Frage von Max112FW, 60

Wie werden Urlaubstage angerechnet?

Ich arbeite in 12-Std. Schichten. Vorgesehen sind 7 Tage am Stück arbeiten, 7 Tage am Stück frei. Mit den 7 Tagen am Stück frei haut nicht immer hin, da Krankheitsfall, etc. Eigentlich arbeiten wir in einer 160h-Woche, doch die Überstunden fließen zum Monatsende im Gehalt mit ein. Meine Frage ist nun: Wenn ich Urlaub nehme, bekomme ich dann normale 8 Stunden geschrieben oder die 12 Stunden, die ich tatsächlich arbeiten muss?

Antwort
von dadamat, 12

Die tariflich vereinbarte Wochenstundenzahl (seltener Monatsstundenzahl) wird zur Urlaubsberechnung herangezogen. Dabei spielen die tatsächlich erbrachten Wochenstunden keine Rolle (ausser Zusatzurlaubstage durch Schichtzulage oder ungünstige Zeiten). 

Antwort
von Maximilian112, 37

Wie kommst du auf die 8 Stunden wenn du immer 12 Stunden arbeitest?

Urlaub gibt es so wie deine Arbeitszeit ist. Also die eine Woche gibt es Geld die andere Woche dann nicht.

Und wenn es Geld gibt dann für die 12 Stunden.

Antwort
von Antitroll1234, 38

Wenn Du einen Tag Urlaub nimmst, dann wird der Tag so bezahlt wie arbeitszeitvertraglich vereinbart.

Überstunden fallen nicht an wenn Du Urlaub hast.

Kommentar von Familiengerd ,

Es handelt sich hier um Arbeit in regelmäßigen 12-Stunden-Schichten, also nicht um Arbeit von regulär 8 Stunden zuzüglich 4 Überstunden.

Ein Urlaubstag ist im Fragefall also mit 12 Stunden zu vergüten (einschließlich möglicher Zulagen).

Im Übrigen gilt die Regelung nach dem Bundesurlaubsgesetz, dass Überstunden nicht zu berücksichtigen sind, dann nicht, wenn sie dauerhaft und regelmäßig geleistet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community