Frage von Naajed, 68

Wie wichtig ist denn die emotionale Intelligenz wirklich?

Hallo,

habe gerade ein Gespräch mit meinen Eltern gehabt. Sie kamen eben darauf, das ich lernen sollte wie man viele Kontakte knüpft und man nur so durch das Leben kommt.

Ich bin ganz ehrlich, ich habe sehr wenig Interesse an Smalltalk oder immer lächeln. Ich kann es nicht und kann das auch nicht nachvollziehen, weswegen ich das lernen sollte. Ich finde man kann auch so an seinen Berufswunsch kommen, ohne das man sozial der intelligenteste ist.

Der Vorschlag war eben das ich erstmal jeden anlächle, das kann ich schon mal gar nicht. Ich war wirklich nie auch gut darin, ist das denn schlimm?

Ich habe ihnen auch gesagt, das es für mich dafür keinen Sinn gibt sich über das Wetter zu unterhalten, wenn doch eindeutig die Sonne scheint?

Es gehöre wohl zum sozialen Umgang dazu und ich verstehe es nicht, es muss ja nicht alles einen Grund haben sagten sie.

Ich habe aber kein Interesse an zwischenmenschlichen Beziehungen und verstehe es nicht, außer das man es einfacher haben soll. Naja, trotzdem ist das für mich nicht Grund genug.

Muss ich das wirklich erlernen?

Sie meinten auch, das eben Wissenschaft nicht alles ist und ich mich nicht nur darauf spezialisieren kann... aber es ist eben mein Thema...

Es macht mich irgendwie traurig, was soll ich denn machen?

Was haltet ihr denn davon?

MfG,

Naajed.

Antwort
von RDN97, 31

Mein EQ ist bestimmt gleich 0, obwohl ich eine sehr gute Menschenkenntnis habe. Trotzdem kann ich überhaupt nicht mit Menschen umgehen und will es auch nicht.

Smalltalk kann ich übrigens auch nicht ausstehen. In manchen Ländern ist dieser sogar ungewollt und gilt als nervig.

Ich finde nicht, dass man unbedingt emotinal intelligent sein muss, um einen guten Beruf zu erhalten, aber dass man dann nicht unbedingt Immobilienmakler werden sollte, ist selbstverständlich. Dann muss man beispielsweise viel mit Menschen sprechen und auch Smalltalk führen können. Aber ein Beruf im Bereich der Wissenschaft ist selbstverständlich möglich. Man kann ja nicht umsonst Wissenschaftler werden und das in so ziemlich jedem Bereich. 

Ich mache übrigens eine Ausbildung in einer Bank und führe Gespräche mit Menschen ohne soziale Kompetenz und es funktioniert sehr gut, wobei ich bald ein Studium mache, um Lektor zu werden - ein Beruf, bei dem noch weniger soziale Kompetenz gefragt wird :D. 

Kommentar von Naajed ,

Danke, schön das ich Dir da einig bin.

Viel Spaß dann bei Deiner Ausbildung. :-)

Antwort
von bikerin99, 20

Heutzutage nennt man das Netzwerk. D.h. wenn du viele Menschen kennst und in Kontakt bleibst, sind deine beruflichen Chancen viel höher, z.B. Job finden, beim beruflichen Aufstieg, rechtzeitige Informationen.
Smalltalk ist eine Form, sich ein bißchen beschnuppern, auf welcher Linie der andere ist (Gemeinsamkeiten), wenn man sich gerade kennenlernt. Smalltalk sind Eisbrecher, um in Kontakt zu kommen.
Smalltalk lässt sich lernen und ist gar nicht schwer, wenn du es regelmäßig übst.
Es gibt Menschen, die weniger kommunikativ sind, denen es schwer fällt und sich dennoch im Leben bewährt haben.

Antwort
von krawuzikapuzi, 24

Hallo Naajed,

ich verstehe dein Problem.. Ohne diese "Zwischenmenschlichkeit" und "sozialen Normen" wäre es um einiges einfacher und logischer auf dieser Welt.

Jedoch sind nur die wenigsten derartig veranlagt und diese sozialen Muster sind fest in unserer Gesellschaft manifestiert. Auch sind die Vorteile sozialer und emotionaler Intelligenz nicht von der Hand zu weißen und für ein Miteinander in unserem System unerlässlich.

Dein Desinteresse an zwischenmenschlichen Kontakten könnte auch psychologische Hintergründe haben, behalte das im Hinterkopf.


Ob ein EQ-Defizit vorliegt kannst du ganz einfach mit diesem Test feststellen:

http://www.psychomeda.de/online-tests/eq-test.html

Kommentar von Naajed ,

"Als Gesamtwert wurde ein EQ von 78 (sehr niedrig) berechnet."

Ihre Stärken
•keine auffälligen Stärken

Ihre Schwächen
•Schwierigkeiten beim Erkennen von Emotionen in Gesichtern
•geringes Einfühlungsvermögen
•geringe Selbstbeherrschung / emotionale Selbstkontrolle
•geringe Überzeugungskraft
•geringe Menschenkenntnis

Kommentar von krawuzikapuzi ,

Keine Sorge, eine niedrige emotionale Intelligenz stellt alleine kein Problem dar. Häufig sogar wird beobachtet das Menschen mit einem erhöhten IQ einen geringeren EQ besitzen.

Trotzdem sollten zwischenmenschliche Beziehungen eingegangen und gepflegt (aber nicht erzwungen) werden. Ist dies nicht möglich oder ein Interesse daran fehlt gänzlich ist eine fachärztliche Abklärung zu empfehlen.

Noch eine Sache zur Aussage deiner Eltern: 

Du bist aus soziologischer Sicht keinesfalls verpflichtet zu lächeln oder Smalltalk zu führen, dies sind lediglich Gesten die dir in bestimmten Situationen einen kleinen sozialen Vorteil verschaffen und/oder dich empathischer wirken lassen.

Kommentar von Naajed ,

Habe wahrscheinlich auch das Asperger Syndrom.

Antwort
von Zumverzweifeln, 23

Deine Eltern haben Recht! 

Du scheinst mir ja eher der Lesetyp zu sein, also besorg dir mal Bücher zum Thema (z.B.Daniel Goleman "Emotionale Intelligenz"). Dann merkst du sehr schnell, dass das viel mehr ist, als Smalltalk und Lächeln und du merkst, wie wichtig das ist!

Soziale Kompetenz und emotionale Intelligenz sind Schlüssel, die dir die Türen öffnen, hinter denen du dein Können und Wissen ausleben kannst.

Du lebst nämlich nicht auf einer Insel!!



Antwort
von picassoratio, 16

Ach,Schatz!! Das erinnert mich soo an mich selbst,vor vielen Jahren. Du MUSST immer lächeln,immer nett sein,immer gut ausschaun... LASS DIR BLOß NIX EINREDEN!! Deine Eltern meinen es sicher nur gut mit dir,ABER bitte bleib,wie du bist!

Du hast gesagt,dein Thema ist die Wissenschaft. Wenn du NUR darauf losgehst,dann könnte es sein,daß du tatsächlich ein bißchen vereinsamst.

Macht aber nix! Such dir jemand,der deinen Wissensdurst teilt. Egal welchen.

UND lächle NIEMALS ohne Grund!!
Nur,weil es von dir erwartet wird. Ich war und bin immer noch so. Das hat mir den Ruf der "ewig Mürrischen" eingetragen.

ABER warum soll ich lächeln,oder gar lachen,wenn ich keinen Grund hab? Alles Gute

Picassoratio

Antwort
von thunderplay13, 14

Es ist dein Charakter.. Was soll man denn dagegen tun lol. Sich übers Wetter zu unterhalten ist so Klischeehaft..

Du musst nicht Freundschaften schliessen, sondern so sozial kompetent sein um mit den Leuten aus deinem team arbeiten zu können.. Leute die sowas nicht ernst nehmen kann keine sau gebrauchen, auch wenn man sich vlt gerne mit ihnen unterhält

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community