Frage von Lini2015, 342

Wie wird meine Klasse reagieren, wenn ich ihr sage, dass ich bald in eine Klinik gehe?

Hallo ihr lieben,
Da ich jetzt in eine Klinik für eine längere Zeit gehe würde ich gerne meiner Klasse sagen was los ist bevor die Gerüchteküche wieder anfängt zu brodeln (das ist so schlimm mir wurde sogar unterstellt ich sei schwanger gewesen 😂) Ich habe Magersucht unser Klassenlehrer und unsere Schulsozialarbeiterin werden mir dabei helfen. Frage an alle ? Habt ihr das selber oder bei einer/n Klassenkamerad/in schon mitgemacht? Wie findet ihr das? Was denkt ihr davon (geht vor allem an die "normalos") wie wird das vermutlich ablaufen? Wie ist das bei euch abgelaufen?

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Diät, 342

Schön das du etwas unternimmst und ändern möchtest, das ist der 1. Schritt in die richtige Richtung.

Ich finde es gut, das du es der ganzen Klasse mitteilen möchtest, so können sie alles besser verstehen,

Wie deine Klasse reagieren wird, können wir hier nicht beurteilen, denn wir kennen ja deine Klassenkameraden nicht, aber es ist gut, das du es vorhast und deine Lehrer unterstützen dich ja dabei, das ist sehr wichtig.

Ich selbst habe das weder erlebt noch mitgemacht, aber ich weiß, wie viele reagieren und wie die Gerüchteküche brodeln kann, so nimmst du allen den wind aus den segeln.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Martnoderyo, 260

Es werden eigentlich alle Verständnis zeigen. War damals auch zur Kur, weil ich aber viel zu dick war und gehänselt wurde... selbst die Klassenclowns haben dann aber die Klappe gehalten als ich weg musste

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Untergewicht, dünn, 173

Hallo! Du bist ja nicht die Ausnahme, das ist inzwischen häufig. Und ich bin sicher dass man sich nicht wundern wird wenn man Dich täglich sieht. Und dann ist es eine Krankheit wie jede andere, alles Gute. 

Antwort
von FlyingDog, 247

Hallo.      

Besser wie Pummelweib hàtte man es denke ich, nicht schreiben können und möchte noch folgendes ergänzen, sage immer nur das und soviel, wie es für dich in Ordnung ist, das hat etwas mit auf sich zu achten zu tun. 

Selbstverständlich wünsche ich dir auch alles Gute für den Klinikaufenthalt und ganz viel Erfolg, schön das du auf dich achtest, das ist wahrlich der richtige Weg, den du gehst.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 160

Ich persönlich hätte kein Problem damit und denke viele in meiner Klasse auch nicht, allerdings kann ich mir vorstellen dass es durchaus einige "unaufgeklärte" Mitschüler geben kann, die dumme Kommentare dazu ablassen.

Antwort
von moopel, 158

Als ich damals in die Klinik musste, habe ich meine Klasse auch informiert. Ich habe erst mit meinen Klassenlehrer darüber gesprochen und in einer seiner Stunden bat er mich am Anfang der Stunde nach Vorne und sagte der Klasse, dass ich was mitzuteilen habe. Ich habe dann der Klasse erklärt, dass ich magersüchtig bin und in eine Klinik muss. Die Klasse hat gespalten reagiert. Die einen waren sprachlos, ein paar wenige haben Späßchen gemacht (solche hat glaube ich jeder in der Klasse) und die anderen waren neugirig und stellten fragen. 

Aber letztendlich haben es alle gut aufgenommen und am letzten Tag gaben Sie mir noch Briefe mit, Kuscheltiere, Fotos... Ich habe mir zuvor auch große Sorgen gemacht, finde es aber besser, wenn die es von einem selbst erfahren, als das Gerüchte sich verbreiten

Antwort
von iFluxxi, 181

Na du,

erstmal Hut ab, ich finde es schön dass du aktiv etwas tust :)

Diese Situation kenne ich so ähnlich. Ich hatte einen schweren Unfall und war für 2 Wochen nicht in der Schule aufgekreuzt. Es wurde erzählt ich sei im Koma und dergleichen. Das stimmte natürlich nicht.

Als ich wieder in die Klasse kam sah mich jeder an und es war still. Zu dem Zeitpunkt hatte ich eher weniger Kontakt zu den anderen. Es ging aber daraufhin ganz normal weiter ( Von den wilden Vermutungen Anderer einmal abgesehen)

Ich sag mal, du musst das nicht jedem in der Klasse bekannt geben. Es ist deine private Angelegenheit. Ich würde es guten Freunden erzählen. Mir wäre nicht so wichtig, was die Anderen, mit denen ich mich womöglich nicht sehr gut verstehe, darüber denken. Aber das wäre meine Entscheidung.

Wie gesagt, ich finde aber diese ganze Überlegung von dir sehr gut. Hut ab dafür. :)

Liebe Grüße

Antwort
von Trashtom, 165

Ich würde es als sehr mutig ansehen. 

Antwort
von ksr972, 127

Hallo       Warum musst du überhaupt in eine Klinik? Ritz du dich? , hast du eine Essstörung? , oder was sonst? Also beim ritzen aus meiner Erfahrung, sind sie schon klar geschockt, aber unterstützen dich vorallem die Mädchen, die Jungs reagieren eher schlimmer, aber also mich haben die Mädchen dann immer beschützt wenn die Jungs mich beleidigten und so. Bei einer Essstörung weiss ich nicht. Aber sehr erfreut werden sie nicht sein, die Mädchen noch eher, aber die Jungs werfen dir blöde Wörter an den Kopf, ja sind halt eben Jungs. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Dann wünsche ich dir gute Besserung erhol dich gut in der Klknik und werde schnell wieder gesund. Alles gute.

LG ksr972

Kommentar von Lini2015 ,

Jackpot würde sagen beides👍

Antwort
von Anni0926, 150

Heyy,

Bei mir ist dass selbe...Ich bin mehrmals wegen Stress umgekippt. Und war dann einmal im Krankenhaus und es wurden Tests gemacht, es wurde herausgefunden dass ich einen Herzfehler habe. Und ich ritze mich& habe seit fast 2 Monaten auch eine Esstörung. Es wurde gesagt dass ich mich am Becken ritze, dass ich nur Aufmerksamkeit wollte. Es wusste aufeinmal die ganze Schule mit dem ritzen. Es gab richtig Stress. Als ich wieder in der Schule war wurde ich die erste Woche immer dumm angeguckt& es kamen auch ein paar dumme Sprüche, aber es wurde schon weniger. Im Internet geht es aber trotzdem manchmal noch hoch her. Ich war mal ein so fröhliches Mädchen, war immer gut gelaunt. Und aufeinmal hat dass alles angefangen. Meine Hobbys musste ich wegen der Krankheit aufgeben. Ich lache fast nicht mehr& wenn nur mit der Klasse. Zum Glück sind die Lehrer für mich da, ich weiß nicht was ich ohne sie gemacht hätte...Naja die Sozialarbeiter& die Lehrer versuchen mir so gut wie möglich zu helfen.

Ich weiß nicht warum ich dass jetzt alles geschrieben habe. Naja... Glaub mir die Gerüchte Küche schaltet nach ner Zeit ab& gute Besserung!!!

Antwort
von Chris213, 150

Was du tun kannst, haben ja viele Andere hier schon gesagt, ich wollte nur noch sagen, dass ich es sehr gut finde, dass du diesen Schritt eingehst und ich dir viel Glück wünsche! ;)

Antwort
von NickAndersson, 93

Ja kenn ich. Meine BF war auch mal in der Klinik. Sie hatte n Suizidversuch gemacht. Ich habs mitbekommen (war in Schule) un bin dann mit ihr zum Krankenhaus. Danach war sie noch ne Woche in der Psychiatrie. Den meisten ihrer Freunde aus der Klasse hat sie es selber gesagt (als sie drin war), leider haben es auch andere erfahren, aber s weißnich die ganze Klasse.

Bei dir is das ja aber was anderes und für Margersucht gibt es sicher mehr Verständnis als für Suizidversuche. klar sags ihnen einfach, die meisten haben (zwar entsetzt) aber verständnisvoll geantwortet.

Antwort
von IHelpdesk818I, 168

Ich denke wenn du sagst das du eingesundheitliches Problem hast, dass es akzeptiert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community