Frage von Kohlhaas89, 121

Wie windows 10 update stoppen?

Hallo erstmal! Ich habe einen Dell Optiplex 780, den ich nur für Arbeitszwecke benutze. Ich habe Windows 7 Ultimate x64 drauf. Nun versucht windows update auf Teufel komm raus das upgrade auf Windows 10 durchzuführen. z.B. wenn ich im Windows update einige updates machen will und dabei den optionalen windows 10 update nicht(!) ankreuze, startet er trotzdem den windows 10 download. Ich will aber kein Windows 10 auf diesem PC, und zwar nur aus dem Grund weil Dell keine Treiber für Windows 10 bei Optiplex 780 weder gemacht hat noch machen wird. Warum zum Teufel versucht Microsoft mir Windows 10 aufzudrehen, obwohl ich es nicht will und obwohl ich Treiberprobleme haben würde? Kann ich das irgendwie umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hackintoshmasta, 74

Das funktioniert!

http://www.pc-magazin.de/news/windows-10-update-sperren-gwx-entfernen-registry-h...

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Aber windows update bleibt davon unberührt, oder? Ich will nur dieses win 10 upgrade los werden, nichts mehr.

Kommentar von hackintoshmasta ,

Ganz genau . Es wird diese Windows 10 Update Meldung aus der Registry herausgenommen ;) Windows 7 Update Funktion bleibt unberührt :) LG

Antwort
von stielaugen, 34

Ich kann Dich beruhigen. Ich sitze gerade hier an meinem PC der ebenfalls ein DELL Optiplex 780 ist, mit 4GB RAM und 64-Bit Windows 10. Den Rechner habe ich vor gut 2 Monaten mit Windows 10 komplett frisch installiert. Und bislang habe ich keine Probleme damit, ausser das dieser über 5 Jahre alte PC natürlich nicht der allerschnellste ist und die werksseitig eingebaute Grafikkarte für 3D und Grafikanwendungen heutzutage nicht recht brauchbar ist.

Wie Du sehen kannst wurde lediglich der Treiber für einen seriellen Anschluss nicht installiert.

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Ach, das ist ja interessant. Ich hatte vor, das Upgrade zu machen, las dann im Netz, dass es keine Treiber gäbe und ein paar Leute meldeten einige Probleme. 
Ich mache sowieso nichts anspruchsvolles mit diesem PC. Er braucht nur Internet-Browser und die üblichen Office Programme problemlos auszuführen. Dafür ist er alle Male noch schnell genug. Vielen Dank für den Tipp. Ich werde das Upgrade machen und dan clean install und sehe dann wie es läuft. Eine Frage: hat Windows die Treiber alle gefunden oder musstest du Win 8 Treiber selber runterladen und installieren?

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Ich würde dir den Stern vergeben, da mir diese Info am wertvollsten ist. Jedoch hat ein anderer rein formell die richtige Antwort auf die Frage gestellt. 

Kommentar von stielaugen ,

Kein Thema das sollte auch eher nur eine Aufmunterung sein es mit Windows 10 zu probieren. Und nein, ich habe keine andern Treiber von Windows 8 etc. installiert. Windows 10 hat entweder Treiber zu den Geräten gefunden oder eigene Standardtreiber installiert.

Antwort
von boy865, 72

Zitat:

Windows 10: Update deaktivieren

Als Vorwarnung: Die folgende
Vorgehensweise macht ähnliche Registry-Änderungen wie im dritten,
genannten Fall. Machen Sie also am besten ein Windows-Backup inkl. Ihrer Registry-Daten.
Anschließend rufen Sie den "Editor für lokale Gruppenrichtlinien" auf.
Tippen Sie dafür auf "Start", "Ausführen" und geben dann "gpedit.msc"
ein.

Navigieren Sie auf der linken Seite über
"Computerkonfiguration", "Administrative Vorlagen" und "Windows
Komponenten" zu dem Eintrag "Windows Update". Klicken Sie auf der
rechten Seite doppelt auf den englischsprachigen Eintrag "Turn off the
upgrade to the latest version of Windows through Windows Update".
Aktivieren Sie diese Funktion im neuen Fenster und übernehmen Sie die
Änderungen. Gegebenenfalls müssen Sie das System neustarten. Dann sollte
sich das Windows-10-Update nicht mehr melden.

Zitat:





Quelle:

http://www.pc-magazin.de/news/windows-10-update-meldung-ausschalten-update-deakt...

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Aber windows update bleibt davon unberührt, oder? Ich will nur dieses win 10 upgrade los werden, nichts mehr.

Expertenantwort
von ninamann1, Community-Experte für Computer, Windows, Windows 10, 70

Kannst Du nicht stoppen . das ist das Unselige Zwangsapadate

Ich habe bereits viel Fragen dazu beantwortet

Über kurz oder lang wird man sich für windows 10 entscheiden müssen außer man will weiterhin auf Neuerungen  verzichten 

windows 10,ist  ein modernes Betriebssystem, für die nächste  Zukunft gerüstet 

in nächster Zukunft werden die Hersteller nur noch Treiber , Geräte und Programme entwickeln für windows 10

Windows 10 läuft schnell, stabil und hat für Spieler direktX12 

Für ältere Programme git es einen Kompaktibilitäts Modus

https://www.gutefrage.net/frage/warum-installiert-windows-ohne-bestaetigung-ein-...

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Das ist mir schon klar. Windows 10 habe ich schon auf meinem "privaten" PC. Ich würde auf Windows 10 auch bei diesem Umsteigen, aber es geht nicht, da Dell keine win 10 kompatiblen Treiber für meinen PC bereitstellt. Darum verstehe ich nicht, wie man jemanden zwingen kann, das Upgrade zu machen, selbst wenn das, wie bei meinem falls, sehr viele Probleme machen könnte und meinen PC (teils) unbrauchbar machen würde.

Kommentar von ninamann1 ,

Ohoh , das ist schlecht , den auch wenn Du wieder zu win 7 zurückkehrst ist es wieder das Selbe. Was denkt sich Microsoft eigentlich ? Ich sage es nicht gerne aber dann besser zu  Linux wechseln

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Das Wort "denken" ist bei denen wohl fehl am platz...ich kann mir vorstellen, dass es richtig verärgerte Leute gibt, die für die Software auch noch bezahlt haben und sie noch gezwungen werden das Upgrade zu machen...

Antwort
von TeeTier, 25

Microsoft wird schon wissen was das beste für dich ist! Hab einfach mal ein bisschen Vertrauen und hör auf dich so zu sträuben. :)

Ich finde das ehrlich gesagt ein bisschen vermessen von dir, dass du deine eigenen Vorstellungen über die von MS stellst. Die wissen schon, was sie mit deinem Rechner tun, also sei mal nicht so überheblich! ;)

Kommentar von Kohlhaas89 ,

Hast wohl recht. Darüber habe ich in der Form noch gar nicht nachgedacht. Dieses Thema werde ich dann wohl bei der nächsten Beichte mit dem Priester angehen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community