Frage von CBA123ABC321, 147

Wie wichtig ist euch guter Sex in einer Beziehung?

Was versteht ihr unter guten Sex? Ist es die Abwechslung, Sachen zu machen, von denen man am Anfang nicht so begeistert ist (der Partner aber schon) bzw. einer der alles mitmacht und alles ausprobiert? Wie oft braucht ihr Sex? Würdet ihr einen Partner verlassen, der über Sex anders denkt, als ihr selbst? Würdet ihr einen Partner verlassen, der eure Ansichten nach eure Vorstellungen von guten Sex nicht erfüllt? Würdet ihr einen Partner verlassen, der sich von OV ekelt?

Antwort
von Andrastor, 47

Für mich ist guter Sex wenn beide ihren Spaß daran haben. Egal was für Praktiken man dabei macht oder probiert, solange ich merke dass es meiner Partnerin gefällt das mit mir zu machen/probieren, ist es guter Sex.

Wenn meine Partnerin von etwas begeistert ist, ich aber noch nicht weiß ob mir das gefallen könnte, weiß sie das, weil ich generell nur mit Frauen schlafe, mit denen ich auch offen über Sex reden kann.

Dazu gehört auch Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Neue Dinge auszuprobieren ist wichtig, im Sexualleben genau wie in allen anderen Bereichen des Lebens, nur so kann man sich weiterentwickeln.

Wenn mir eine Praxis überhaupt nicht gefällt, muss sich meine Partnerin damit abfinden. Es gibt eben Dinge die ich nie machen würde, genauso wie ich ihr das Recht zugestehe Dinge zu verweigern die mir Spaß machen würden.

Wenn die Meinungen in Sachen Sex zu weit auseinandergehen, kann ich mit dieser Frau keine intensive Beziehung führen. Guter Sex ist in einer funktionierenden Beziehung für mich sehr wichtig, wenn man sich jedoch aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen auf das Minimum beschränken muss, macht weder der Sex, noch auf lange Sicht die Beziehung Spaß.

Ja, ich würde eine Partnerin verlassen, bzw. gar keine Beziehung mit ihr eingehen, wenn meine Vorstellungen von gutem Sex mit ihr nicht erfüllt werden. Sex kommt bei mir (zeitlich) vor einer festen Beziehung.

Oralverkehr gehört für mich zum Sex dazu, aber es ist kein absolutes Muss. Ich persönlich kann auch darauf verzichten.

Antwort
von lillian92, 60

Guter Sex geht bei mir vor allem auf die Gefühlsebene, wenn ich einer Person absolut vertrauen kann und mich fallen lassen kann (und dazu  braucht es einiges). Ein wenig Abwechslung ist auch nicht schlecht, aber für mir ist ein gegenseitiges Wollen sehr wichtig, dh den Partner zu etwas überreden versuchen geht gar nicht (von beiden Seiten aus). Ich bin keine Person, die besonders häufig Sex braucht, aber so mindestens ein Mal die Woche gehört für mich in einer Beziehung schon dazu (als ich single war, bin ich aber auch sehr lange Zeit ohne ausgekommen).

Da es bei mir wie gesagt viel auf der Gefühlsebene passiert, gehört es für
mich in einer Beziehung dazu. Schluss machen, weil es nicht ganz so
ist, wie ich es gerne hätte, würde ich aber trotzdem nicht – weil
soetwas auch oft Zeit braucht und man darüber auch offen reden können
sollte. Wenn man während solcher Gespräche drauf kommt, dass die Vorstellungen meilenweit auseinander liegen, dann kann man immer noch überdenken (hatte so eine Situation noch nie).

Wie oben schon gesagt, ist überreden versuchen und unter Druck setzen vor allem im Bezug auf Sex für mich ein absolutes Tabu – wenn ich dieses Gefühl bekomme, dann fange ich an eine Beziehung ernsthaft in Frage zu stellen und kann ganz schnell weg sein.

Antwort
von Minabella, 83

Gut ist es wenn beide offen darüber reden können , auch wenn mal was nicht passt. Und nein wegen soetwas würde ich niemals schluss machen denn man kann mit genügend Kommunikation super daran arbeiten, so das alle glücklich sind :D

Antwort
von HalloRossi, 23

Also, der Sex muss einfach passen!! Sonst ist einfach gar keine Beziehung möglich. Jeder hat ja andere Wünsche, aber als Paar muss das harmonieren!

Antwort
von JanRuRhe, 76

Das hängt individuell von jedem Partner ab und vor allem vom Alter.

Antwort
von Repwf, 54

Ich glaube das es schon zusammen passen muss, sonst muss immer einer zurückstecken und derjenige wird zwangsläufig unglücklich in der Beziehung sein... 

Von daher wird sich eine solche Beziehung meiner Meinung nach ohnehin von alleine erledigen.

Wenn es jetzt an einer praktik scheitert die der Partner nicht mag, dann sollte sich bei entsprechender liebe wohl eine Alternative finden lassen! 

Antwort
von sojosa, 27

Guter Sex ist der, der einvernehmlich gestaltet wird, das heißt das keiner von beiden zu etwas gedrängt wird was er nicht will.

Antwort
von TheKn0wledge, 60

Ich finde, Sex wirs allein dadurch schon gut, dass man einander liebt, denn dann kann man sich währenddessen wirklich öffnen und fallen lassen. Außerdem, wenn man eine Beziehung hat kriegt man genug Zeit und Gelegenheit zum üben, also wird er ja auch wohl irgendwann besser ;) eine komplett asexuelle Beziehung könnte ich mir aber absolut nicht vorstellen, leider ist Sexualität in einer Fernbeziehung aber nur selten möglich.

Antwort
von astroval18, 41

Ich finde, dass man ruhig auch auf die Wünsche des anderen eingehen sollte, auch wenn es einem persöhnlich nicht so gefällt. Man muss aber den anderen auch respektieren und wenn er sagt, dass er etwas nicht will, das auch zur Kenntnis nehmen. Verlassen würde ich meine Freundin nicht, wenn sie andere Wünsche hätte (wäre ja dann keine Liebe), aber nach Möglichkeit schon öfter Sex, als nur 2 Mal in der Woche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community