Frage von suchsdiraus1, 251

Wie wird ein Mann zum richtigen mann?

Hallo liebe Menschen!
Ich habe ein Problem mit meinem Partner undzwar ist er eine "pussy" soll nicht assozial klingen aber es ist so. Mein Problem ist, dass er sich von mir alles sagen und gefallen lässt und nie zurück redet bzw sich nicht traut. Ich bevorzuge eher jemanden der sich wehrt und sich auch mal was traut. Ich möchte ihn wegen so einer unnötigen Sache nicht gehen lassen sondern ihm irgendwie dabei helfen "männlicher" zu werden.
Klingt vlt dumm aber es ist ein großes Problem für mich.
Kennt das vielleicht jemand und hat jemand Tipps?
Dankeschön

Antwort
von Andrastor, 59

Ich würde mal mit ihm reden und vor allem dabei auf ihn eingehen. In Erfahrung bringen warum er sich nicht wehrt, warum er so zurückhaltend ist und nicht widerspricht.

Oftmals ist hinter so einem Verhalten eine Vergangenheit und die kann sich auch extremer auswirken als nur fehlende Zurwehrsetzung.

Dann kann auch seine Genetik dafür verantwortlich sein. Wenn es nicht an seiner Vergangenheit liegt, dann ist er wohl genetisch bedingt eher ein Fluchtmensch als ein Kampfmensch.

Wenn das der Fall sein sollte, dann würde ich an deiner Stelle nicht versuchen ihn zu ändern. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Wenn wir jedoch versuchen unsere Schwächen auszubügeln, werden wir niemals mehr als mittelmäßig sein. Nur wenn wir uns darauf konzentrieren unsere Stärken zu fördern, können wir überragendes leisten.

Antwort
von Schwoaze, 39

Beobachte Dich einmal selbst. Hat er neben Dir überhaupt eine Chance dazu?

Er scheint ein friedliebender Mensch zu sein. Schätze ihn, lobe ihn und baue ihn auf, indem Du Dich selbst etwas zurücknimmst.

Stell Dir vor, Du hättest das umgekehrte Problem. Das ist bedeutend schwieriger im Zusammenleben.

Antwort
von Schokolinda, 60

ich finde deinen freund nicht unmännlich, sondern dich irgendwo kindisch. denk doch mal nach:

du hast dir einen freund genommen mit der absicht, dich mit ihm zu zanken und zu fetzen??? das wäre nach meiner meinung ein seltsamer grund, um mit jemandem zusammenzusein.

dir wäre einer lieber, der grundsätzlich zu allem und jedem von dir das gegenteil sagt? nach meiner meinung sind leute, die grundsätzlich widersprechen, irre.

oder versuchst du, deinen freund herauszufordern, indem du grenzen überschreitest? dann handelst du unfair und übergriffig und riskierst, dass er schluss mit dir macht.

wenn dir dein aktueller freund nicht bieten kann, was du bei einem mann suchst, dann mußt du dir einen anderen mann nehmen. aber ich glaube, was du suchst, ist nicht gesund für dich.  du suchst bestenfalls einen macho und kriegst schlimmstenfalls einen, der dich im quadrat herum prügelt.

Antwort
von Jack19X1, 113

Sag ihm vielleicht mal, dass er auch mal Rückgrat zeigen soll, und er auch mal eine eigene Meinung haben sollte, sonst verlierst du den Respekt vor ihm. Denn so wie er sich verhält, könnte man glauben, er hätte vor allen und alles Angst.

Antwort
von malour, 57

Drehn wir den Spiess mal um. Du scheinst die mit den Hosen zu sein in der Partnerschaft. Das dein Partner nIchts entgegensetzt nervt dich?

Nun überleg doch mal warum du ihn dir genommen hast? Und stell dir vor er wäre der , welcher das sagen hat. Würde dir das denn wirklich gefallen?

Ich glaub du hast ihn dir nicht ohne Grund genommen , vielleicht unbewusst. 

Klar letztendlich ist das nicht befriedigend , aber die Entscheidung liegt ganz bei dir. Letztlich müsstest auch du an dir abeiten.

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Ich hab kein Problem damit, dass ich das sagen habe ABER ich habe ein Problem damit das er rein gar nichts sagt! er ist immer so verschlossen wenn ich meine Meinung ausspreche und antwortet dann kaum etwas darauf sondern hält den Mund und verhält sich wie ein weichei

Kommentar von malour ,

Tja siehst du, du hast nun mal das sagen und er wird sich nicht ändern, das hat immer tiefere Gründe . Ich denk du könntest machen was du willst, er würde es so hinnehmen.

Antwort
von ChrisTApe, 80

Das ist tief in der Persönlichkeit verankert. Und das hat nichts mit "Pussy" zu tun. Iwann kommt der Punkt wo er sich ändert. Nach einem erschütterndem Ereignis oder so. Das braucht Zeit. Er will halt machen was dir gefällt und lässt sich dann halt auch alles gefallen. 

Grüße, ChrisTApe

Kommentar von malour ,

Die meisten ändern sich nie, es sei denn er ist noch sehr jung.

Antwort
von Ostsee1982, 50

Wenn du einen Partner haben möchtest der sich nicht alles gefallen lässt und zurück redet, um bei deinen Worten zu bleiben, dann beende die Beziehung und such dir jemanden der das erfüllt.

Antwort
von Jaklyn, 29

Hat ein befreundetes Ehepaar so hinbekommen. Er trifft jetzt eigene Entscheidung, sie kommt damit nicht klar und jetzt lassen Sie sich scheiden. Super Idee!

Antwort
von elisabetha0000, 49

Du hast ein Problem, nicht er. Also mußt du deine Einstellung zu deinen Mann ändern. Du hast ihn ja so geheiratet, warum sollte er sich jetzt verändern?

Alles im Leben hat Vor und Nachteile.

Wenn er sich ändert würde, würde dir wiederum etwas anderes nicht gefallen. Stehe du etwas zurück, damit er größer werden kann!

Antwort
von catweasel66, 44

Sei froh , daß du so ein weichei hast......

Ich biete dir 3 tage erlebnisurlaub mit mir ,mit allem drum und dran was du dir wünscht (und vielleicht auch nicht)......

Danach willste bestimmt wieder deinen kuscher haben....

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Brauch auch keinen macho einfach nur einen ETWAS männlicheren Freund

Kommentar von catweasel66 ,

wie willst du dir sowas erziehen oder dahingehend beeinflussen?

entweder ist er ein kerl und zeigt dir auch mal wo es langgeht, oder er ist halt nun mal ein weichei und muß jedesmal mit einem tritt vorwärst geschubst werden.

schenk ihm doch mal 1 woche überlebenstraining in nem survivalcamp oder schick ihn einfach zur armee..........

Antwort
von osboha, 68

Sei doch froh, einen Mann zu haben, der dich liebt. Kannst das doch voll auskosten, vielleicht hat er als dein Sklave irgendwann keinen Bock mehr und wird mehr, wie du es eigentlich möchtest.

Antwort
von noname68, 49

es ist und bleibt deine entscheidung: entweder du nimmst ihn so wie er ist oder du suchst dir einen richtigen "kerl". immerhin bezeichnest du das ja als "unnötige" sache. frage dich, ob du das wirklich so meinst.

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Ich nehme ihn eh so wie er ist ABER es ist halt diese eine Sache die doch irgendwie nervtötend ist weil er so leicht nachgibt aber ich einen "Kämpfer" brauche.

Kommentar von noname68 ,

also doch: "......kämpfer brauche"

Antwort
von Kamatoro, 34

Sag ihm das er ein wenig männlicher werden soll Und auch mal seine Meinung sagen soll...

Antwort
von Jersinia, 64

Wenn man sich erst ändern muss, damit der andere mit einem zufrieden ist, kann man es gleich bleiben lassen.

Such die jemand anderen.

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Muntert mich natürlich sehr auf.. Danke

Antwort
von newcomer, 62

nun immer mehr Frauen wollen ihre Kinder alleine erziehen sprich nach der Scheidung im Alleingang. Da hier der männliche Part fehlt wirste in Zukunft immer mehr "pussys" finden. Deutschland wird immer "weiblicher"

Antwort
von MaraMiez, 48

Und deine nächste Frage lautet:

"Mein Freund hat sich total verändert. Früher war er sehr zuvorkommend, hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen und war immer lieb und nett, aber jetzt brüllt er mich immer gleich an, wenn er auf etwas keine Lust hat und neulich hat er mich auch geschlagen, weil ich seine Widerworte nicht auf mir sitzen lassen wollte. Ich will ihn aber nicht verlassen, aber was soll ich tun?"

Ernsthaft.

Red mit ihm. Sag ihm, dass es dich nervt, dass er alles schulterzuckend hinnimmt und du nie weißt, was er eigentlich wirklich denkt. Aber ändern? Du hast doch wohl von Anfang an gewusst, wie er ist.

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Okay nein dein Text am Anfang mag etwas übertrieben sein aber ich würde mir tatsächlich wünschen dass er sich auch mal traut mich "anzuschreien".

Kommentar von Schwoaze ,

Du weißt nicht, wovon Du sprichst.

Kommentar von MaraMiez ,

Ich kann verstehen, dass es nervt, wenn man sich z.B. nicht "streiten" kann, obwohl man manchmal einfach in seiner eigenen Rage unterbrochen werden will...(ich schaukel mich an sowas auch selbst hoch, weil mein Mann nix sagt). Oder man selbst immer derjenige ist, der sagt, was los ist und darüber reden will, der andere dafür aber keine Notwendigkeit sieht. Aber mal Hand aufs Herz. Das ist immernoch besser, als dass man irgendwann als Paar nicht mehr weiß, wie man aus diesen Auseinandersetzungen wieder raus kommt.

Ich bin mit Eltern groß geworden, die dauernd solche Auseinandersetzungen hatten, große und kleine...die wussten irgendwann nicht mehr, wie das auch anders gehen könnte. Sie schrie, er schrie (anfangs nicht...der war auch immer still und nett...irgendwann ist er dann aber geplatzt). Das ist nicht schön.

Kommentar von Lumelia ,

Mein Freund ist fast genau so. Er bleibt bei Streitereien immer ganz ruhig und brüllt nicht rum. Im Nachhinein erfahre ich dann über Freunde, wie angepisst er wirklich war. Sieh es doch positiv, dass dein Freund so viel "Respekt" vor dir hat und bezeichne ihn nicht als "Pussy", nur weil er nicht gerne herum schreit und dir widerspricht! 

Antwort
von Konzulweyer, 44

Ein Mann ist ein Mann, wenn er tiefe ehrliche Zuneigung hat und selbsrverständlich mit dir über strittige Themen diskutiert und dir ab und zu recht gibt, obwohl es objektiv nicht nicht so ist, wenn du meinst was ich verstehe.

Antwort
von Akainuu, 38

Du bist ziemlich kindisch.

Warum akzeptierst du ihn nicht einfach wie er ist? Ihr Frauen seid schon merkwürdig, euch soll man unverändert akzeptieren, aber den Typen wollt ihr nach Lust und Laune verändern.

Warum bietest du ihm überhaupt die Möglichkeit, dass er sich gegen dich wehren muss? Ganz ehrlich, ich hätte dich längst in den Wind geschossen, wie albern ist das denn bitte.

Und den eigenen Freund als Pussy bezeichnen. Ich hoffe mal, dass du irgendwann einen Typen kriegst, der dich wortwörtlich zur Pussy macht, dann erkennst du vielleicht mal den Wert des Jungen. 

Kommentar von suchsdiraus1 ,

Bin jetzt voll traurig :(

Kommentar von Akainuu ,

Ja sorry, aber es ist so.

Der Typ denkt sich nichts, hat vielleicht einfach nur eine sanfte Natur und du bezeichnest ihn hier als Pussy. Alter, das ist doch dein Freund? Würde meine Freundin so über mich reden, wäre ich echt verdammt sauer.

Ich persönlich verstehe ihn nicht unbedingt, weil ich persönlich temperamentvoll bin, aber dann ist das halt so: Rede mit ihm und sage ihm, dass er ruhig etwas mehr seine Meinung sagen kann ,aber provoziere ihn nicht unnötig, nur um eine Reaktion zu kriegen: Auch wenn er es nicht zeigt, nervt es ihn wahrscheinlich auch und irgendwann sitzt du alleine da, weil er keinen Bock mehr hat.

Antwort
von RoniOtaku23, 32

Weil irgendwie alle Männer immer mehr verweiblicht werden, man muss sich nur die Trend Klamotten angucken! Naja wir leben halt 2016, wo die Frau immer mehr "das steuer übernimmt"!

Kommentar von RoniOtaku23 ,

ja manche sind halt so andere nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community