Frage von Kastille, 67

Wie wichtig ist persönlicher Kontakt mit Menschen?

Wie wichtig ist persönlicher Kontakt mit Menschen? Im RL war ich schon immer ein Außenseiter, aber ich hatte dafür Leute zum Schreiben. Für mich war das nie ein wirklicher Ersatz, aber ich spühre das mit den Jahren irgendwie immer mehr. Mittlerweile bin ich 21 und fühle mich innerlich leer und irgendwie schlecht. Das kam nicht von ein Tag auf den anderen, sondern wurde immer mehr. Leider wohnen die Leute die ich kenne irre weit weg, weshalb ich mich nicht mit denen treffen kann. Außerdem bin ein Landmensch, der sich mit Zügen nicht wirklich auskennt, da ich immer mit dem Auto gefahren wurde, also wurde schon übermuttern, zumindest sehe ich das so, weil ich mich als unselbstständig ansehe. Ich kann mir nicht mal Zugverbindungen raussuchen, zur Schule durfte ich auch nie laufen, weils zu gefährlich wäre und war eig somit immer zuhause, da ich früher sehr schüchtern war und deshalb keine Menschen angesprochen habe. Jedenfalls bin ich was mein Sozialleben betrifft weit hinten. Andere haben ein festen Freundeskreis oder sogar schon eine Familie mit Kindern und ich sitze hier am Laptop und das wars. Ich fühle mich wie gesagt richtig dumm und unselbstständig für mein Alter. Vllt komme ich auch deswegen nicht mit anderen sogut aus. Zwar redet man mit denen, aber nur oberfläschlich und näher wollen sie mich nicht kennenlernen. Zumindest gibt es da Signale von denen, die mir das sagen und damit habe ich meistens recht. In der 7. Klasse hatte ich mal ein Kumpel, aber nur kurz, weil er sich wieder von mir abgekapselt hat, aber er sagte nie warum.

Um wieder auf die Frage zurückzukommen: Wie bekomme ich mein Leben so in den Griff wie andere vor allen was das soziale betrifft? Mit ausziehen wird es erstmal nichts, da ich noch eine schulische Ausbildung mache und mithilfe vom Amt weg zu gehen würde nur das Verhältnis zu meiner Familie zerstören. Den Grund zu erklären wäre zu lang, außerdem wüsste ich nichtmal wie man ein eigenes Konto eröffnet, beiträge überweist usw Habt ihr vllt Tipps?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kenzono, 35

Du machst eine schulische Ausbildung? Gibt es da keine Leute mit denen du was unternehmen kannst? Ist halt schwerer und unangenehmer als Außenstehender in eine existierende Gruppe einzusteigen, weil sich alle schon kennen usw. 

Gibt es keine Hobbys über die du in einen Verein/ Club beitreten kannst? 

Sportverein, Spielclub (Schach, Kartenspiele, Pen & Paper), oder ne Zockergruppe in deiner Nähe?

Vielleicht hast du auch einen jüngeren Onkel/ Cousin, die dich vielleicht mal in eine Bar/ Kneipe mitnehmen wollen?

Oder Du setzt dich einfach ganz spontan in eine Bar, bestellst dir was zu trinken und sprichst einfach jemanden an, der auch alleine ist. Daraus kann sich auch schnell ein nettes Gespräch entwickeln

Du gehst zur Bank, sagst an der Information, dass du ein Girokonto eröffnen möchtest und Azubi bist. Dann brauchst du nur noch deinen Ausweis und eine Bescheinigung, dass du wirklich Azubi bist. Weil die Kontos für Schüler/ Studenten sind meistens kostenfrei/ oder zahlen nur einen minimalen Betrag

Ich würde nicht den Kopf hängen lassen und mir selber was vorwerfen, denn schlechte Gedanken führen zu Unwohlsein und das wiederholt sich immer wieder. Du musst aufpassen, dass du nicht in so ein Teufelskreis gerätst und jede Lebensfreude verlierst. Also mach erst Mal was, was dir Spaß macht und wenn du wieder besser gelaunt bist, kannst du dir ja mal überlegen

Antwort
von Maerzkatze, 18

Hallo Kastille,

und ich möchte dir zu deiner Frage vor allem eines sagen....man kann im Leben auch nachträglich noch lernen und Erfahrungen machen, aber erfahrungsgemäss geht manches leichter wenn man noch jünger ist.

Du bist jetzt 21 wie ich lese, und da steht dir die Welt in jedem Fall noch offen, und das solltest du nutzen.

Du musst ja auch nicht gleich alles nachholen was dir jetzt in den Sinn kommt. Wenn da deiner Meinung nach so viel fehlt, dann würde es eh' vielleicht besser sein wenn du dir nicht gleich den ganzen Kuchen schnappst (bildlich gesprochen) sondern eher Stück für Stück das Versäumte nachholst.

Aber raus aus den vier Wänden, und weg vom PC würde dir bestimmt gut tun - Sport zum Beispiel ist auch immer gut, oder eine Aktivität in einem Verein (z.B. DRK, Feuerwehr oder anderes) und da kommst du auch mit Leuten in Kontakt.

Kontakte halte ich generell schon für wichtig, und es müssen ja nicht gleich Dutzende sein, wo du dann vermutlich auch nicht gut mit beraten wärest.

Ich habe übrigens auch nicht viele Kontakte, und mache ähnlich wie du viel über Briefe, Mails etc. aber die paar realen Kontakte, die ich habe, möchte ich nicht missen und gebe mir auch Mühe sie zu halten.

l.G. Maerzkatze

Antwort
von TeachTheWorld, 20

Wenn ich das richtig verstanden habe, machst du eine schulische Ausbildung richtig ? Das ist doch die optimalste Möglichkeit Leute kennenzulernen die es gibt! Ich meine, du siehst die Leute jeden Tag und kannst so schnell Freundschaften schließen und der Kontakt wird automatisch auferhalten. Und sonst geh einfach mal raus und lerne die Welt kennen, mein Junge. Du bist 21 und solltest langsam selbstständig werden. Ich möchte nicht rum motzen oder so aber man kann ja nicht sein Leben am PC absitzen. Selbst als Gamer kann man viele Kontakte knüpfen z.B. durch Freizeit Aktivitäten.
Also viel Glück und Erfolg weiterhin :)

Antwort
von Harvix, 21

Zuallererst: Kontakt zu Menschen im hier und jetzt ist essenziell. Es ist das wichtigste Leben - Kommunikation, während man dem anderen Menschen in die Augen sieht. 

Du musst dir drei Fragen stellen:

Wer bin ich?

Was bin ich?

Und was will ich?

Du musst dich selbst erkennen und verstehen. Erst dann weißt du wie du bist und weißt, wie du akzeptiert werden willst.

Um einen langfristigen Kontakt mit Menschen zu haben ist dein Verhalten wichtig. Nicht deine Wörter sind in einer Kommunikation wichtig, sondern du. Du bist das wichtigste Argument, nicht deine Wörter.

Wenn du diese ganzen Punkte abhacken kannst und dich selber verstehst, kannst du mit anderen Menschen ohne Probleme kommunizieren und wirst schnell Freunde finden.

Um ein Konto zu eröffnen musst du nur zu einer Bank gehen und musst sagen, dass du ein Konto eröffnen willst.

Viel Glück.

Antwort
von DelilahGirl, 20

Du schreibst du kannst nicht mal Zugverbindungen raussuchen und findest keine Kontakte zu anderen....gerade ersteres wo liegt das Problem? Bist du überfordert oder einfach nur zu faul/kein Bock? Ein wenig kriege ich nämlich den Eindruck, dass es ein wenig nach Asperger Autismus klingt. Und wie die anderen sagen, such dir was, was dir Spaß macht und mach es einfach^^ Trau dich überwinde dich ich weiß es ist schwer, aber machbar :)

Kommentar von Kastille ,

Ich hab kein Autismus oder so, ich war nur noch nie alleine mit dem Zug gefahren, also hab noch kein Ticket geholt und wenn ich mir die Verbindungen mit z.B. Gleis 6 zu Gleis 9 ansehe, wusste ich nicht wohin ich gehen sollte, also das sagt mir 0 :p

Kommentar von DelilahGirl ,

Dann lernst du es jetzt einfach noch :D Ich weiß Überwinden ist schwer, aber danach wirste stolz wie Oskar sein

Kommentar von Kastille ,

Letztens hätte ich es machen können, also von Hessen aus nach Köln zu fahren, aber habs dann doch gelassen, weil 4 Umstiege irgendwie zuviel waren (wegen dem Zurechtfinden, also wo ich einsteigen muss) und ich für die Rückfahrt keine Ahnung hätte welche Verbindungen ich nehmen müsste, weil ich dann von ein andern Bahnhof hätte losfahren müssen '-'

Antwort
von SoNasty, 30

Der Kontakt mit anderen Menschen ist sehr wichtig, wir sind nicht dafür gemacht alleine zu sein das schadet dir nur.

Cheers

Kommentar von Kenzono ,

Sehr hilfreich, das hat er ja schon selbst eingesehen.

Antwort
von realistir, 14

Man kann sich viel einbilden, ebensoviel einreden und für alles eine Entschuldigung oder Begründung finden!

Auch für das nichtstun, nichts probieren usw. Wer sich sinngemäß selbst im Wege steht und das nichtmal begreift und hunderte Ausreden hat warum dies und das so ist, wie kann man solcher Person helfen?

Indem man solchen Leuten einen Mentor bzw Nachhilfelehrer an die Seite stellt? Fang mal an vernünftig zu denken.

Ich gebe dir eine gedankliche Stütze dazu. Nicht nur viele Wege führen nach Rom, sondern auch an jedes sonstige Ziel.

Also nicht nur die kurzen geraden Wege, auch alle Umwege! Es ist nicht wichtig auf welchem Wege man an sein Ziel oder Ziele kam, sondern dort ankommen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community