Frage von Ichthys1009, 116

Wie wird die Tauba/ Tövbe (Bereuung) im Islam gemacht?

Macht das jeder nur innerlich als Reuegebet? Oder gibt es bei schlimmeren Sachen auch ein Bekenntnis vor anderen? Und ist es auch mit bestimmten guten Werken verbunden?

Antwort
von saidJ, 64

Esselamu alejkum

Die Tawba ist etwas das du nicht wirklicht bestimmen kannst .
Du kannst nicht entscheiden das du heute oder morgen deine Sünden vom ganzen Herzen bereuen wirst .
Allah s.w.t erlaubt dir Tawba zu machen , Tawba ist der Moment in dem man aufrichtig all seine Sünden bereut , es ist ein sehr emotionaler Moment , manche weinen sogar in diesem Moment .
Tawba läuft folgender Maßen ab :
Du bereust von ganzem Herzen das etwas oder alles was du bist jetzt getan hast und bittest Allah s.w.t um vergebung und nimmst dir vor das was du getan hast nie wieder zu tun , nachdem du das getan hast setzte du alles daran es wirklich nie wieder zu tun .
Damit dir Allah s.w.t diesen schönen Moment gewährt musst du ihn darum bitten dir deine Sünden zu verzeihen und aufrichtig in deiner Dua sein und standhaft .
Selbst wenn deine Dua nicht beim 50. Mal angenomen wird musst du trotzdem weiter machen und die Hoffnung auf Allahs Gnade nicht verlieren .

Antwort
von FatihBa, 53

Also zum laylatul quadir ist dieses Bittgebete von unseren prophet saw empfohlen worden.
Und es ist auch wichtig in dieser Nacht wirklich die Vergebung von Allah zu wollen. In sha allah wird dir Allah dann alle deine Sünden vergeben. Und fest daran glauben das Allah dir deine Sünden vergibt. Mach immer dua und bitte um Vergebung.
Und im Ramadan werden täglich bestimmte Anzahl an meschen vergeben. Mach deine Pflichten und verrichtet gute taten wie spenden helfen koran lesen sunnah Gebet etc etc

Antwort
von Fabian222, 43

Es ist besser wenn man sich Allah (Subhanahu wa ta'ala) reuig zuwendet und es auch tatsaechlich ausdrueckt, dass man bereut sei es mit der Zunge oder mit weinenden Augen.

Der Gesandte Gottes (Sallallahu alayhi wa alihi wa sallam) sprach:
O Ali, wohl sei jenem Gesicht, dem Gott sich zuwendet und es weinend sieht, weinend für eine Sünde, über die niemand bescheid weiß, außer Gott.

Salamun alaykum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community