Wie wickelt man Spulen so, dass sie ein starkes elektromagnetisches Feld erzeugen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst die Induktivität der Spule mit in Betracht ziehen, bei recht hoher Induktivität braucht das Magnetfeld länger, um sich aufzubauen. Die Stärke des Drahtes ist praktisch immer so stark wie möglich zu wählen um den Widerstand gering zu halten. Auf die Masse der Spulen kommt es ja nicht an. Ich kenne mich mit dem Bau von Coilguns nicht genau aus, würde aber eher vermuten, dass man bei mehreren Stufen am Anfang recht hohe Windungszahlen benutzen möchte, da es dort nicht wichtig ist, wie träge sich das Magnetfeld auf- und abbaut. Gegen Ende der Beschleunigung ist das Projektil vermutlich so schnell, dass man die letzte verbleibende Energie natürlich möglichst schnell in einer Spule unterbringen möchte. Ich denke da steckt aber auch bestimmt viel Ausprobieren mit drin. Ich habe aber auch schon einige mehrstufige gesehen, bei denen jede Stufe gleich gewickelt war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffinman96
10.01.2016, 13:34

Danke, dann werde ich für meine 1mm draht nehmen und von Spule zu Spule ein wenig mit den Wicklungen heruntergehen. Gibt es eine besondere Wickelart für Spulen?

0

Warum man Coilguns genau so konstruiert kann ich dir nicht sagen, aber dafür mal zu den physikalischen Zusammenhängen in Bezug auf Spulen:

Im Allgemeinen gilt: Je mehr Wicklungen eine Spule hat, desto größer ist das Magnetfeld im Spuleninneren. Je dicker der Draht ist, desto größer ist der durch die Spulen fließende Strom und somit das Magnetfeld.

Allerdings muss man immer ein paar Dinge berücksichtigen, die die obigen Zusammenhänge "aufweichen". Ein Beispiel: Mit der Anzahl der Wicklungen nimmt der Widerstand der Spule zu und somit wird der Spulenstrom kleiner. Das macht sich allerdings nur wirklich bemerkbar, wenn man eine Spule mit sehr vielen Wicklungen und sehr dünnem Draht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffinman96
10.01.2016, 13:35

Danke! Gibt es eine besondere Wickelart für Spulen?

0

Und es gibt auch die Kreuzwickelspule: Um schädliche Windungskapazitäten zu vermindern. Die Güte einer Spule (Q) ist auch ein wichtiger Faktor. Dicke Kupferdrähte benötigt man für höhere Ströme oder Im Hochfrequenzbereich da im HF die Leitfähigkeit an der Oberfläche des Drahtes stattfindet.Manche Spulen haben einen Eisenkern (Induktivität erhöhen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?