Frage von zero1988 04.10.2010

wie wird bei der 4/3-Rechnung gerechnet?

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r zero1988,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform, bei der es um persönlichen Rat geht. Wissensfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht auf einfache Art und Weise ergoogelt werden können. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

  • Antwort von RautenMiro 04.10.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Grundsätzlich Zahlungsfluss bei der EÜ-Rg. mit Ausnahme des Anlagevermögens wird gleich wie Bilanzierer behandelt. (Ausnahmen § 11 regelmäßige Einnahmen Ausgaben die kurze Zeit vor und nach dem Bilanzstichtag erfolgen (10 Tage) werden nach der Zugehörigkeit berücksichtigt.

    Bilanzierer: Periodengerechte Abgrenzung, der Aufwand wird nach der Verursacheung berücksichtigt (deswegen Forderungen/Verbindlichkeiten/Rückstellungen/ARAP/PRAP)

  • Antwort von ZauberinDanny 04.10.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einnahmen minus Ausgaben

    Berücksichtigt wird alles zum Zeitpunkt des Geldflusses.

    Bei der Bilanz dagegen ist das Datum der Rechnungsstellung ausschlaggebend.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!