Frage von Oidossi, 26

Wie wird die Umsatzsteuer bei ausländischen Umsätzen berechnet?

Hallo - Frage schon formuliert. Genauer - Künstler müssen/ dürfen bekanntlich 7% MwSt. veranschlagen, die sie als Vorsteuern mit dem FA abrechnen, bzw. gegenrechnen mit selbst gezahlten Vorsteuern. Wie verhält sich das bei Lieferungen seiner Produkte ins Ausland, z.B. in die USA? Oder gilt diese Vorsteuerrechnung nur für den inländischen Markt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 20

Vorsteuer ist die umsatzsteuer die einem selbst in Rechnung gestellt wird und die man von der eigenen Steuerschuld abzieht. Das wird auch bei einem Künstler meist 19 % sein (z. B. aus dem Vormaterial)

Eine Ausfuhrlieferung in die USA ist gem. § 4 Nr. 1 UStG steuerfrei.

Kommentar von Oidossi ,

Das heißt, bei der Steuererklärung muss ich die 7% auch nicht davon herausrechnen, sprich abgeben? Es ist doch teil meines Umsatzes. Aber ich glaube es dir gerne.

Kommentar von wfwbinder ,

In der Umsatzsteuererklärung ist eine extra Position für Auslandslieferungen vorgesehen. 

Die richtige Einordnung ist wichtig, denn Auslandslieferungen sind zwar steuerfrei, aber keine Ausschlussumsätze. Also der Vorsteuerabzug bleibt unberührt.

Antwort
von Jensen1970, 25

Ja das st die Umsatz Steuer .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten