Wie wertvoll ist Wissen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eigentlich hast du ja recht.

Aber Menschen ticken wohl so, dass sie gerne etwas handfestes in der Hand haben.

Eine Antwort ist reichlich wenig - und wenn es nun eine ist, die man nicht hören wollte?

Ich denke mal, Wahrsagerei in jeglicher Form geht in diese Richtung. Menschen geben für das Kartenlegen Geld aus, ohne zu wissen, ob etwas für sie herausspringt. Und solche Sitzungen können viel kosten. 

Ich selber würde für all das kein Geld ausgeben - vielleicht für ein Buch, ja. Aber auch nicht mehr für einen Coach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh dir doch mal die meisten Bereiche der Dienstleistungsbranche an, dort wird für Geld Wissen vermittelt, die präsentesten Beispiele wären Anwälte und Steuerberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wissen ist schon viel wert aber vieles steht im Internet und es gibt nicht mehr so viel Leute sie sich so krass für ein Thema interessieren dass das nicht mehr ausreicht. Ich wüsste spontan auch keine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fLawLess4rm
14.06.2016, 22:51

Das Internet soll mir mal sagen ob es Außerirdische gibt :D

0
Kommentar von iamchrisi
14.06.2016, 22:52

naja aber dann sag mir wo du die Antwort darauf findest bei der du Geld ausgeben müsstest.

0

Für fragen nicht unbedingt aber für antworten beispielsweise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt denke ich auf die Person an. Das meiste Wissen ist nun mal schon vorhanden, egal ob man davon erfährt oder nicht, die Relativitätstheorie existiert z.B. trotzdem. Aber was will ein Banker mit der Relativitätstheorie anfangen, ist nicht wirklich viel wert für den, während ein Physiker nicht ohne sie auskommt. 
Ja es gibt unzählige Fragen, für die ich Geld ausgeben würde. 
Wann sterbe ich ? Dafür würde ich schon einige Millionen hergeben, wenn ich das Geld hätte
Gibt es Gott ? Dafür ebenfalls einige Millionen
Gibt es Außerirdisches Leben ? Ebenfalls einige Millionen
und so weiter und so weiter. Du merkst aber schon, die wertvollen Fragen sind meistens die, auf die es noch keine Antwort gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde für viele Fragen bezahlen. Soweit ich auch das Geld dafür hätte :D

Da wären für mich so alle Fragen wichtig, die man wahrscheinlich auch nie beantworten könnte. Da wär z.B. die Fragen wie alles entstand.. ob es Außerirdische irgendwo gibt. Entstehung des Universums, der Erde etc.

Dazu dann noch solche Fragen die entweder Geheim oder Verlogen sind. Waren wir wirklich aufm Mond ?

Dann alles an Verschwörungstheorien.

Religionen..

Eben das, womit endgültig alles aufgelöst wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragen gibt's wie Sand am Meer, aber von den den grundlegendsten Fragen will ich die Antworten nicht haben. Es gibt einfach Dinge, meiner Meinung nach, die wir nicht wissen sollen. Zum Beispiel wie man Energie in Masse umwandeln kann, wie man die Dimensionen umgehen kann und durch die Zeit reisen kann oder Teleportation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wissen ist frei und sollte kein geld kosten. solange es geld kostet sollten wir nicht in einheiten dafür denken, wir sollten uns alles leisten können und unser geld nicht für unsinn verschwenden, wie zum beispiel krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung