Frage von Wully, 150

Wie wird die private Krankenversicherung bei Hartz IV Empfängern bezahlt?

Wer zahlt in welcher Höhe die Beiträge zur privaten Krankenversicherung, wenn jemand Hartz IV Empfänger ist? Ein Bekannter berichtet, die Beiträge zur Krankenversicherung seien insgesamt rund 600 Euro hoch, wovon die ARGE nur rund die Hälfte übernehme. Kann das sein? Wie ist es korrekt?

Was bedeutet BTN0 und PVN ? Das steht in deren Versicherungsschein.

Danke!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Apolon, 130

Wer zahlt in welcher Höhe die Beiträge zur privaten Krankenversicherung, wenn jemand Hartz IV Empfänger ist?

Die Beiträge zur PKV zahlt immer der Versicherungsnehmer selbst.

Eine Umstellung in den Standardtarif ist nicht erforderlich!

Ein Bekannter berichtet, die Beiträge zur Krankenversicherung seien insgesamt rund 600 Euro hoch,

Wenn er den Standardtarif hat, kann ich mir die Höhe von mtl. 600 € für eine Einzelperson nicht vorstellen. Oder hat er noch einige Kinder mitversichert ?

Alternativ könnte ich mir jedoch den Basistarif vorstellen. Frage mich aber, wer ihm zu dieser Umstellung geraten hat, denn dies wäre völliger Unsinn.

Gruß Apolon

Kommentar von Wully ,

ja, 1 Kind war mal dabei. Die ist jetzt aber seit ein paar Monaten in der Gesetzlichen.

Antwort
von DerHans, 141

Er muss seinen Vertrag auf den Standard-Tarif umstellen. Dieser wird dann vom JobCenter getragen.

Kommentar von Wully ,

Er meint er wäre schon in dem Tarif. Sagt BTN0 darüber etwas aus?

Kommentar von Apolon ,

Er muss seinen Vertrag auf den Standard-Tarif umstellen

Nein - diese Umstellung ist nicht erforderlich !

Antwort
von beangato, 150

http://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/armut/67029/urteil_bei_privater_krank...

Dazu gibts schon ein Urteil.

Kommentar von Wully ,

Da steht "Hartz-IV-Beziehern wird auf Antrag nur die Hälfte des Basistarifs berechnet. Die Kosten hierfür übernimmt dann dasJobcenter."

Was genau bedeutet das? Erhalten die Versicherungen bei HartzIV Empfängern dann insgesamt auch nur die Hälfte oder soll die andere Hälfte der Versicherte dann selbst zahlen? Aber wovon?

Verstehe ich nicht....

Kommentar von Apolon ,

Erhalten die Versicherungen bei HartzIV Empfängern dann insgesamt auch nur die Hälfte oder soll die andere Hälfte der Versicherte dann selbst zahlen?

Nein - der Versicherungsnehmer muss bei der PKV immer seinen vollen Beitrag zahlen.

Von dem Jobcenter bekommt er einen Zuschuss entsprechend des hälftigen Satz vom Basistarifes, aber nicht mehr als 50 % seines mtl. Beitrags.

 Aber wovon?

Wenn man privat krankenversichert ist, sollte man entsprechende Absicherungen treffen z.B. für eine Berufsunfähigkeit, wie auch für Unfälle und Krankheit.

Außerdem besteht auch bei einer PKV wenn der Vertrag bereits vor 2009 begann die Möglichkeit in den Standardtarif zu wechseln, der in etwa auf dem Leistungs-Niveau der GKV ist und auch entsprechend niedrige Beiträge hat.

Kommentar von petrapetra64 ,

In dem Artikel steht aber auch drin, dass Hartz IV Beziehern auf Antrag nur die Haelfte des Basistarifs berechnet wird. Bedeutet das nicht, der Bekannte des FS muesste diesen Antrag dann bei seiner Privaten Krankenkasse stellen, um statt 600 nur 300 zahlen zu muessen, oder verstehe ich das falsch?

Kommentar von beangato ,

diesen Antrag dann bei seiner Privaten Krankenkasse stellen, um statt 600 nur 300 zahlen zu muessen

So lese ich das auch heraus.

Kommentar von Apolon ,

oder verstehe ich das falsch?

Ja - Du verstehst es falsch.

Siehe meine Antwort weiter oben!

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, Hartz IV, Jobcenter, 112

Dann muss er in den Basis Tarif wechseln,dann halbiert sicher der Beitrag und dieser wird dann vom Jobcenter voll übernommen,macht er das nicht,dann muss er selber zuzahlen !

Kommentar von Wully ,

Ja, aber ist er nicht schon im Basistarif? Die Abkürzung "BTN0" klingt danach .... weiß aber nicht. Ihm wird einen Monat rund 300, einen anderen Monat rund 600 Euro berechnet. Wie hoch ist denn der Basistarif? Danke!

Kommentar von isomatte ,

Wenn er diesen bei seiner KK - beantragt hätte,dann würde der Beitrag auch voll vom Jobcenter übernommen und da treten auch dann nicht solche Schwankungen auf !

Kommentar von Wully ,

Sorry, aber kann es angesichts der Abkürzung "BTN0" - in dem Tarif befindet er sich - nicht sein, dass er im Basistarif ist, die aber dennoch irgendwie falsch berechnen?

Kannst du denn noch weiterhelfen, wofür BTN0 steht?

Kommentar von Apolon ,

Dann muss er in den Basis Tarif wechseln,dann halbiert sicher der Beitrag und dieser wird dann vom Jobcenter voll übernommen

Diese Info - ist völlig falsch.

Bei Wechsel in den Basistarif erhöht sich in den meisten Fällen der Beitrag, denn dieser richtet sich nach dem Höchstbeitrag der GKV.

Bei Wechsel in den Standardtarif - möglich wenn die PKV vor 2009 begann - wird der Beitrag niedriger.

Der Beitrag an die PKV ist immer in voller Höhe zu zahlen, nur beteiligt sich das Jobcenter max. zu 50 % an den Beiträgen.

Gruß Apolon

Kommentar von isomatte ,

Dann habe ich es beim lesen falsch verstanden !

Sorry 

Antwort
von Wully, 105

Ist mit Standard-Tarif der "Basis-Tarif" gemeint? Oder ist das etwas anderes? Ist BTN0 der Tarif, der vom Sozialamt voll übernommen wird?

Kommentar von Apolon ,

In den Standardtarif können nur PKV-Versicherte wechseln, die vor 2009 bereits privat versichert waren.

Informationen und auch die Versicherungsbedingungen des Standard + Basis-Tarifs findest Du hier:

https://www.pkv.de/service/broschueren/musterbedingungen/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community