicktheit" an eine der beiden Hände? Sowas ist doch Verrückt..... langsam aber sicher denk ich, dass das ganze Leben eine Illusion ist......

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von SunKing33, 40

Hallo,

es ist davon auszugehen, dass es sowohl einen genetischen Einfluss als auch einen zivilisatorischen Einfluss gibt. Der genetische Einfluss wird bereits bei der Zeugung wirksam.


In Familien mit Linkshändern sind Kinder häufiger auch links orientiert als in Familien ohne Linkshänder. Das belegt den genetischen Einfluss. Nur ist die Linkshändigkeit offenbar nicht - wie früher angenommen - ein rezessiv vererbtes Merkmal.

Da es offenbar auch Menschen gibt, die gleich gut mir der linken und der rechten Hand schreiben können, handelt es sich um ein sog. "co-dominant" vererbtes Merkmal.


Studien in den USA zeigen, dass es annähernd genauso viele Linkshänder gibt wie Rechtshänder. Hier hat man systematisch potenzielle Linkshänder auf links geschult. Bei uns liegt der Anteil derzeit  zwischen 15% und 20%. Jeder der mit rechts halbwegs schreiben kann, wird auf rechts trainiert. Das belegt den Einfluss der Umwelt.


Die Annahme, das Linkshänder ungeschickter seien als Rechtshänder, bestätigt sich nicht, wenn Linkshänder nicht Werkzeuge für Rechtshänder benutzen müssen. Das ist aber in einer stark rechts geprägten Gesellschaft häufig der Fall.

Beim Schreiben von links nach rechts sind die Bewegungsabläufe für Linkshänder, die den Stift mit den Finger vor sich her schieben müssen, völlig anders als für Rechtshänder, die den Stift hinter sich her ziehen.

Wenn Farbe nur auf das Papier kommt, wenn die Spitze des Schreibgerätes einen gewissen Druck auf das Papier ausübt (so gelernt beim Bleistift), dann besteht beim schiebenden Schreiben ein größeres Risiko, sich in das Papier hineinzubohren als beim ziehenden Schreiben.


Viel Erfolg!

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Kommentar von Ursusmaritimus ,


Die Annahme, das Linkshänder ungeschickter seien als Rechtshänder,
bestätigt sich nicht, wenn Linkshänder nicht Werkzeuge für Rechtshänder
benutzen müssen. Das ist aber in einer stark rechts geprägten
Gesellschaft häufig der Fall.

Nur sind Werkzeuge nicht für Linkshänder aufgebaut. Es gibt keine Bohrmaschinen, Einhandwinkelschleifer, Feilen, Sägen etc. für Linkshänder. Es gibt ein paar Scheren und Maßstäbe aber der Rest ist für die Welt der Rechtshänder.....Das macht den Linkshänder zwangsläufig (statistisch) etwas ungeschickter

Zeig mir bitte einen Fotoapparat für Linkshänder, es gibt keinen obwohl es doch nach deiner Aussage >15-20% Linkshänder gibt.

Antwort
von Ursusmaritimus, 42

Es ist (meiner bescheidenen Meinung nach) eine festgelegte Verdrahtung im Gehirn. Getroffen wird sie nach Zufall und Wahrscheinlichkeit. Wenn sie aber festgelegt ist sollte man ihr den freien Lauf lassen.... die Vielfalt der Anlagen gibt doch auch Variationen welche die Lebenstüchtigkeit erhöht, wenn ein z.B. Linkshänder/Beidhänder gegen einen Rechtshänder spielt/kämpft hat der Linkshänder leichte Vorteile.

Die Händigkeit ist unterschiedlich angelegt. Es gibt beidhändige
Menschen stärker links/rechts orientierte und sehr/stark rechts/links
orientierte Menschen. Eine Händigkeit zu ändern ist ein intensiver und
selten funktionierender Eingriff in das Gehirn. Die Person wird
konditioniert gegen ihr Wollen zu Handeln. Das bleibt niemals ohne
negative Folgen.

Der Linkshänder lebt in einer Welt welche für die Mehrheit der
Gesellschaft, den Rechtshänder gebaut ist. Ständig passt er sich dieser
Welt an, alleine dies führt zu einer signifikant höheren
Unfallhäufigkeit. Wenn er jetzt auch noch umverdrahtet wird erhöht sich
dieses Potential noch einmal......er wird tollpatschig und noch
gefährdeter.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Kommentar von kabbes69 ,

@ Ursusmaritimus: Also ich falle aus deiner Statistik raus! Ich bin eine noch zwangsweise umgewöhnte Schreib-Linkshänderin. Es ist unbestritten, dass sowohl die Tatsache als auch die Methode  damals nicht in Ordnung waren. Ich gebe zu, dass Basteln mit Scheren für mich ein Greul war; ich einen Freudenhüpfer gemacht habe, als ich vor Jahren einen Dosenöffner für Linkshänder entdeckt habe. 

Aber tollpatschig und unfallgefährdet? Nein. Sensibler was die Erziehung der eigenen Kinder angeht, dadurch, dass man die Gabel und die Zahnbürste nicht vorgibt, sondern mittig anreicht um eine Beeinflussung zu vermeiden- Ja! 

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Dann schau mal deine Schreibschrift an, schreibst du (mit intensiven Persönlichkeitsmerkmalen) oder malst du Buchstaben (wie häufig bei umgestrickten). Wenn du einen Dosenöffner für Linkshänder benötigst bist du ein "nur" beim Schreiben umgestrickter Linkshänder. Das Brot schneidest du mit Links und die Scheibe wird nach unten dicker. Das liegt am Messer für Rechtshänder......

So sind viele/alle Werkzeuge einfach für Rechte gebaut. Wenn jetzt der Linke sie verwendet führt das (statistisch) zur höheren Unfallgefährdung und der Umgestrickte ist (zwangsläufig) "statistisch" noch gefährdeter. Im Einzelfall mag das nicht zutreffen, aber nach dem Gesetz der großen Zahl....

Ich kenne deine Probleme, ich habe mich gegen das Umstricken erfolgreich gewehrt.......

Antwort
von Shiftclick, 67
  • Bis heute ist die Frage, ob die Gene oder die Umwelt für die Händigkeit verantwortlich sind, nicht abschließend geklärt. Einerseits haben linkshändige Eltern häufiger linkshändige Kinder als rechtshändige Eltern und eineiige Zwillinge haben häufiger die gleiche Händigkeit als zweieiige Zwillinge. Beides zeigt, dass Gene einen Einfluss auf die Händigkeit haben. Andererseits ist es allerdings auch nicht selten, dass eineiige Zwillinge eine unterschiedliche Händigkeit haben. Das bedeutet, dass die Händigkeit nicht allein durch die Gene festgelegt wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ndigkeit#Ursachen_der_H.C3.A4ndigkeit

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Krass

Kommentar von Shiftclick ,

Das ist aber bei vielen Dingen so, vor allem, wenn es sich um komplexe Sachverhalte handelt. Stell dir jemanden vor, der seine eine Hand nicht verwenden kann, der wird doch mit großer Wahrscheinlichkeit die andere so geschickt verwenden lernen können, wie wenn es seine bevorzugte Hand wäre und vor allem, je früher das Handycap auftritt. Man kann nicht ausschließen, dass sich 'gleichhändige' Zwillinge im Mutterleib behindern, und aus einer kleinen Einschränkung könnte dann eine abweichende Händigkeit resultieren, obwohl die Genetik vielleicht eine bestimmte Präferenz nahegelegt hat.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Wenn das Leben so einfach wäre.....

Der durch Amputation/Fehlbildung gezwungen orientierte wird das Beste aus der Situation machen. Er hat keine! Wahl....

Die Händigkeit ist unterschiedlich angelegt. Es gibt beidhändige Menschen stärker links/rechts orientierte und sehr/stark rechts/links orientierte Menschen. Eine Händigkeit zu ändern ist ein intensiver und selten funktionierender Eingriff in das Gehirn. Die Person wird konditioniert gegen ihr Wollen zu Handeln. Das bleibt niemals ohne negative Folgen.

Der Linkshänder lebt in einer Welt welche für die Mehrheit der Gesellschaft, den Rechtshänder gebaut ist. Ständig passt er sich dieser Welt an, alleine dies führt zu einer signifikant höheren Unfallhäufigkeit. Wenn er jetzt auch noch umverdrahtet wird erhöht sich dieses Potential noch einmal......er wird tollpatschig und noch gefährdeter.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Antwort
von pythonpups, 38

Das wird nicht bei der Geburt festgelegt, sondern schon während der Entwicklung. Das hat damit zu tun, welche Gehirnhälfte welche Hand steuert. Die linke Hirnhälfte ist für die rechte Hand zuständig. Wenn, wie bei den meisten, die linke die "rationale" Hirnhälfte ist, ist das Deine geschickte Hand. Gelegentlich kommt es aber eben vor, dass die Hirnhälften die Aufgaben vertauschen und das spiegelt sich eben u. a. in der "Händigkeit" wieder.

Am Ende beantwortet das aber den Kern Deiner Frage nicht völlig, sondern erklärt nur, zu welchem Zeitpunkt "Mutter Natur würfelt". Denn Zufall ist das schon. Den großen Masterplan, wer welche Hand besser benutzen kann gibt's nicht.

Dass das Leben eine Illusion ist, kann ich aus dieser biologischen Tatsache aber irgendwie nicht ableiten. :-)

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Antwort
von abibremer, 14

Das menschliche Gehirn verfügt immerhin über genug Kapazität, dass man (wenn nötig) auch "umlernen" kann. Ich habe das große Glück eines "rechtshirnigen" Schlaganfalls gehabt, so dass mir als Rechtshänder das Umlernen "erspart" blieb. Kolleginnen und Kollegen in der REHA mühten sich sehr, nun mit der "falschen Hand" schreiben zu lernen. Ich habe sie wahrlich NICHT beneidet.

Antwort
von abibremer, 9

Zur Hand HABE ich bereits geantwortet, die Sache mit der Illusion: selbst der eine oder andere "richtige Professor" spricht gelegentlich von einem Paralleluniversum. Auch Dr. S. Cooper meint, dass es sowas gäbe. Ja, ich BIN TBBT-Fan.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Was ist das parallel Universum ?

Antwort
von friesennarr, 25

Nr. 1 ist es die Genetik

Nr. 2 soll anscheinend die Lage in der Gebärmutter ein Rolle dabei spielen.

Ich bin rechts, mein Mann ist links - 2 Kinder sind rechtsh. und 1 Kind ist linksh..

Es ist aber keine "mehr geschicklichkeits Hand" sondern die vorherrschende Hand. Man ist ja nicht nur rechts oder links händig, man ist ja auch rechts oder links füssig.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Antwort
von Satiharu, 35

Es liegt am Kind, wie es wahrnimmt.

Wenn es mehr mit der linken Gehirnhälfte wahrnimmt (logisches Denken, linke Gehirnhälfte steuert rechten Teil des Körpers) dann wirds Rechtshänder

Wenn es mit der rechten Gehirnhälfte besser wahrnimmt (kreatives Denken) dann wirds Linkshänder

Doch auch andere Einflüsse wirken darauf, wie wenn die Eltern dem Kind den Löffel immer in die eine Hand stecken.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Aha lol

Kommentar von Satiharu ,

Manche Dinge sind auch Gewohnheit, Ich kann nun vieles mit beiden Händen (;

Kommentar von Ursusmaritimus ,

@Satiharu

Nein, du bist nur das Sondermodell beidhändig.....

Wenn deine Diagnose richtig wäre müssten Frauen (bessere Vernetzung beider Gehirnhälften) häufiger Links/Beidhändig sein. Dies ist jedoch nicht gegeben.

Kommentar von Satiharu ,

Oder Umgekehrt, wenn deine Diagnose (Frauen haben eine bessere Vernetzung der Gehirnhälfte) wahr wäre, wären sie beidhändig begabt ^^

Es ist aber auch so, dass man heutzutage alles gut machen möchte, und hat nunmal mehr Erfahrung auf der einen Hand, da brauchts Zeit (;

Ich zB kann mit links noch nicht so präzise zeichnen wie mit rechts, denn auch die Gewohnheit zählt dazu.

Warum gibt es dann deiner Meinung nach Rechts- und Linkshänder? Wenns zufällig wär, dann wärs doch 50 / 50 ? Oder nicht?

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Kommentar von Satiharu ,

Was auch immer ein Entschluss für dich sein mag, halte es nicht für endgültig (; Denn eines Tages kommt ne neue Antwort... .!

Verstehen tu ich das Leben auch noch nicht, ich bin schon froh, dass ich mich selbst, teilweise verstehe (:

Antwort
von MadoDadoEz, 50

Ich selbst bin zum Glück Linkshänder was ich Mega feiere egal auf jeden Fall ist es so wenn beide Elternteile Linkshänder sind ist die Chance 25% dass du Linkshänder wirst und wenn nur eins ist die Chance 8% meine Mutter ist links und mein Vater rechts und ich hatte das Glück Linkshänder zu sein

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Krass.

Kommentar von LouPing ,

Hey DenisSulovic22

Wenn du Linkshänder schon "krass" findest, was sagst du dann zu "Beidhändern"? 

Ich schreibe und arbeite (spiele) in etwa gleichwertig mit beiden Händen, schon immer irgendwie. 

Warum?- Keine Ahnung. ;-)

Kommentar von pythonpups ,

Nur interessehalber: warum freut Dich das so?

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Okay, also bin ich zum Entschluss gekommen, dass das leben nicht nur eine Illusion ist, sondern eine verdammt schlau entwickelte Illusion! Für jede noch so skurrile Frage gibt es Antworten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community