wie wird das will Futur und going to Futur verwendet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Hallo,


im Englischen gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Futur auszudrücken. Zwei davon sind das going to - Future und das will-Future.



Das going to – Future (nahe Zukunft) wird verwendet


- für persönliche Absicht, (dabei steht in den Sternen, ob die Absicht auch in die Tat umgesetzt wird)



- für persönliche Gewissheit (I know, I'm sure, I'm certain)



- für eine persönliche Entscheidung, aber kein spontaner Entschluss



- für etwas, das ziemlich sicher eintritt: Wettervorhersagen. Wenn es gewisse Anzeichen für das sichere Eintreffen der Handlung gibt.



Das will – Future dagegen wird verwendet:



- für Vermutungen, Erwartungen, Hoffnungen, Befürchtungen, unsichere, unbeeinflussbare Vorhersagen,



- für formelle Ankündigungen und Termine, offizielle Verlautbarungen, formelle Treffen, Sitzungen: meetings, conferences, dates



- für spontane Entscheidungen im Moment des Sprechens (im Gasthaus, beim Essen, Trinken), spontanes Angebot




- Wenn ein Ereignis nur unter einer bestimmten Bedingung stattfindet, nach einem if – Satz



Wenn man jemanden um etwas bittet.





Signalwörter: expect, fear, hope, worry, think, probably, perhaps, possibly, maybe, It is possible that, When I'm older ..., When I'm seventeen, When I'm grown up, In
twenty years' time, bet, I'm afraid, I'm worried, promise, wonder, doubt, In that case




Die Grammatik zu allen englischen Zeiten und Übungen dazu findest du auch im Internet, z. B. bei ego4u.de und englisch-hilfen.de.


:-) AstridDerPu





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von likegeile
09.01.2016, 17:24

vielen vielen dank!!! nach so einer Antwort hab ich gesucht!

0

going to: Etwas in der zukunft, dass fest steht (z.B termine)

will: In der Zukunft was nicht sicher ist (Wetter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von likegeile
09.01.2016, 13:40

wie kann ich das dann in einem Satz erkennen?? manchmal weiss man nicht ob es fest steht oder nicht???

0

Wir haben das so gelernt:
Going to ,wenn du es beeinflussen kannst /dein Plan ist.

Will,wenn du es nicht beeinflussen kannst oder spontan ist:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.

In der SCHULE habt ihr das so gelernt.

In der PRAXIS verwischen sich zunehmend die Unterschiede. So unterscheiden zum Beispiel im American English Muttersprachler kaum noch zwischen beiden Formen. Sie werden schon praktisch unterschiedslos verwendet. 

P.S.: im Voraus

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung