wie wird ein früh bremser bei gelber ampel bestraft?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Er wäre dir hinten drauf gefahren. Und er hätte Schuld bekommen. Man muss im Straßenverkehr immer so viel Abstand halten, dass man jederzeit reagieren kann. Vor einer Ampel immer bremsbereit sein. Da es ja immer mal solche Autofahrer wie dich geben kann:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht, der Hintermann hat seine Fahrweise so anzupassen, dass er jederzeit anhalten kann, wenn er Dir drauf fährt, hat er den nötigen Sicherheitsabstand nicht eingehalten.

Ärger gibt es nur, wenn Du vollkommen grundlos so eine Vollbremsung machst, mit der keiner rechnet.

z.B. Leute die bei grün unvermittelt anhalten, meistens sind das Leute, die trotz grünem Linksabbiegerpfeil unvermittelt anhalten, weil sie doof sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne mal kurz ...

Wenn die Ampel 20 Meter vor dir auf gelb springt, wenn du dann gleichmäßig weiterfährst ohne zu bremsen oder zu beschleunigen und die Ampel dann im Vorbeifahren siehst, wie sie auf rot springt, dann warst du nur 24 km/h schnell. Das ist gerade wenig mehr als Schritttempo. Die Gelbphase dauert 3 Sekunden. Wenn du also innerhalb von 3 Sekunden dein Fahrzeug von 24km/h auf Null zum Stehen bringst, dann ist das weit weit davon entfernt, eine Gewaltbremsung zu sein. Wer dir da hinten auffährt, der hat nicht nur einen zu kleinen Sicherheitsabstand gehabt, dem könnte man fast Absicht unterstelen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast vollkommen richtig gehandelt, Gelb bedeutet wenn möglich halten, klar nicht grad Vollbremsung aber wenn man anhalten kann soll man das auch tun, falls der Hintermann in dich reingekracht wäre, wäre er Schuld, da er offensichtlich nicht genügend Abstand zu dir hatte oder nicht auf die Ampelphasen geachtet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt, bei gelb muss man sich auf rot vorbereiten und anfangen ab zubremsen bis zum stillstand an der Haltelinie. Vielen treten noch das Gaspedal durch bis zum Asphalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht! Dein hinter Mann hat Abstand zu halten und dann passiert auch nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast völlig richtig gehandelt. Dazu gibt es ja einen Sicherheitsabstand, um in solchen Fällen als Hintermann rechtzeitig halten zu können. Außerdem muss der Hintermann mit deinem Manöver in dem Moment rechnen, wenn gelb kommt. 

Strafbar wird eine Vollbremsung nur, wenn sie ohne Grund geschieht oder wenn damit der Hintermann genötigt werden soll. Beides trifft bei dir nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es zum Unfall gekommen wäre, hätte der Hintermann keinen Sicherheitsabstand eingehalten und es wäre folglich seine Schuld. DU warst dir nicht sicher, obd u es noch schaffen würdest, und bist auf nUmmer Sicher gegangen,w as rechtlich vollkommen in Ordnung ist. Du brauchst nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo clipperflipper

Du hast richtig gehandelt und kannst daher auch nicht bestraft werden.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles richtig gemacht. Wäre dein Hintermann in deinem Kofferraum gelandet, hätte er Schuld gehabt. Sicherheitsabstand, usw.. Bei Orange soll man bekanntlich anhalten. Zudem kann man auch hinter einem Auto, die Ampel selber im Auge haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Anhaltevorgang hast du ja eingehend begründen können. Wenn es in einem Verwaltungsverfahren (Unfall verursacht) oder einer Schadenersatzforderung relevant würde, läge die Schuld grundsätzlich beim Auffahrenden, der den Abstand nicht den Gegebenheiten angepasst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich erst rot wurde, kurz bevor Du zum Halten kamst, hast Du m. E. eindeutig nicht zu früh gebremst ...

Und selbst wenn Du "bei gelb locker drüber gekommen" wärest, musst Du eigentlich lt. StVO trotzdem halten, bei Gelb fahren ist verboten (wird nur, sozusagen "als Ausnahme zur Sicherheit", i. d. R. nicht geahndet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch kein Unfall passiert, oder?

Warum sollte man dich bestrafen?

Dein Hinterman muss damit rechnen, das vor einer Ampel jemand bremst.

Es gilt in der Regel der Grundsatz: Wer auffährt ist Schuld
.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht. Wer auffährt ist schuld, es sei denn der Vordermann bremst ohne ersichtlichen Grund. Eine gelbe Ampel ist ein ersichtlicher Grund. Muss man halt immer abwegen was sinnvoller ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir kann nichts passieren. Dafür gibt es den Sicherheitsabstand und Du musst als Hinterfahrer damit rechnen, dass Dein Vordermann bremst.

Also alles gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung