Frage von PaulevonFieper, 54

Wie wird der Treibstoff im Nachbrenner gezündet?

Antwort
von LeelouDeSebat, 7

Kollege ramay1418 hat das ja schon weitgehend beantwortet. Vieleicht aber noch einige ergänzende Infos. Wie eine Zündkerze funktioniert, muss ich hoffentlich nicht erklären ;)

Bei einen Fackelzünder handelt es sich um einen kleinen Brenner im Flammrohr des Nachbrenners, der im Betrieb dauerhaft eine kleine Flamme ausstösst. Wird nun der Nachbrenner aktiviert, wird einfach zusätzlicher Treibstoff eingespritzt, der sich dann daran entzündet. Dies ist die meistverwendete Technik, da sie einerseits sehr simpel, aber auch sehr betriebssicher und relativ materialschonend ist.

Das unter 4. beschriebene Verfahren des 'Durchzündens', bei dem also durch zusätzlichen Treibstoff in der Brennkammer eine 'lange Flamme' durch die Arbeitsturbine hindurch erzeugt und damit den NB gezündet wird, wurde meines Wissens wegen der Materialbeanspruchung nur in der Frühzeit des Nachbrennerbaus verwendet.

Eine Technologie ist hier noch vergessen gegangen, nämlich die hypergole Zündung mittels eines chemischen Aktivators. Kam so viel ich weiss nur bei der A-12/SR-71 zum Einsatz. Dort wurde zusätzlich zum Treibstoff kurzzeitig Triethylboran eingespritzt, welches sich bei Kontakt mit Sauerstoff spontan entzündet, was wiederum den Treibstoff entzündet hat.

Antwort
von BeerenFischer, 7

Was ich weiß wird hinten einfach Kerosin eingespritzt. Was hinten rauskommt sollte heiß genug sein das Kerosin sofort zu entzünden.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug & fliegen, 13

Durch 

1. einen Fackelzünder oder 

2. durch eine Zündkerze. 

3. Ist der Abgasstrahl heiß genug, kann man auch Kraftstoff in das Abgas einspritzen, wodurch sich eine Zündung ergibt. 

4. Noch etwas exotischer - und materialbeanpruchender - ist die zusätzliche Einspritzung von Kraftstoff in die Brennkammer. Dann wird aber die Hochdruckturbine extrem belastet. 

Ob es das außer bei Forschungsflugzeugen gibt, weiß ich aber nicht. Zu meiner Zeit bei der Luftwaffe war der Fackelzünder Standard. 

Antwort
von Skinman, 35

Durch die heißen Turbinenabgase. Muss man soweit ich weiß nur einspritzen.

Die Nachbrenner-Abgase wiederum sind dann sogar so heiß, dass man damit abgelassenen Sprit aus dem Tank noch Meter hinter dem Flugzeug in Brand setzen kann "Dump & Burn"):

Kommentar von Rockuser ,

Genau so ist es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community