Frage von 11Luke11, 39

Wie wird eine Platine geätzt?

Hallo,

ich wollte fragen ob sich irgendjemand der sich mit dem Ätzen von PCB´s auskennt, erklären kann wie genau so etwas funktioniert. Die Platine habe ich bereits geätzt aber für den Chemieunterricht sollte ich wissen was genau an einem Punkt passiert. Die Methode ist folgende: Es wird eine Epoxyd-Platine mit Fotobeschichtung und darüber liegendem Schaltplan (ausgedruckt) beleuchtet, in konzentrierte Natronlauge und danach in Eisen-III-Chlorid getaucht. Dass das Eisen-III-Chlorid das Kupfer auf der Platine wegätzt ist mir klar, aber was genau macht die Natronlauge? Hoffe es ist verständlich geschrieben xD und Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 20

> in konzentrierte Natronlauge

wohl eher in verdünnter, typischerweise 1%

Die Fotobeschichtung heißt deshalb so, weil sie lichtempfindlich ist. Dort, wo genügend Licht hinkam, ist sie chemisch so verändert, dass sie sich in der verdünnten Lauge auflöst.

Ergebnis: Die Stellen, die zur Leiterbahn werden sollen, sind vom Photolack bedeckt, der Rest nicht. Da, wo kein Photolack ist, kann des FeCl3 ätzen.

Kommentar von 11Luke11 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Stern folgt in kürze ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community