Frage von popelpaddel, 53

Wie wird der Wirkstoff von Verapamil verstoffwechselt (Abi 2016)?

Kann mir jemand sagen wie der Wirkstoff von Verapamil von den Darmlumen durch die Darmzellen in die Blutbahn gerät und welche Rolle das Enzym Cyp3a4 dabei spielt? Kam heute im Bio lk dran... Sagt mit bitte, dass es keine Carrier gibt die durch eine ganze Zelle gehen :d

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente, 25

Es gibt keinen Carrier, wird einfach passiv resorbiert. Und das Cyp3A4 ist für die Verstoffwechselung zuständig. Durch den enterohepatischen Kreislauf gelangt es nach dem Darm direkt in die Leber, wird stark verstoffwechselt (First-Pass-Effekt) und deshalb geht die Bioverfügbarkeit stark runter.

Verapamil wird zu über 90% resorbiert; die Bioverfügbarkeit liegt bei 10-20%, bei Dauergabe bis zu 40%, hoher first-pass-Effekt. Die Halbwertszeit beträgt 3-7h. Die Elimination und Ausscheidung des aktiven und passiven Metaboliten findet renal und biliär statt.

Kommentar von popelpaddel ,

Also geht das ganze ohne carrier von statten? In dem Schaubild hat ein carrier den wirkstoff von den darmlumen in die darmzellen befördert. In den Darmzellen war das angesprochene Enzym abgebildet. Und es gab eine Pumpe die unter primäraktiven stofftransport den Stoff wieder in die Lumen rausbefördert. (wahrscheinlich für den Fall, dass gerade kein Enzym da ist??) Bewirkt das Enzym eine Verstoffwechselung, die dem Reaktionsprodukt ermöglicht durch die Membran (Darmzellen->Blutbahn) zu diffundieren? Die Theorie vieler schlauer Mitschüler war, dass der Carrier den Wirkstoff durch die komplette Darmzelle von den Lumen zur Blutbahn schleust. 

Kommentar von Chillersun03 ,

In dem Schaubild hat ein carrier den wirkstoff von den darmlumen in die darmzellen befördert.

Verapamil wird ohne Carrier aufgenommen.



In den Darmzellen war das angesprochene Enzym abgebildet.

Ja, CYP3A4 tritt in dem Darm auf. CYP3A4 dient aber einzig der Verstoffwechselung von Substanzen, nicht dem Transport. CYP3A4 tritt hauptsächlich in der Leber auf, aber auch im Darm. 



Und es gab eine Pumpe die unter primäraktiven stofftransport den Stoff wieder in die Lumen rausbefördert.

Das ist P-Glykoprotein ein ABC-Transporter der bsp. im Dünndarm vorkommt. Dieser wirft primär hydrophobe Substrate aus der Zelle wieder hinaus, wie bsp. bestimmte Wirkstoffe.

Verapamil ist ein Inhibitor dieses Transporters, blockiert ihn oder vermindert seine Funktion. 

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=2381



Bewirkt das Enzym eine Verstoffwechselung, die dem Reaktionsprodukt ermöglicht durch die Membran (Darmzellen->Blutbahn) zu diffundieren?

Nein, denn die Verstoffwechselung macht die Metaboliten hydrophiler. Je hydrophiler ein Stoff, desto schlechter überwindet er die Membran. Die passive Aufnahme wird dadurch schlechter.

Aber die Verstoffwechselung hat wahrscheinlich einen anderen Einfluss in dem ganzen Geschehen.



Die Theorie vieler schlauer Mitschüler war, dass der Carrier den Wirkstoff durch die komplette Darmzelle von den Lumen zur Blutbahn schleust. 

Nein, der Körper möchte mit dem P-Glykoprotein hauptsächlich Stoffe aus der Zelle rauswerfen. Erst recht hydrophobe Stoffe, die für den Körper prinzipiell ein Gift darstellen.


Kommentar von popelpaddel ,

Vielen Dank erstmal für die aufschlussreichen Antworten und die geopferte Zeit. 

Wie gelangt Verapamil in die Blutbahn?

Hilft das Enzym dabei? Wenn es den passiven Transport hemmt, scheint dies ja nicht der Fall zu sein oder? 

Kommentar von Chillersun03 ,

Kein Problem. Durch passive Diffusion gelangt es in die Blutbahn.

Sowohl das P-Glykoprotein (Transporter) als auch CYP3A4 helfen nicht bei der Aufnahme - im Gegenteil, beide Enzyme verschlechtern die Aufnahme prinzipiell!

Das ist auch der Grund warum die Bioverfügbarkeit mit 10-20% so schlecht ist. "Verapamil wird zu über 90% resorbiert; die Bioverfügbarkeit liegt bei 10-20%."

Wenn es den passiven Transport hemmt, 

Nicht der passive Transport wird gehemmt, sondern der aktive Transport aus den Zellen raus wird gehemmt! Dadurch wird die Aufnahme (Resorption) sogar theoretisch verbessert.

Kommentar von popelpaddel ,

Ok dann hab ichs falsch in der Arbeit 😂 Naja kann man nichts machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community