Wie wird denn Körperverletzung bestraft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo 1998Frage,

Dein Vater hat mit der Tat die drei folgenden Straftatbestände in Tateinheit erfüllt:


§ 223 StGB - Körperverletzung 

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.


§ 224 StGB - Gefährliche Körperverletzung 

(1) Wer die Körperverletzung 

  1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
  2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
  3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
  4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
  5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. 

(2) er Versuch ist strafbar.


§ 225 StGB - Mißhandlung von Schutzbefohlenen 

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die 

  1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
  2. seinem Hausstand angehört,
  3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
  4. ihm im Rahmen eines Dienst‐ oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. 

(2) Der Versuch ist strafbar. 

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr 

  1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder
  2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung

bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.


Wenn Du fragst:

Wie wird das bestraft

Anders als meine Vorredner halte ich eine Geringe Strafe oder gar eine Einstellung des Verfahrens für ausgeschlossen.

Die Paragraphen 224 und 225 StGB sehen eine Mindeststrafe von einem halben Jahr vor. Und Mindeststrafe bedeutet, dass eine Strafe darunter nicht möglich ist. Ausnahme währen, wenn Schuldminderungsgründe oder gar Schuldauschließungsgründe zum Tatzeitpunkt vorgelegen hätten.

Wird er zu weniger als 2 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt (davon gehe ich mal aus, wenn er keine weiteren Straftaten begangen hat) kann diese Freiheitsstrafe noch zur Bewährung ausgesetzt werden.

Über eines solltest Du Dir nur im klaren sein. Wenn Du bei der Polizei erst einmal diese Tat angezeigt hast, hast Du keine Möglichkeit mehr die Anzeige zurückziehen, denn bei der Tat handelt es sich um kein Antragsdelikt, sondern um ein Offizialdelikt, was von Amtswegen verfolgt wird und das völlig unabhängig ob das Opfer später gar nicht mehr will, dass der Täter bestraft wird. Genauso wenig hast Du Einfluss auf das Strafmaß. Dieses richtet sich nicht danach was Du willt, sondern das Urteil muss Schuld und Tatangemssen sein. Das kann also unter Umständen auch wesentlich härter als von Dir erhofft ausfallen.

Ich maße es mir aber nicht an, Dir zu raten von der Anzeige abzusehen, genauso wenig wie ich zu einer Anzeige rate.

Das ist eine Entscheidung, die nur Du ganz alleine treffen kannst und auch nur alleine treffen solltest, ohne Dir von anderen rein reden zu lassen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an man bekommt nicht bei jeder sache Schmerzensgeld würd ich mal denken weil jmd von meinen bekannten mal geschlagen wurde die mädchen wurden daraufhin nur angezeigt schmerzensgeld hat das opfer in dem fall ne bekannte nicht bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst DU vergessen, denn das ist verjährt, Du kannst jetzt überhaupt nichts mehr anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?