Frage von wuwa2000, 736

Wie widerstehe ich der sexuellen Versuchung?

As-salamu Aleykum Brüder und Schwestern!

Ich habe den Islam angenommeb vor kurzem. Ich habe aufgehört zu trinken, esse kein Schweinefleisch mehr etc., das war alles noch vergleichsweise einfach.

Aber ich weiß nicht, wie ich meine Sexualität kontrollieren kann und nicht sie mich. Ich kann meinen Blick nicht von attraktiven Frauen anwenden und wenn ich mit einer schlafen kann, dann setzt das Denken bei mir völlig aus... Aber danach fühle ich mich immer so schlecht, dass mein Trieb über meine Liebe zu Allah gesiegt hat... Vor allem in unserer deutschen Gesellschaft und ganz schlimm im Sommer, wenn alle Hotpants anhaben, kann ich keinem Flirt widerstehen...

Geht es euch ähnlich? Was kann ich tun? Den Kontakt zu all meinen weiblichen Freundinnen abbrechen? Das würde mich auch sehr traurig machen... Ich kann meinen Trieb so schwer unterdrücken! Ich habe jetzt sogar schon mit Selbstbefriedigunt aufgehört, aber das macht alles nur noch schlimmer und suche nur nocj viel aggressiver und offensiver den Flirt und sexuellen Kontakt mit den Frauen.

Antwort
von jovetodimama, 245

Am 23. Januar lautete eine Frage von Dir noch: Wie kann ich mit einem Mädchen in einer Gruppe flirten? - Jetzt, nicht einmal zwei Monate später, willst Du Tipps, wie Du Dir das Flirten verkneifen kannst. Offenbar hast Du Dich wirklich erst vor sehr kurzer Zeit entschieden, den islamischen Glauben anzunehmen.

Verlange nicht zu viel der Umstellungen von Dir in zu kurzer Zeit. Psychologen sagen, dass es mindestens drei Wochen braucht, bis eine neue Gewohnheit verinnerlicht ist. Wenn die neue Gewohnheit allerdings darin bestehen soll, dass man einen natürlichen Trieb wie z.B. den Geschlechtstrieb unterdrückt, kann das auch länger dauern.

Mache Dir keine Vorwürfe, wenn sich beim Anblick eines hübschen Mädchens etwas bei Dir regt, und habe kein schlechtes Gewissen, wenn dieses Sich-regen sich auch noch angenehm anfühlt. Eine Erektion und ein lustvolles Kribbeln zu bekommen, ist keine Sünde! Spontan erotische Bilder im Kopf zu haben, ebenfalls nicht. Denn nichts dergleichen kannst Du kraft Deines freien Willens verhindern.

Eine Sünde ist es aber, wenn Du Dich dazu hinreißen lässt, das betreffende Mädchen ohne ernsthafte Absichten Deinerseits "anzubaggern" oder unsittlich zu berühren. Der ernst gefasste Vorsatz, das nicht zu tun, das beständige aufrichtige Gebet um Hilfe in dieser Hinsicht und um Vergebung für begangene Übertretungen sowie die tägliche Übung in der Selbstbeherrschung werden Dir helfen, dass es bald ganz natürlich für Dich sein wird, nicht zu flirten, sondern den Blick zu senken.

Beobachte derweilen einfach, welcher Mädchentyp welche Gefühle in Dir auslöst und überlege dabei, welche charakterlichen und körperlichen Eigenschaften und welche religiösen Überzeugungen Deine zukünftige Frau haben sollte. Dann wirst Du es nicht übersehen, wenn ein Mädchen alle diese Eigenschaften in sich vereinigt, und dann kannst Du um dieses Mädchen ernsthaft werben und mit ihr eine hoffentlich dauerhafte, erfüllende und glückliche Ehe eingehen.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Sehr lobenswerte Einstellung und eine gute Antwort!

Kommentar von Fabian222 ,

Der Fuehrer der Glaeubigen Imam Ali (Friede sei mit ihm) sagte: Schaut nicht auf die Vergangenheit einer Person, schaut viel mehr darauf welche Art von Person sie heute ist. Derjenige der sich an der Vergangenheit einer Person orientiert, ist viel zu blind um ihre Taten von heute zu erkennen. 

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 214

Wenn Du Dir schon einen imaginären Freund suchst, dann würde ich einen nehmen, der ein entspannteres Verhältnis zu Sexualität hat.

Wie wäre es denn mit der Kirche des fliegenden Spaghettimonsters - die sind da wesentlich weltoffener: http://www.pastafari.eu/ . Die Chance, dass von den rund 5000 bekannten Gottheiten der Menschheit das FSM das "einzig Wahre" ist, ist so groß wie bei allen Anderen!

Vor 1400 und mehr Jahren war die Keuschheit ja noch ein sinnvoller Ansatz, da es weder wirksame Verhütung, noch Vaterschaftstests und Unterhaltsanspruch gab. Die Menschen damit zu steuern dass man ihnen einredete ein "großer Chef" würde sie ständig beobachten und merken, was sie mit ihren gottgegebenen Geschlechtsorganen anstellen, war lange ein mächtiges Werkzeug und hat nebenbei eine unerwünschte Ablenkung vom beten und missionieren beseitigt... .

Inzwischen leben wir aber in einer Gesellschaft, bei der ein Mensch glücklich werden DARF, solange er niemand anderem damit schadet. Das ganze funktioniert auch prima ohne Fürsprecher unsichtbarer Chefs, bei denen sich erst NACH Deinem Tod herausstellt, dass Du Dir wohl für NICHTS Dein ganzes Leben ein schlechtes Gewissen gemacht und Dich von "besseren Gläubigen" hast in Dein Leben hineinpfuschen lassen... . Ich garantiere Dir: Es gibt ein Leben VOR dem Tod!

Übrigens: Atheisten haben den besseren Sex - denen schaut niemand dabei zu!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von MarkusKapunkt, 224

Meiner Ansicht nach ist Sexualität nur dann etwas schlechtes, wenn sie nur auf die bloße Erfüllung des Triebes ausgelegt ist. Da hängt doch so viel mehr dran... Schöne Gefühle wie Nähe, Treue, Vertrauen, Intimität und vor allem Liebe. Wer allein seinem Trieb und dabei nicht seinen Herzen folgt, verpasst das Beste am Sex.

Diese Einstellung zur Sexualität teilten auch Jesus und Muhammad, weshalb sie dir in ihrer Zeit nur einen einzigen Rat gegeben hätten: Heirate! 

Da eine Hochzeit heute allerdings einen großen finanziellen wie auch verantwortungsbehafteten Aufwand bedeutet, würde dir ein modernen Muhammad wohl mit den gleichen Argumenten zu dazu raten, mit der Frau eine feste Beziehung zu haben. Wenn ihr beide soweit seid, heiratet ihr dann auch ganz bestimmt. Wenn du eine glückliche Beziehung hast, mit Liebe, Treue, Vertrauen, Nähe und Intimität, dann wirst du dich auch nicht mehr schlecht fühlen, wenn du deinen Sexualtrieb auf diese weise auslebst.

Wenn du aber ständig den Weibern hinterhergaffst, One-Night-Stands hast und Frauen als auswechselbares Vergnügen betrachtest, ist das genau der Grund für deinen moralischen Konflikt - denn wenn es eine religiöse Frage ist, ist es automatisch auch eine moralische. Deine schlechten Gefühle kommen von deinem persönlichen Empfinden von Schuld. Und dabei ist es nicht etwa so, dass du diese Schuld gegenüber Allah hättest: die hast du ganz alleine nur gegenüber dir. 

Antwort
von Eselspur, 118

Ich denke, wenn du dich wirklich gegen die Sünde entscheidest, dann bist du auch gegen die Sünde! Niemand muss sündigen.

Es geht nicht um Entwicklungen unserer Gesellschaft, es geht nicht darum, was wer anzieht, es geht nicht um irgendjemanden, es geht um einen jeden von uns. Wir sind so geschaffen worden, dass wir uns entscheiden können und auch entscheiden müssen: heute, morgen, jeden Tag unseres Lebens.

Antwort
von Zicke52, 97

Nun, vor einigen Monaten warst du noch frei, wolltest diese Freiheit aber unbedingt loswerden und irgendetwas glauben, was dir nicht gelingen wollte, da dir (ich zitiere dich) dein "Verstand im Wege stand". - Nun, inzwischen ist dir offensichtlich der Kraftakt gelungen, deinen Verstand aus dem Weg zu räumen, also sitzt du jetzt in deinem freiwillig gewählten Gefängnis. Also hast du doch das, was du wünschtest, wo ist jetzt dein Problem? Du wusstest doch, dass Religionen mit Einschränkungen einhergehen, wenn du keine willst, warum wolltest du dann unbedingt glauben?

Also finde dich mit deinem Leben als Gläubiger ab. Oder versuche, durch einen umgekehrten Kraftakt deinen Verstand wieder zu aktivieren, der Erfolg ist aber fraglich. Manchmal wird man die Geister, die man rief, nicht mehr los.

Antwort
von staffilokokke, 346

Ich will nicht moralisch sein. Religiosität ist schließlich was intimes. Aber ich denke, Du hast Deinen Glauben noch nicht richtig verinnerlicht. 

Die Mönche unserer Kultur haben sich gepeinigt mit Bußgürtel oder Peitschenhieben. In der Neuzeit wäre wohl eine kalte Dusche angebracht oder Gebetssprüche. Möglicherweise kannst Du das Gespräch mit Ihr ja auf eine sachliche Ebene bringen. 

Andere, wie zum Beispiel trockene Alkoholiker, die der Versuchung widerstehen müssen/wollen, sagen den Gelassenheitsspruch auf. Ist eine Art Konfliktstrategie.

Antwort
von Misrach, 101

Ich bin ja der Meinung, dass man nicht alles so auslegen muss wie es geschrieben steht. Man kann auch Sachen anders interpretieren oder sie überlesen.

Ich bin selber gläubig, aber ich muss zugeben, dass ich die strenggläubigen, orthodoxen, die meinen Glauben angehören, doch schon sehr befremdlich finde. Obwohl ich mich an  überwiegend die selben Riten, halte, den G'tt anbete, möchte ich mein Leben nicht so auslegen wie sei es tun. Auf der anderen Seite, verdienen sie meinen tiefsten Respekt.

Jeder muss es so leben wie er will. Und entweder man schafft es sich an alles zu halten oder man schafft es nicht. Das wichtigste ist immer noch, dass man dabei Glücklich ist. Und wenn du es schaffst deine Sexualität zu überwinden und glücklich dabei bist, dann ist es es der richtige Weg und niemand sollte dir etwas einreden, wenn du aber unglücklich bist, dann solltest du nochmal darüber nachdenken ob es nicht der falsche Weg ist.

Alles Gute dir.

Antwort
von Hamburger02, 113

Nun ja, du begibst dich freiwillig in ein geistiges Gefängnis und wunderst dich dann über fehlende Freiheiten? Selber schuld.

Antwort
von frischling15, 87

Wenn ich Deinen Ausführungen folge , dann kann ich verstehen , warum sich Frauen Deines Glaubens , bis zur Unkenntlichkeit verhüllen ....

Antwort
von RefaUlm, 166

Jeder soll glauben woran er will, aber wenn du halt auf die Frauen und den Spaß mit ihnen verzichten kannst bzw musst, bleibt mehr für andere 😉

Ich persönlich halte nichts von Religionen, in deren Namen wurden und werden zu viele Gewalttaten verübt, früher Christentum heute Islam (auch wenn der eigentliche Islam größtenteils Friedfertig ist, gibt es mir zu viele Fanatiker). 

Antwort
von suziesext06, 83

der Prophet empfahl zusätzliches Fasten für den ledigen Jungmann oder eine Heirat; katholische Sexualratgeber raten zu vielen Liegestützen und kalten Duschbädern.

Antwort
von saidJ, 120

esselamu alejkum
bruder es freut mich das du den entschluss hast das durchzuziehen möge allah dich dabei unterstützen !
ich verstehe dich das es nicht leicht ist vorallem nicht wenn du es gewohnt warst sex mit wem und wann du willst zu haben .
da du dies jetzt so schlagartig abstellst ist dein körper auf "entzug" .
das heißt du musst dich eine gewisse zeit durchbeißen .
fasten wird dir dabei inshallah behilflich sein .
ein muslim wird für seine bemühungen belohnt umso schwieriger es dir fällt dich davon zu enthalten umso größer der lohn wenn du es dann tatsächlich tust .
bete , viel dhikr , eigne dir viel wissen an .
das sind alles sachen die dich allah näher bringen und deinen iman wachsen lassen.
umso näher du bei allah bist und umso größer dein iman desto leichter wird ds dir fallen inschallah .
bevor du sex hast solltest du eher zur selbstbefriedigung greifen dies ist eine kleinere sünde .
falls es dir passiert das du schwach wirst und du dies tust bereue es unmittelbar danach mache die ghusl waschung und mache eine gute tat denn eine gute tat löscht eine schlechte .
dazu empfehle ich den dhikr ( le illehe illallahu wahdehu la scherike leh lehul mul kuvel lehul hamdu we ala kuli schej in kadir )
sag dies 100x unser prophet s.a.w sagte das dies allah liebste tat ist und man sie nur übertreffen kann in dem man es öfter als 100x sagt dazu kommt das einem 100 sünden verziehen und 100 gute taten gut geschrieben werden und der schejtan keine wirkung auf dich hat wenn du es nach fajr sagst bis magrib und nach magrib bis fajr.
ich bin mir sicher du schaffst es auch wenn es hart ist bitte allah drum dir zu helfen und mit seinem willen wird das klappen .
esselamu alejkum

Kommentar von meini77 ,

falls es dir passiert das du schwach wirst und du dies tust bereue es unmittelbar danach mache die ghusl waschung und mache eine gute tat denn eine gute tat löscht eine schlechte .

das ist ja mal cool!

Also hau' ich jemandem auf's Maul, wasche dann den Ghusl, gebe einem Bettler 'nen Euro und alles ist wieder gut?

Kommentar von saidJ ,

"falls" das bedeutet er versucht mit allen mitteln dies nicht zu tun .

Antwort
von jsch1964, 99

Wer sich eine Religion aussucht, die heutzutage überwiegend durch die dümmstmögliche Auslegung ihre Verbreitung findet, muss auch mit doofen Regeln leben. Du bist eine verlorene Seele. Ich bedaure Dich zutiefst.

Was hat der Islam dafür getan, dass die Welt besser geworden ist? Nichts. Was tut der Islam für Dich, außer Dir ein unberechtigtes Überlegenheitsgefühl zu geben? Auch nichts.

Hätten wir nur den Islam, gäbe es kein Fernsehen, kein Rado, keine Kunst, keine Industrie (außer Koran-Druckereien, Teppich- und Waffenfabriken), keine Autos, keine Computer und vor allem kein Internet.

Aber gut - Du hast Dich entschieden, also musst Du wohl mit den Konsequenzen leben. Vielleicht hättest Du vorher die Alternativen prüfen sollen.

Mir ist es persönlich total egal, welche Religion jemand für sich auswählt, selbst wenn es eine ist, die ich persönlich für nicht empfehlenswert oder übertrieben halte. Ich hätte oben dasselbe bei fundamentalen Christen, Scientology, Zeugen Jehovas oder Amish geschrieben.

Aber Dein Rumjammern ist dämlich. Lenk Dich halt mit irgendetwas Erlaubtem ab! Lies den Koran, geh Holz hacken, mach Sport oder heirate.

Antwort
von BluBalu85, 176

Hallo wuwa2000!

Schön, dass Du zum Glauben gefunden hast. Das bedeutet eine ganze Reihe Umstellungen im Leben und es ist nicht unbedingt einfach, gerade wenn man zuvor ein Leben als ungläubiger gelebt hat. Ich kann Dich da sehr gut nachvollziehen denn mir ging es nicht viel anders.
Vorneweg möchte ich Dir sagen das ich gläubiger Christ bin, dir aber dennoch versuche meine Erfahrung zu schildern. Vielleicht hilft es Dir ja.

Sollte Dir mal etwas passieren was nicht so im Sinne Gottes ist dann bitte ihn von Herzen um Verzeihung. Erkenne deine Sünden an und spreche als erstes die Dämonen von Dir ab. Sage dass Du das nicht mehr möchtes dass sie dich mit weltlichen Dingen verführen! Sie haben keinen Anrecht mehr auf deinen Heiligen Körper! Schicke sie weg wie einen ungehorsamen Hund! Du hast die Kraft und die Autorität dazu!
Danach bete zu deinem Herrn!
Suche nach Verzeihung und er wird Dir vergeben.
In meiner Schrift heißt es: Wie auch Gott uns vergibt unsere Schuld so auch wir vergeben unseren Schuldigern!
Mein Gott,der Vater, ist liebe und vergibt Dir wenn Du deine Sünden anerkennst und ihn um Verzeihung bittest.
Nun,...wie gehst Du weiter vor mit den Versuchungen.
Ich sage Dir dass es normal ist wenn man einer schönen Frau hinterher sieht. Ist es nicht ein Lob an den Herrn wie schön und Kreativ er doch ist? Das Dir gefällt was er geschaffen hat? Doch die reinen Sexuellen Triebe solltest Du ablegen. Sie kommen von keiner guten Seite. Eine Frau ist mehr wert als nur ein Sexobjekt. Und sich zu befriedigen halte ich auch nicht für schlimm. Solange es keine sucht ist,..solange Du dir dazu keine Pornogaphische Dinge ansiehst.
Respektiere die Frau und Ehre sie wie du auch deine Mitmenschen respektieren sollst.
In meiner Schrift steht nirgends etwas davon dass das Sünde ist.
Aber es ist schwer Dir da weiter zu helfen bei zwei verschiedenen und doch recht ähnlichen Glaubensrichtungen.
Denn,..soweit ich es weiß hat der Koran sein Fundament aus der Bibel daher hoffe ich Dir zumindest ein bisschen helfen zu können.

Kommentar von BluBalu85 ,

Für die Downvoter: Es tut mir leid wenn ich etwas Unrechtes geschrieben habe oder sich jemand verletzt gefühlt hat in seinem Glauben. Ich respektiere den Koran genau so wie die Muslimischen Brüder meinen Glauben respektieren sollten. Es gibt verschiedene Ansichten und ich kann sicher nicht mit meinen einen Muslimen glücklich machen sonst wäre ich ja nicht Christ. Allah/Gott segne und beschütze euch.

Antwort
von MarinusWillet, 115

Meine persönliche Meinung:

Die Hingabe an Gott und die Liebe steht im Mittelpunkt der Religio, nicht die blinde Unterwerfung unter moralische Regeln. 

Wenn du dich der Praxis und angewandten Liebe zu Gott widmest, dann kommt der Rest von ganz alleine. Der Prophet Mohammed hat in einer Höhle intensiv gebetet und meditiert und dann seine Eingebungen durch Gott erlangt. Das sollten wir von ihm lernen. 

Iman Al-Ghazali konnte das besser ausdrücken als ich:

Antwort
von Meatwad, 60

In deinem Fall empfehle ich die Zweckentfremdung eines Sandwichtoasters!

Antwort
von AbuAziz, 145

Man darf weder als Muslim noch als Muslima eine Freundin/einen Freund haben. Es gibt im Islam keine Freundin/keinen Freund. Dies ist schon deshalb nicht notwendig, weil die Muslime normalerweise, wenn sie Erwachsen sind, heiraten sollen.

Eine wichtige Aussage des Korans findet sich in Sure 17 Vers 32: "Und kommt der Unzucht nicht nahe; seht, das ist eine Schändlichkeit und ein übler Weg. " Das bedeutet, man muss alles meiden, was zu Zina(Unzucht) führen kann.

Darüber hinaus soll jeder unnötige Kontakt zwischen den Geschlechtern vermieden werden. Muslime sollen Ihre Augen niederschlagen. (Sure 24 Vers 30) Sprich zu den gläubigen Männern, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen. 31) Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen

Unser Prophet Muhammad hat den unverheirateten Muslimen empfohlen schnell zu heiraten. Wenn dies nicht möglich ist, dann soll man viel fasten. Fasten lindert die sexuelle Lust und verhindert Zina. Und bitte vergiss nicht viel zu beten und viel im Koran zu lesen.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Du hast Recht, der Quran ruft zur Keuschheit und zum frühen Heiraten auf. Das ist aber weit entfernt von der modernen Gesellschaft. Heiraten bedeutet bei uns ein hohes Maß auch allein an weltlichen Verpfilchtungen, weshalb es  jungen Menschen schwer fällt, diese einzugehen.

Den natürlichen Sexualtrieb aber mit Fasten zu unterdrücken wird nur dazu führen, dass er sich noch schlechter fühlt. Sein Verlangen wird dadurch doch nicht weniger. Und gerade dieses Verlangen ist es doch, worunter der Kerl leidet und was auch Muhammad als Sünde verurteilt - eben aus diesem Grund, weil es die Menschen leiden lässt.

Er sollte viel besser eine Beziehung mit einer Frau führen, die er vielleicht auch einmal heiraten will. Ihr treu sein, sie lieben, nur für sie da sein. Vor allen anderen Frauen den Blick niederschlagen. Würde Muhammad heute leben, würde er genau dazu raten. Aber vor deinen antiquitierten Standpunkten, die völlig abseits der Realität liegen, würde er nur den Kopf schütteln.

Kommentar von saidJ ,

esselamu alejkum
abu aziz hat schon recht fasten lindert das sexuelle verlangen .

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Das ist doch Blödsinn, nur weil ee dann hunger und durst auch noch dazu bekommt, ist er danach doch nicht weniger geil. Was schlagt ihr als nächstes vor? Die Luft anhalten bis er umfällt? Eure Argumentation ist irgendwie lückenhaft, wenn mich nicht alles täuscht.

Kommentar von Zicke52 ,

Also mit niedergeschlagenen Augen durch die Gegend zu laufen, finde ich nicht ratsam. Das mag ja in der Wüste problemlos gewesen sein, aber bei den Hindernissen, die heute auf Gehsteigen und Straßen lauern, kommt man im günstigsten Fall mit Beulen oder blauen Flecken nach Hause, im schlimmsten Fall gar nicht. Konnte Allah natürlich damals nicht voraussehen. 

Antwort
von Wuestenamazone, 178

Der Trieb läßt sich nicht wegzaubern und das ändert doch an deinem Glauben nichts

Antwort
von arevo, 83

Du bist ja ein ganz interressanter Fragesteller.Und wie es bei solchen Fragestellern meist der Fall ist, lese ich dann alle Fragen und Antworten deinerseits durch.

Du bist 19 Jahre, Berliner mit Migrationshintergrund und Halbwaise, der die Türkei liebt, ihre Musik und sogar Türkisch lernen möchte.Deine Mutter bekommt Waisenrente und Du selbst bist begeisterter MB-Fahrer.

Im August 2015 warst Du nach Deinen eigenen Angaben noch agnostisch eingestellt.

Im Februar 2016 hast Du auf die Frage " Die Familie meines Freundes sind strenge Muslime und er darf micht nicht vorstellen?.Was soll ich tun noch mit " .....Ich würde niemals ein Mädchen mit nach Hause bringen.Mann kann ja trotzdem eine Beziehung haben.Wo ist das Problem " geantwortet.

Erst vor kurzem im März 2016 war Deine Antwort auf die Frage " Wird der Islam eines Tages die Welt regieren " ziemlich deutlich dazu.Du hast gemeint, dass der Islam die Welt in Zukunft regieren wird.

Meines Erachtens warst Du bereits durch Deinen Vater, der nicht mehr lebt, Friede sei mit ihm, ein Moslem, hast jedoch nicht danach gelebt.Deswegen Deine Liebe zur Türkei, zur türkischen Musik und türkischen Sprache.

Daher war auch deinerseits auch keine Schahada notwendig etc.

Wenn Dein sexueller Trieb so überaus stark ist, dass Du ihn selbst nicht mehr beherrschen kannst, gehe zu einem Hodscha oder Imam. Oder vielleicht kann eine spezielle psychoanalytische Therapie dabei helfen. Vielleicht.Denn ein überaus sexueller Trieb ist nur sehr schwer in den Griff zu bekommen.Dürfte wahrscheinlich auf bestimmte Ereignisse in der Kindheit oder Jugendzeit zurückverweisen.

Antwort
von earnest, 136

Guten Morgen, Menschenbruder. 

Wußtest du all das nicht vorher - vor deinem Konvertieren? Hast du nicht gelesen und gehört, was der Islam zu nicht-ehelichen Beziehungen sagt? 

Oder möchtest du uns hier vielleicht veräppeln?

Falls nein: Du musst dich entscheiden - Islam oder ein in unseren Breiten "normaler" Kontakt mit dem anderen Geschlecht.

Kommentar von wuwa2000 ,

Natürlich wusste ich das. Aber ich habe mich nicht nach irgendeiner Religion einfach umgesehen, bei der mir die Regeln und Gesetzen so gut gefallen und ich machen kann, was ich will. Sondern ich habe mich mit der Frage nach der Existenz Gottes auseinandergesetzt und der Islam beschreibt ihn so, wie ich es mir schon immer vorgestellt hatte. Deswegen habe ich auch meinen alten Glauben fallen lassen, wo viele Götter angebetet wurden, von denen keiner perfekt und vollkommen war. Und Gott muss perfekt und vollkommen sein.

Kommentar von earnest ,

Ich finde es merk-würdig, dass du eine Religion suchst, bei der du "machen kannst, was du willst" - und dir dann ausgerechnet den Islam aussuchst, der sich durch eine große Zahl strenger Regeln auszeichnet. 

Das finde ich unglaubwürdig. Genau wie die angeblich von dir vorher gelebte Vielgötterei. 

Pardon, aber ich halte dich für einen Troll, der auf diese Weise den Islam herabwürdigen will.

Kommentar von wuwa2000 ,

Ich habe mich verschrieben und es dann korrigiert. Ich wollte mir eben gerade NICHT so eine Religion suchen. Ich bin kein Troll. Ich bin hinduistosch aufgewachsen, aber mir kamen Zweifel bei den vielen Göttern.

Kommentar von railan ,

Wenn man die anderen Fragen liest, ist es halt einfach nur ein Troll...

Antwort
von Gambler2000, 68

Du kannst deinen Sexualtrieb sicher mit der im Islam erlaubten Polygamie ausgleichen. (Sure 4:3) ...

LG.

Antwort
von FrauFriedlinde, 220

Es ist total ungesund ( seelisch, körperlich, psychisch) ständig auf diese Dinge zu verzichten! Glaube hin, glaube her! Aber ihr seit nur einmal jung!

Antwort
von DerBuddha, 71

es ist ganz einfach...........lebe doch einfach nur, mit allen dingen, die das lebe ausmacht, auch sex..............warum willst du dein eigenes ich, dein eigenes leben unterdrücken?.....nur aus religiösem glauben?........

du merkst doch selbst, dass die ganzen verbote nicht gut sind für dich und deinen körper..........:)

niemand sollte aus religiösem glauben heraus sein leben an gebote anpassen, die sinnlos und quark mit käse sind..........alle gebote sind nur von menschen geschrieben, die aus ihrem moralischen verständnis heraus solche unsinnigen regeln aufgestellt haben............

glaube sollte immer mit freiwilligen glauben/dingen zu tun haben..... und das märchen, dass irgendwelche schriften von einem gott stammen sollen sind nur behauptungen von menschen, die ihren glauben verbreiten wollen........weder der koran noch die bibel sind wahr und gottes worte........sie sind nur bücher, von menschen geschrieben und schon gar nicht perfekt, dass sieht man gerade im islam so schön an dem fakt, dass euer buch von jedem dummkopf für dessen zwecke missbraucht werden kann und dabei dann selbst andere muslime drauf reinfallen und den schwachsinn dann glauben und die taten ausführen............:)

Antwort
von Damenbegluecker, 287

Ich frag mich warum es anscheinend im 21.Jahrhundert immer noch Menschen gibt die ein so überholtes und altmodisches Weltbild haben. Wenn es Gott gibt hat er bestimmt kein Problem wenn man mal Frauen hinterherschaut...was soll das für eine Logik sein? Auf Erden darf man keine Frau anschauen aber im Himmel dann mit 72 Jungfrauen ... dürfen?!

Kommentar von wuwa2000 ,

Das habe ich nicht gefragt. Du nennst es überholt, ich Sittenverfall. Da hast du wohl eine andere Ansicht, als Allah oder ich.

Kommentar von RefaUlm ,

Die Sitten aus einer Zeit die mehrere Tausend Jahre zurück liegt?! Klar schließlich haben sich die Zeiten arg geändert. Die alten Griechen feierten damals in der Antike schon öffentlich Orgien, lange bevor es den Islam das Christentum usw gab. Bei den Römern war Homosexualität ganz normal und selbst die Chinesen haben mehrere Religionen. Heutzutage braucht man keine Religion mehr, es sei denn man lässt sich sein Leben gerne vorschreiben 😉

Kommentar von DottorePsycho ,

"als Allah oder ich"?????

Du nennst Dich mit Allah in einem Satz? Du kennst die Ansichten Allah's?

OMA (= OMG für Muslime)

In schā'a llāh

Kommentar von Zicke52 ,

OMA...Danke,  Dottore, für den Lacher.

Kommentar von sarahj ,

@wuwa:
Die ist schon klar, daß es eine Todsünde ist, wenn man sich selbst auf die Stufe Allahs stellt?
Und wenn Du hier behauptest, für ihn zu sprechen,
tust Du im Grunde genau das.

Kommentar von nuffin96 ,

Mit religiösen Menschen zu diskutieren bringt nichts, das merke ich immer wieder 😐

Kommentar von FAR54LL ,

Long story short ... Gott ist erfunden, um Menschen an gewisse grundlegende Regeln zu binden. Das ist aber nach hinten losgegangen als andere Menschen mit anderen Ansichten ihre Regeln etablieren wollten. Gott resultiert in Massentötungen, diskriminierung und eben Verbote die heutzutage einfach überholt sind. Schwein wird im Islam verboten weil viele Menschen damals daran starben, weil das Schweinefleisch nicht gekühlt gelagert wurde (wie auch). Willst du deinen Religiösen Frieden finden? MACH IHN DIR. Tu niemandem etwas an, was du nicht selbst erleben willst. Egal was du auch tust. *closed

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Wenn du schon die islamischen und jüdischen Speisegesetze auf eine weltliche Ursache herunterbrechen möchtest, dann tu es bitte mit logischen Argumenten. Schweinefleisch lässt sich genausogut haltbar machen wie jeses andere Fleisch auch (räuchern, pökeln, trocknen...)

Der wahrscheinlichste Ursache ist viel mehr eine wirrschaftliche Kosten-Nutzen-Frage: im alten Israel gab es viele Weideflächen, aber fruchtbares Ackerland war rar. Da Schweine aber kein Gras fressen und daher mit kostbaren Feldfrüchten gemästet werden müssen, bringt ihr Fleisch kaum etwas ein und ist wenn überhaupt Luxusware. Ganz ähnlich verhält es sich auch mit z.B. Meeresfrüchten, die ebenfalls haram bzw. nicht koscher sind. 

Andere Tiere waren für andere Zwecke viel zu wertvoll, um sie zu schlachten. Der Verzehr des Fleisches von Pferden, Eseln und auch Hunden sind ebenfalls verboten.

Die Speisegesetze hatten also keineswegs das Ziel, Tiere als unrein zu diskreditieren, sondern ganz allein den Zweck, Luxus und Dekadenz zu vermeiden.

Kommentar von KaeteK ,

Ich bin keine Muslima, aber wenn ich sehe, wie junge Mädchen gekleidet sind - aufreizender geht es nicht mehr, dann bin ich auch nicht damit einverstanden. lg

Kommentar von Meatwad ,

dann bin ich auch nicht damit einverstanden

Dann kleide du nicht nicht so. Alles andere geht dich nichts an.

Antwort
von Ertugrul97, 130

Selam Alaykum Wuwa2000,

Ja bruder ich habe auch in etwa solche Probleme, jedoch durch das Gebet und durch das Lesen des Quran's habe ich kaum noch Schwierigkeiten.

Allah testet dich auf das härteste, bei manchen weniger, bei anderen mehr. Somit ist auch die Belohnung entsprechend höher bzw. Stärkung des Iman.

Versuche es langsam anzugehen, zum Beispiel Unzucht vermeiden, das wäre scho eigentlich das wichtigste.

Konakt abbruch ist dir überlassen, wenn du es halt nicht aushälst, aber ich denke das muss nicht sein.

Und ganz ehrlich, lieber Selbstbefriedigung anstatt Frauen anzufassen. Wahrlich bei Allah Unzucht ist einer der grössten Sünden.

Möge Allah dir den Iman stärken und viel helal schenken, amin :)

Kommentar von wuwa2000 ,

Ist nicht jeglicher Kontakt zwischen Mann und Frau, bei dem keine 3. Person dabei ist haram? 

Kommentar von DottorePsycho ,

......

Kommentar von Ertugrul97 ,

Ja das natürlich auch, wollte aber eher das Thema langsam angehen, da du eher von Unzucht geredet hast :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten