Frage von KrumbacheR, 27

Wie wird der Umgang mit zwei Kindern geregelt?

Wie würde der Umgang "normal" geregelt werden? Ist es üblich das die Geschwister das Wochenende gemeinsam beim Vater verbringen oder wäre es denkbar das die Mutter gerichtlich durchsetzen könnte

Kind 1 von Freitag 13:00 bis Sonntag 18:00 Kind 2 aber nur Freitag von 13:00 - 18:00 Uhr Wenn zwischen den Wohnorten der Eltern ein einfacher Fahrtweg von 40 Minuten liegt und die Kinder im Kleinkindalter sind (4+1,5 Jahre)

Antwort
von bachforelle49, 2

.. hängt vom Lebensmittelpunkt ab, wo sie in der Mehrheit und zahl sind. Ansonsten kannste das vergessen, wenn denn die Kinder das nicht freiwillig mitmachen..

Beispiel: der Umgang ist zeitlich geregelt, aber die Kinder wollen nicht, weil Geburtstagsfeier oder Schulaufgaben usw usw. Außerdem gibts dabei auch eine Art Befremdung, also es wird immer schwieriger, diesen Reisestress durchzuziehen und zuzumuten..

Das ist also alles Quatsch und nur gut für die Mutter im Regelfall, sogar geht ins Gegenteilige, wenn die Mutter das mit ihren Kindern im Geheimen sozusagen dann noch schlecht redet..

Es gibt kein Rezept außer Tribut zahlen. Merke: Du wirst doppelt bestraft, wenn du voll Unterhalt bezahlst, denn dann hast du noch nicht mal ein Taschengeld für die Kinder. Letzteres ist aber mit entscheidend für diese Art von Wechselbeziehung

Bitte überprüfen, was die Mutter denn nun eigentlich - wirklich - will? Sonst besteht Gefahr von widersprüchlicher Aussage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten