Frage von Yalana, 61

wie wird der sinus in die formel eingebracht?

moin,

ich habe eine längere formel, in der ein sinusθ vorkommt. wie bringe ich den nun in die formel ein?

muss ich abc*sin(xxx) schreiben, oder kann ich einfach den damit berechneten winkel abc *xxx in die formel schreiben?

wenn ich die erste variane nehme, dann kommen sehr komische werte raus(muss dazu übrigens der taschenrechner auf rad oder deg stehen?) allerdings kommt auch mit der zweiten variante nicht das beste ergebnis zum vorschein

lg

Antwort
von PeterKremsner, 25

Wenn der Sinus in einer Formel stehen muss dann musst du Sinus(Winkel) schreiben und nicht einfach nur *Winkel.

Wenn du deine zweite Formel aber so meinst:

abc*d, wobei du d vorher mit d = sin(Winkel) berechnet hast. Dann sind die beiden Methoden gleich und es sollte sich kein Unterschied ergeben. (Außer Rundungsfehler)

Ob rad oder deg stehen muss hängt von der Aufgabe ab, wenn dein Winkel im Bogenmaß angegeben ist musst du den TR auf rad einstellen und bei einem Winkel im Gradmaß musst du den TR auf deg einstellen.

Kommentar von Yalana ,

also die winkel habe ich ja vorher berechnet, habe zwischendurch nichts am taschenrechner verstellt, also müsste ich ja so mit den winkeln weiterrechnen können. 

und ja, so meinte ich die zweite formel. aber das kann doch nicht das gleiche sein, da kommen ja unterschiedliche werte raus. 

hilft es wenn ich die formel einmal poste mit beispiel werten?

Kommentar von PeterKremsner ,

Ja das würde uns allen Helfen denke ich.

Natürlich ist es das gleiche ob du rechnest a*b*c*sin(x) oder a*b*c*d wobei d=sin(x) ist. Wenn da nicht das selbe raus kommt machst du irgendwo einen Fehler.

Kommentar von Yalana ,

gut, ich hoffe das bleibt übersichtlich:

a = (h*m)/(wurzel(h²+D²)*sinθ)

h=0,825cm

D=150cm

m=1

sinθ=5,5e^-3

oder

θ = 0,31

zu dem es ist nicht das gleiche: ich benutze einen grafik taschenrechner mit einer speicherfunktion für variablen. was gleich bleibt speicher ich natürlich und es kommt tatsächlich nicht das gleiche dabei raus

Kommentar von PeterKremsner ,

Dann machst du beim Eintippen in den TR einen Fehler, es muss das selbe sein, dass ist einfache Mathematik!

ist 0.31 dein Winkel im Gradmaß?

Wirkt für mich eher wie Bogenmaß.

Kommentar von Yalana ,

ne, ist alles rad

ich mache keinen fehler beim eintippen^^. wie gesagt, grafischer rechner. ich könnte mir höchstens vorstellen das die einstellungen nicht richtig sind, der hat sich neulich gerootet

Kommentar von PeterKremsner ,


Für Winkel im Bogenmaß(rad)

ist das Ergebnis 0.018

https://www.wolframalpha.com/input/?i=%280.825*1%29%2F%28sqrt%280.825%C2%B2%2B150%C2%B2%29*sin%280.31%29%29

Btw dein sin ist falsch:

der sin(0.31) im Bogenmaß ist: 0.305

Kommentar von Yalana ,

also diesen wert habe ich auch raus. 

könntest du auch einmal den zweiten wert nachrechnen? die ergebnisse sollten alle um 0,012 schwanken(fehler habe ich noch nicht berechnet)

hier wäre dann 

m=2

h=1,7

sin=0,63

der rest bleibt

Kommentar von PeterKremsner ,

0.036

Trotzdem darf sich da nichts ändern ob du den sinus als Funktion einsetzt oder den Sinus vorher berechnest.

Kommentar von Yalana ,

:( das hab ich auch raus. ich versteh nicht warum die werte so stark abweichen... aber gut, immerhin rechne ich nicht falsch, dann müssen wir uns wohl bei der datenerfassung seltendämlich angestellt haben.

vielen dank für deine hilfe

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja die 0.012 sind schon ziemlich heftige Schwankungsbreite.

Weil du hier von Datenerfassung redest, habt ihr schon versucht die Daten zu filtern?

Eventuell könnt ihr auch verschiedene Regressionsmethoden nutzen um das Rauschen aus den Werten zu bekommen.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 37

verstehe ich nicht; hast du denn den Winkel?

Kommentar von Yalana ,

ja, den winkel habe ich vorher schon berechnet. das ist eine aufgabe zu einem optik versuch, berechnung der spaltbreite. 

nur habe ich eben zwei werte dafür, einmal sin und einmal arcsin. weiß nicht welcher verwendet werden muss, ich dachte ersterer

Kommentar von Ellejolka ,

tja, wenn du den Winkel in ° hast, dann sin winkel berechnen mit deg

Kommentar von Yalana ,

den winkel habe ich schon berechnet :) es geht um die "weiterverarbeitung"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten