Wie wichtig ist es einen hund zu sterilisieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum muss eine huendin sterilisiert werden?

Was willst Du bezwecken?

Eine Sterilisation laesst alle Organe im hund, das tier ist nur unfruchtbar. Wenn die huendin einigermassen zuverlaessig gehalten wird und mensch sich ein wenig auskennt, dan geht es um zwei tage im jahr, der standhitze. Es gibt gruende, dennoch einen hund sterilisieren zu lassen, aber grundsaetzlich ist das ueberfluessig.

Wenn Du eine Kastration meinst, diese ist nur bei einer entsprechenden indikation zulaessig und hat erhebliche folgen fuer den hund, in den meisten faellen groessere probleme als dadurch geloest werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Hund Zeugungsunfähig machen will oder muß, dann ist eine Kastration definitv besser.

Bei einer sterilisation werden lediglich die Samenleiter bzw. die Eileiter durchtrennt. Die Tiere haben somit normale Triebe und die Hündin eine normale Läufigkeit, sie kann lediglich nicht mehr tragend werden.

Ein Muss ist es dann, wenn man  zwei oder mehr Hunde hält die männlich und weiblich sind, sonst wird das sehr stressig für alle.

Ein Muss bei einem Einzeltier ist es nicht, es sei den es hat mit dem Hormonhaushalt große Probleme. z.B. Rüde frisst nichts mehr und ist dauernd hinter den Hündinen her, oder bei der Hündin Scheinträchtikeiten und andere Läufigkeitsprobleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
26.05.2016, 12:51

DH!

die antwort ist top!

0

meine meinung dazu, nein,es ist kein muss,aber jeder der nicht plötzlich ungewollt welpen möchte (tierheime sind voll von ungewollten hunden u.es gibt unzählige hunde die am anfang süss waren u.wen sie arbeit geben u.geld kosten(siehe fragen hier im forum) werden sie vernachlässigt) sollte seine hündin kastrieren lassen...sicherlich kann es zu wesensänderungen kommen, aber es hat auch vorteile, keine gebärmuttervereiterungen, mammatumor, hormongesteuerte wesensschwankungen, keine scheinträchtigkeit, ect...hunde,egal ob rüde od.hündin, sind sehr erfinderisch u.zu vielem unvorstellbarem in der lage wens um die vermehrung geht, da wird auch mal kurzerhand ein 2m zaun übersprungen😉...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist definitiv kein "muss". Sicher bleiben z.B. Rüden die kastriert sind eher ruhig wenn eine läufige Hündin in der Nähe ist, aber es ist alles eine Sache der Erziehung. Die meisten kastrierten / sterilisierten Hunde nehmen aber sehr einfach an Gewicht zu und es werden auch oft Characterveränderungen festgestellt.

Abgesehen davon gibt es heutzutage schon sehr viele Tierärzte die ohne medizinische Notwendigkeit keine Sterilisation mehr durchführen da es als unnötige Verstümmelung (ähnlich dem heute kaum noch praktizierten kupieren bei manchen Rassen) angesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von James131
26.05.2016, 01:16

Faktisch jeder tierarzt fuehrt problemlos eine Sterilistion durch, dagegen ist eine Kastration nach geltendem tierschutzgesetz in .de ausschliesslich bei mediziinischer indikation zulaessig.

Der punkt ist wohl eher, dass manch User wenig ahnung haz und interesse daran sich ztu informieren, denn eine Kastartion ist die gaenzliche oder teilweise entfernung der fortpflanzungsorgane,

eine Sterilisation wird der Eileiter bzw die Samenstraenge durchtrennt bzw veroedet

4
Kommentar von dani123231
26.05.2016, 10:59

Ähm, ich wusste nicht das man bei weiblichen hunden eine Kastration machen kann, ich dachte das geht nur bei männchen. meine Tieräztin hat es mir empfholen, sie meinte auch wegen der gebärmutter..

0

ja es geht nur um die läufigkeit und es ist kein muss. wenn du keine hundebabys willst ist es natürlich der sicherste schutz aber es kann auch nebenwirkungen haben wie zum beispiel die komplette charakter veränderung des hundes oder das sie den urin nicht mehr richtig halten kann!

ich würde wenn es nicht unbedingt sein muss davon abraten aber das sei jedem selbst überlassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von James131
26.05.2016, 01:02

Eine strerilisierte Huendin wird immer noch laeufig, denn es werden die Eileiter durchtrennt, nicht Organe ganz oder teilweise entfernt.

Eine Steriilisation ist keine Kastration

7

es ist kein muss -sondern ganz das gegenteil:

sterilisation ist eh nicht sinnvoll -es verhindert nur nachwuchs, aber alles andrer funktioniert noch.

wenn es aus meidzinischen gruenden notwendig ist, muss man kastrieren.

ansonsten hat man einen hund im auge und unterkoantorlle und kann ungewuenschten deckakt verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?