Frage von JoergG1, 34

Wie wird der Gewinn aus dem Devisenhandel für die Steuer ermittelt, wenn man selbst gar nicht wissen kann wie hoch der "Einkaufspreis" war?

Beispiel 1: Ich tausche 1.000.000 € in USD ein und tausche nach einem Monat zurück. Habe ich nun mehr als 1.000.000 €, dann habe ich einen konkreten Kapitalertrag der, mal abgesehen vom Freibetrag, versteuert werden muss.

Beispiel 2: Ich tausche Euros in USD und benutze einen Teil davon für den Kauf von Waren und Dienstleistungen. Gleichzeitig Verkaufe ich Waren und Dienstleistungen und lasse mich, je nach Herkunft des Kunden und Euro oder USD bezahlen. Irgendwann möchte ich nun die USD in Euro eintauschen. Was ist nun der konkrete Kapitalertrag (bzw. Verlust), den man bei der Steuer angeben muss?

Macht es rechtlich einen Unterschied ob es sich dabei um USD oder Bitcoin, also eine Kryptowährung, handelt?

Antwort
von BrokerJohny, 9

25% in DE auf den Gewinn von Devisen/Aktien/Rohstoffen und so

Wenn davon Ware käufst zahlste die normalen Steuern die errechnet werden Steuerklasse, Verh, Kinder atd zu den 25%. Jeder Gewinn muss versteuert werden. Also kann man nicht einfach sagen die 25% zahle ich nicht weil ich davon Ware verkauft habe ich bezahle nur auf die Ware wobei das mehr ist an Steuern wie die 25% 

Antwort
von Bakaroo1976, 13

Schau doch bitte mal in § 20 EStG und sag mir, wo dort steht, dass Erträge aus Wechselkursdifferenzen Einkünfte aus Kapital sind - ich find das da nirgends.

Antwort
von ratatoesk, 19

Man das macht einen ja wuschig.

Steuern bezahlst auf den Gewinn.

Fremdwährungen werden wie hier beschrieben umgerechnet

http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/amtlic...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten