Frage von RisingFalcon, 62

Wie werden Remote-Desktop Verbindungen von außerhalb der Domäne/des LANs hergestellt?

Hallo Community, meine Frage kommt gleich, zunächst ein paar Randinformationen.

In einer IT-Firma wird der Remote-Desktop-Manager benutzt, um über Remote-Desktop-Verbindungen auf die Serversysteme von allen Kunden zuzugreifen und diese zu administrieren. Nun ist es ja problemlos möglich, wenn man von einem Host innerhalb der Kundendomäne arbeitet, über RDV eine Verbindung zu einem anderen Client herzustellen. Hier sind ja nur IP (LAN) oder Hostname, sowie Nutzer und Passwort erforderlich.

Aber wie ist es möglich, solche Remotedesktopverbindungen von außerhalb herzustellen? Dazu müssten doch entweder a) eine VPN Verbindung zu jegweder Kundendomäne eingerichtet sein oder b) zumindest der Ziel-Router der Kundendomäne über eine statische oder via DynDNS Service aufgelöste dynamische IP-Adresse verfügen.

Das kann jedoch unmöglich bei allen Kunden der Fall sein.

Es funktioniert ja wunderbar mit dem RDM, aber ich möchte die Technik dahinter verstehen. Ich weiß, dass hinter dem Remote-Desktop Manager eine Datenbank steht, nur ist es mir nicht möglich, die Verbindungsparameter anzuzeigen. Also, wer kennt sich aus und kann beschreiben, wie der Remote-Desktop-Manager eine Remote-Desktop-Verbindung zu einem entfernten Kundenserver aufbaut?

Antwort
von Gummileder, 43

Remotedesktop Gateway ist das Stichwort, wenn man es mit Microsoft Mitteln bewerkstelligen will (Windows Server 2008R2), oder DirectAccess (Windows Server 2012 oder neuer). Hier ein Technet Artikel dazu:

https://technet.microsoft.com/de-de/library/cc731150.aspx

Solche Fragen sind in einem Forum wie administrator.de wohl besser aufgehoben.

Antwort
von FlixHD, 35

Hallo RisingFalcon,

An sich hast du deine Frage schon selbst beantwortet - VPN.
Wenn eine exteren IT-Firma (zB Systemhaus Maier) die Server der verschiedenen Kunden betreut, hat das Systemhaus logischerweise einen VPN Zugang zu deren Netztwerke. Wenn ein Techniker nun die Server von Firma XYZ warten will, muss er die passende VPN starten.

Es gibt einige Programme, worin sich mehrere, unterschiedliche VPN Zugänge konfigurieren lassen und schnell startbar sind.
Als Unternehmen brauch man DynDNS usw nicht, da du von deinem ISP / Anbieter eine statische IP Adresse oder mehrere zur Verfügung gestellt bekommst.

Stell dir den Spaß mal vor - Mail Server und keine feste IP-Adresse.... :-)

Kommentar von RisingFalcon ,

Kannst du einige Programme nennen, alternativ zu dem Remote-Desktop-Manager, die man verwenden könnte?

Kommentar von FlixHD ,

Royal TS (kostet 20€ ca, aber sehr zu empfehlen. Nutzen wir in der Firma für ca 50 Server..)

mRemoteNG (Nutzt unser IT-Systemhaus um ihre Server zu verwalten und die ihrer Kunden)

Terminals (Habe ich noch nicht benutzt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten