Wie wichtig ist das Image noch an der Uni/FH?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An der Uni spielt dein Auftreten kaum noch eine Rolle. Du kannst dich so kleiden und so geben, wie du willst.

Natürlich solltest du gerade gegenüber den Angestellten der Universität freundlich und höflich und nicht völlig verwahrlost auftreten, aber alles andere ist fast egal.

An der Uni zählt auch gegenüber deinen Mitstudenten tatsächlich nur noch die Leisttung.

Außerdem hat die Uni andere Strukturen, so dass du nicht mehr wie in der Schule immer mit den selben 30-50 Leuten zu tun hast, sondern mit Hunderten. Dadurch kannst du dir deinen Freundeskreis so zusammenstellen wie du willst und wirst auch immer Gleichgesinnte treffen. Und mit wem du nichts zu tun haben willst, mit dem musst du auch nichts zu tun haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich bin wie du angehende Studentin, war aber schon ein paar Mal für Termine an der Uni und habe ein paar Leute getroffen.

Auf den ersten Eindruck erschienen mir viele wirklich nett. Ich wurde freundlich angesprochen, habe auch andere angesprochen und freundliche Gespräche führen können. Gemeinsame Interessen sind ja schon allein wegen des Studienfachs gegeben.

Ich denke also, da musst du dir keine Sorgen machen. Es sind alle in einer völlig neuen Umgebung und jeder sucht neue Kontakte. Da ist es leicht, sich zusammen zu tun.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss sagen das ich auch an der Uni grüppchen bilden, wie auch an der Schule. Es gibt immer Menschen die mehr auf das Äußere wert legen und sich auch nur mit seinesgleichen abgeben. Aber dadurch das Uni's sehr groß findest du schnell neue freunde. Du solltest allerdings auch offener auf andere zugehen. 

Aber denk dran alle sind neu. Sie haben alle mit dem gleichen zu kämpfen.

An meiner Uni sind wir wie Klassen eingeteilt, aber es interessiert wirklich kaum wie du rumläufst, anständig und ordentlich (keine Jogginghose) sollte man allerdings außerhalb der Klausurenphase schon rumlaufen.

Ich beobachte allerdings, das vorallem der Äußere Eindruck sich leicht gruppiert je nachdem was man studiert.

Bestes Beispiel BWL'er In Polo hemden etc.

Soziale Arbeit: lässig in Jeans und zerissenem Shirt oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
18.08.2016, 17:19

Lehramtsstudenten konnte man früher auf 50 Meter Entfernung erkennen. ;)

0

"

Peerpresure

"

Was ist das?

An der Uni zählt, was du kannst. Was immer zählt ist, wie du dich verkaufst. Nutze die Chance, erwachsen zu werden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sweetmelonxx3
18.08.2016, 17:33

Das ist wie Gruppenzwang. Ok , danke :)

0

Was möchtest Du wissen?