Frage von Linkboy007, 33

Wie wird chronische Migräne mit Aura behandelt?

Gibt's da irgendwelche Medikamente für die Aura und die Schmerzen oder kriegt man eine schmerztherapie?

Antwort
von NordischeWolke, 18

Man kann triptane bekommen, Akupunktur etc. Über die Therapie Möglichkeiten solltest du mit deinem Neurologen sprechen. Bei jedem ist das etwas anders, und es wird immer individuell behandelt. Am besten gehst du zu dem der die Diagnose gestellt hat. Akupunktur hat mir übrigends sehr geholfen :) 

Kommentar von Linkboy007 ,

Was sind triptane ^^

Kommentar von NordischeWolke ,

Wenn du es genau wissen willst musst du googeln xD das ist ein der gutes mittel gegen Migräne und begleitet Beschwerden wie Kopfschmerzen, Übelkeit un Sehstörungen. Wirkt aber nur bei Migräne und nicht bei Kopfschmerzen. Gibts halt auf Rezept wenn es nötig ist

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Nicht ungefährliche Schmerzmittel für Migräne Patienten .

Kommentar von NordischeWolke ,

Deswegen ist es auch auf Rezept würde ich mal tippen

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Werden Triptane  mit Rezept dadurch  denn ungefährlicher ?? 

Kommentar von NordischeWolke ,

Habe ich das behauptet :D ?

Antwort
von WALDFROSCH1, 17
  • Wenn ich dich wäre würde ich mal einen Vitamin Status  B3 B12 etc... machen lassen ,seit ich viel  genug Vitamin D 3 ein nehme gehört meine Migräne mit Aura unter der ich bestimmt 5 Jahre lang gelitten habe  der Vergangenheit an . Auch normales  "Kopfweh" kenne ich nicht mehr ...
  • Auch MSM =  (Methylsulfonylmethan) nehme regelmäßig ein, Ein natürliches Schmerzmittel ohne gefährliche Nebenwirkungen wie Triptane .

Robert Franz erklärt es dir : 

Kommentar von Linkboy007 ,

Ist der Vitamin Status in einen großen Blutbild dabei?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Ich denke ja , Aber ich bin in der Schweiz und weiss es nicht sicher  über Deutschland .Aber die Aerzte erkennen allermeist  leider keine solchen Mängel ...sie beachten diese Werte gar nicht .Sie haben das nicht auf den Schirm .

Das musst du extra dem Arzt sagen ,denn gerade heute haben ich mit einer Bekannten   die alten Blutbilder  von 2012 angeschaut .Da hatte sie einen Vitamin D 3 Wert Von sage und schreibe:4,3nml\l  (!!!!!!!) 

Der muss aber Minimum auf einem Wert vom 30\40 seine ,meinen eigenen  versuche ich auf 90 zu halten ..(aber Achtung hier gibt es zwei Messmethoden )  Und wenn du hohe Dosen nimmst bei D 3 immer in Verbindung mit Vitamin KZ 

und wenn ich mich recht erinnere  hatte sie damals einen B12 Wert vom 9 (!!!!)  hier musst du mindestens ca 800 haben um Gesund zu sein ,die offiziellen  empfohlenen Werte der DIG  sind lächerlich gering .

Am darauf folgenden Winter ist sie fast an einer Lungenentzündung gestorben .Sie nimmt jetzt seit 3 Jahren Vitamin D 3 und fühlt sich tausendmal besser auch wenn sie Langzeitschäden erlitten hat vom Chronischen Vitamin D 3 Mangel ..und b12 Mangel .

Viele ihrer Werte auch der Schilddrüse und Cholesterin haben sich  dadurch von selber normalisiert .

Wir müssen unsere Gesundheit schon selber in die Hand nehmen .


Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Taubheitsgefühle ,Zungenbrennen etc ..rapide Gewichtsabnahme ...können im Übrigen auch von Vitamin B 12 MAngel kommen .

Also an deiner Stelle würde ich B12 und D3 bitte jetzt mal gründlich recherchieren verstehen und dann  nötigenfalls , zuführen .

Das kannst du auch alleine tun ,ich mache das auch in eigener Regie .Ich habe nicht zufällig einen Verstand mitbekommen .

https://www.wlsproducts.de/vitamind3

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

B12 nehme ich Lutschtabletten von Greenfood  (Ganz unten im Linkd zu finden )die kannst du lutschen und so das Vitamin B12 besser über die Mundschleimhaut aufnehmen ,denn viele Leute haben ein echtes Problem hier mit der Aufnahme : 

http://www.vitaminb12.de/praeparate/test/

Kommentar von Linkboy007 ,

Das heißt Ärzte geben einen Dreck auf die ganzen Vitamine und Mineralien? Das ist ja beschi**en Danke das du mir das gesagt hast geh morgen zum Arzt und frage nach diesen Werten

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Die allermeisten leider schon :Aber es gibt auch Ausnahmen ,wenn möglich einfach den Arzt wechseln .Es macht keinen Sinn bei einem zu bleiben der sich nicht auskennt.


https://de.wikipedia.org/wiki/Orthomolekulare\_Medizin

( Einen Nachweis der Wirksamkeit dieser Methode gibt es bisher nicht.)

Eine glatte Lüge !




Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Da bin ich gespannt auf die Antwort und Reaktion des Arztes ..die werden oft auch schon mal stinksauer wenn man das Thema anschneidet .

Antwort
von oxygenium, 19

das muss jeder für sich selber herausfinden.

Amitriptylin (Tropfen) sollen super helfen.Manche komme damit klar mit nur 1 Tropfen abends zur Nacht.

Allerdings nur die Tropfen keine Tabletten davon.Die Tropfen kann man besser dosieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten