Frage von alienelli, 68

Wie wichtig ist euch liebe?

Hey, ich lese hier immer wieder fragen wie "Liebt er mich?" und "Wie zeige ich ihr, dass ich sie mag?"

Ich weiß ich habe auch einige Fragen gestellt, bitte verurteilt mich nicht... Aber ich gebe auf, selbst wenn es nicht meine Art ist. Ich frage mich immer wieder "Ist Liebe eine Illusion?" oder "Warum wollen wir eigendlich geliebt werden?"

Ich würde gerne von euch wissen wie wichtig euch die Liebe ist.

PS.: Ich bitte euch bei dieser Umfrage abzustimmen, da ich aus erfahrung weiß, viele vergessen es.

Danke :)

Antwort
von PeterLustig1999, 26
bringt nur ärger ein

Die Liebe bringt mir nur Ärger ein, ganz einfach, weil ich das Gefühl habe, ich werde nie ein Mädchen finden, das meinen Ansprüchen gerecht wird.

Die Mädchen sind hier in meinem Umkreis alle ziemlich gleich. Sie unterhalten sich wie Deutschrapper, mehr als drei Worte kannst du bei denen in einer Nachricht nicht erwarten, sie sind oberflächlich und voreingenommen, verhalten sich noch asozialer als die Jungs hier, haben alle nicht im Geringsten auch nur ähnliche Interessen wie ich, und sind auch zu voreingenommen und zu vorurteilsbehaftet, mal was Neues auszuprobieren, sind null verständnisvoll, einfach nur unsympathisch, und die wenigen, die ganz in Ordnung sind, sitzen auf nem viel zu hohen Ross, was das Ansprechen unmöglich macht, oder sie sind bereits vergeben.

Momentan mache ich mir wirklich Gedanken darum, ob ich nicht doch lieber einfach aufhöre, nach einer tollen Person zu suchen, letztlich finde ich diese Person einfach nicht mehr, weil alle nur noch diesem Bild, das ich weiter oben beschrieben habe, folgen. Und das frustriert mich wirklich, das macht mich sauer, traurig, ect.

Alleine schon die letzte Trennung hat mich viele, viele nerven gekostet, weil sie es mit mir nicht ernst meinte, noch zwei andere Typen neben mir hatte, null auf meine Bedürfnisse oder Wünsche eingegangen ist, sich nie an Absprachen oder Versprechen gehalten hat, und so weiter.

Das ganze ist mittlerweile vielleicht n halbes Jahr her, und immer noch geht es mir schlecht deswegen, weil ich mich einsam fühle, sauer auf mich selbst bin, wie ich solchen Personen ständig nur vertrauen kann, weil ich das Gefühl habe, dass ich niemals wieder ein tolles Mädchen finden werde, und dass diese gesamte Situation einfach nur zum Verzweifeln ist, zumal ich einfach in letzter Zeit sehr antriebslos geworden bin.

Es ist schönes Wetter, wird langsam wieder warm, man könnte raus, etwas mit Freunden unternehmen. Aber mit welchen Freunden denn? Mit wem soll ich mich denn anfreunden, wenn sich hier alle wie die Primaten untereinander verhalten?

Ich habe die Liebe langsam einfach satt, und wünsche mir echt, wer auch immer diese Gefühle geschaffen hat, wäre elendig daran zugrunde gegangen...

Antwort
von XxLesemausxX, 9
ein wichtiger Bestandteil im Leben

Hallo alienelli,

für mich ist Liebe (Beziehung) schon wichtig aber sie ist für mich nicht lebensnotwendig.
Beziehungen sind was schönes aber im Grunde liebe ich meine Familie mehr. Und sie werden mir auch immer wichtiger sein, als irgendein Kerl.

Ich habe aber auch etwas Angst, verletzt zu werden. Deswegen bin ich bis jetzt auch noch nie auf einen Jungen eingegangen. Bis jetzt haben mir viele Menschen aus heiteren Himmel vor den Kopf gestoßen.

Aber momentan habe ich sowieso ganz andere Probleme in der Familie. Da möchte ich dann auch niemanden mit reinziehen.
Ich stimme trotzdem mal für "ein wichtiger Bestandteil im Leben", da es für mich dennoch im Großen und Ganzen wichtig ist.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von wombatsupply123, 31
anderes

Ich habe für anderes gestimmt. 
Generell ist Liebe natürlich nichts schlechtes, momentan habe ich aber so viel zu tun, dass es wohl zu viel wäre, auch noch eine Freundin zufrieden zu stellen.

Antwort
von Fing5, 24
anderes

Wer verzichtet denn schon freiwillig auf Liebe? Aber sie kann natürlich auch Nachteile mit sich bringen. So konkret (und gleichzeitig allgemein) kann ich dir das deshalb nicht beantworten. Es hängt vom Einzelfall ab.

Antwort
von mysunrise, 36
schön, aber nicht notwendig

Liebe ist für mich eigentlich schon wichtig, aber ich kann auch darauf verzichten, wenn es nicht sein soll...

Antwort
von GesellinX, 6
bringt nur ärger ein

Liebe ist ein wunderschönes Gefühl und auch sehr wichtig... aber es kann sich auch in das schrecklichste verwandeln, was du je durchgemacht hast....

Antwort
von Tjaich, 17
ein wichtiger Bestandteil im Leben

Liebe ist mir sehr wichtig, es ist nicht immer die Liebe zu einen Mann, obwohl ich den auch schon lange habe:) Es ist auch die Liebe zu den Eltern, zu den Tieren usw.

Die Liebe zu einen anderen Menschen ist mir sehr wichtig und eins sehr schönes Gefühl. Es gehört zu einen Menschen dazu, egal ob jetzt Partner, Eltern, Tiere. Illusion ist es sicherlich nicht, aber mit Liebe ist auch immer Arbeit verbunden um diese Aufrecht zu erhalten. Mit Gegenseitigen Respekt, Hilfe und da sein :) Für mich sehr wichtig. 

Antwort
von nachhilfenoetig, 15

Für mich war Liebe bedeutungslos und ein Rätsel. Ich wollte nur Sex haben . Nicht weil ich es so brauche sondern um mein Ego zu stärken.
Bis eines Tages ein Mädchen in mein Leben trat das alles änderte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten