Frage von superleseratte, 38

Wie wird der ZAG ermittelt?

ich habe mich schon öffters gefragt wie der ZAG ermittelt wir und was ein niedriegr zag und ein hoher zag in zahlen ist l.g. Inger

Antwort
von Kharon, 24

ZAGs (oder OWL im Englischen) sind die Noten, die ein Schüler in Hogwarts nach den Prüfungen in seinem 5. Schuljahr erhält. Danach kann der betreffende Schüler entweder weiter zur Schule gehen, was die Mehrheit wohl tut, oder die Schule verlassen.

Für viele Berufe wie z.B. den des Aurors werden aber bestimmte Noten in den UTZ (bzw. NEWT), den Abschlussprüfungen nach dem 7. Schuljahr, erwartet. Deshalb beenden nur wenige Schüler ihre schulische Laufbahn nach dem 5. Schuljahr.

Die vergebenen Noten bei den ZAGs sind wie folgt: O (Ohnegleichen), E (Erwartungen übertroffen), A (Annehmbar), M (Mies), S (Schrecklich) und T (Troll). Mit den ersten 3 Noten hat man bestanden, mit den hinteren dreien ist man durch die Prüfung gefallen.

Da es wie auch in der Schule 6 Noten sind, kann man diese der Einfachheit halber mit dem deutschen Notensystem in der Schule (mal abgesehen von den Jahrgangsstufen) gleichsetzen: O = 1, E = 2, A = 3 usw.

Die ZAGs müssen dabei in den Kernfächern abgelegt werden. Dies sind Geschichte der Zauberei, Verwandlung, Zaubertränke, Kräuterkunde, Zauberkunst, Astronomie und VgddK. Außerdem können ZAGs in den Wahlfächern abgelegt werden, die ein Schüler im 3. Jahr gewählt hat. Dies wären Wahrsagen, Pflege magischer Geschöpfe, Arithmantik, Alte Runen und Muggelkunde.

Maximal sind also 12 ZAGs möglich. Wie wir am Beispiel von Hermine in Buch 3 gesehen haben, ist es allerdings sehr ungewöhnlich, alle Wahlfächer zu belegen und eigentlich studenplantechnisch sogar unmöglich. Deshalb braucht sie ja den Zeitumkehr.

Sie hat am Ende 10 ZAGs, da sie Muggelkunde und Wahrsagen abgewählt hat. Dieses Ergebnis ist trotzdem am oberen Ende der Skala.

Harry und Ron haben dagegen beide 7 ZAGs, was deutlich eher dem Durchschnitt entsprechen zu scheint. Die Weasley Zwillinge z.B. hatten jeweils nur 3 ZAGs, was Molly ziemlich sauer gemacht hat; auch weil sie wohl wesentlich bessere Ergebnisse hätten erzielen können, wenn sie gelernt hätten.

Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

Antwort
von WithoutName852, 28

ZAG sind ähnlich den Abschlussprüfungen bei uns in der Schule.

Abi besteht man mit 4,0 und besser. Ebenso ist es beim ZAG: Man erhält eine Note für den theoretischen und den praktischen Teil und daraus ermittelt sich die Gesamtnote für das Fach. Ist sie A oder besser, hat man bestanden.

Für jedes Fach kann man ZAG bzw UTZ Prüfungen ablegen und somit erhalten. Je mehr Prüfungen erfolgreich bestanden wurden, desto mehr ZAG/UTZ hat man. ZAG mit bestimmten Noten sind Voraussetzung für höhere Klassen, wenn man das Fach weiter belegen möchte, um UTZ Prüfungen anzustreben.

Noch einmal kurz die Noten:

O - Ohnegleichen (beste Note, bestanden)
E - Erwartungen übertroffen (bestanden)
A - Annehmbar (bestanden)
M - Mies (nicht bestanden)
S - Schrecklich (nicht bestanden)
T - Troll (schlechteste Note, nicht bestanden)

Weiteres findest du im Wiki:
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Zauberschul-Prüfungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten