Frage von Kissenkartoffel, 38

Wie wird ein Job versteuert, den ich nach dem Abitur bis zu einem Auslandsaufenthalt machen will?

Hallo, ich wüsste gerne in welcher Art und Weise ein Job versteuert wird den ich zwischen Schulabschluss und Auslandsaufenthalt ausführe. Das Gehalt liegt über 450 Euro und insgesamt unter dem Freibetrag von 8000 Euro im Jahr. Ich weiß, dass ein Job zwischen Abitur und Studium nicht versteuert wird wenn er unter dem Freibetrag liegt. Ein Job nach dem Abitur ohne weitere Perspektive wird meines Wissens auch unter 8000 Euro zunächst versteuert bis zum Jahresausgleich wo man die Steuer zurückerhält. Wie ist das beim Auslandsaufenthalt? Gibt es einen Weg den Lohnsteuerausgleich zu umgehen wenn von Anfang an klar ist, dass der Verdienst unter 8000 Euro liegt?

Liebe Grüße und Danke für alle Antworten!

Antwort
von PatrickLassan, 24

Ich weiß, dass ein Job zwischen Abitur und Studium nicht versteuert wird wenn er unter dem Freibetrag liegt.

Das ist falsch. Der Grundfreibetrag bezieht sich auf das zu versteuernde Einkommen, d.h. auf einen Jahresbetrag. Der monatliche Arbeitslohn wird bei der Lohnsteuerberechnung auf einen Jahresbetrag hoch gerechnet, und daher kann Lohnsteuer anfallen, auch wenn man insgesamt unter dem Grundfreibetrag bleibt.

Einen Lohnsteuerjahresausgkeich kann nur der Arbeitgeber machen. Um überzahlte Lohnsteuer erstattet zu bekommen, ist die Abgabe einer Einkommensteuererklärung erforderlich. Es gibt auch keinen Weg, das zu umgehen.

Kommentar von Kissenkartoffel ,

Danke für die Antwort. Zur "Umgehung der Lohnsteuer": Zwar ist es nun anscheinend nicht möglich die Einkommenssteuererklärung zu umgehen, aber ich habe gehört, dass Ausgaben die beim Job anfallen, wie zB das Spritgeld von Beginn an verrechnet werden können, damit dieser Betrag nicht mitgesteuert wird. Ist das richtig?

Kommentar von PatrickLassan ,

Du kannst einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen, dann werden die Werbungskosten (also z.B. die Aufwendungen für Fahrten zur Arbeitsstätte) bereits bei der Lohnsteuerberechnung berücksichtigt. Das funktioniert aber nur, wenn die Werbungskosten den Pauschbetrag von 1000 € übersteigen, der immer berücksichtigt wird.

Antwort
von petrapetra64, 12

Du kannst die monatliche Versteuerung nicht "umgehen", aber die Jahreserstattung kann man bis 4 Jahre danach noch machen, also auch nach dem Auslandsaufenthalt. Oder deine Eltern erledigen das für dich, du gibst ihnen eine Vollmacht und sie schicken dir dann das Geld.

Man kann sich zwar einen Freibetrag eintragen lassen, wenn man besonders hohe Fahrtkosten hat, aber bis 15 km einfache Fahrt ist eh alles bereits in der Pauschale, erst darüber hinaus könnte das überhaupt was bringen.

Die meisten Abzüge sind eh die Sozialversicherungen, die kriegst du auch nicht mehr zurück. Steuern fallen erst ab ca. 950 Euro brutto an.

Antwort
von ErsterSchnee, 20

Nein, so einen Weg gibt es nicht. Dann machst du halt deine Steuererklärung aus dem Ausland oder wenn du wieder da bist.

Kommentar von Kissenkartoffel ,

Danke, ich hatte nur gehofft, das Geld schon zum Anfang meines Aufenthalts nutzen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community