Frage von Daikanyama, 46

Wie werden Krankenkassenbeiträge der gesetzlichen Krankenkasse eingezogen?

Die Frage klingt vielleicht blöd, aber ich war noch nie in meinem Leben gesetzlich krankenversichert. Werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse genau wie bei der privaten Krankenversicherung direkt vom Konto per Lastschrift eingezogen? Oder läuft das über den Arbeitgeber und der zieht das direkt vom Lohn ab?

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 26

Hallo Daikanyama,

richtig:

anders als bei der Privatversicherung werden bei gesetzlich Versicherten alle Sozialversicherungsabgaben, also auch Beiträge zur Gesetzlichen Renten- und Arbeitslosenversicherung direkt vom Lohn abgezogen und vom Arbeitgeber an die Krankenkassen weitergeleitet.  

viele Grüße 

Bettina vom Barmenia-Team

Antwort
von DerHans, 44

Wenn du pflichtversichert bist, bekommst du das Geld für die Sozialbeiträge gar nicht in die Hand. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, den Arbeitnehmerbeitrag einzubehalten und zum Stichtag an die Krankenkasse zu leiten- Er HAFTET auch dafür, dass das ordnungsgemäß erfolgt.

Antwort
von 012chris345, 29

Hi, 

Wenn du Arbeitest hast du einen Brutto Lohn. Sollte dein Beschäftigungsverhältnis über einen Minijob hinaus gehen werden alle "Sozalversicherungsabgaben" von deinem Bruttolohn abgezogen d.h.

du und dein Arbeitgeber zahlen jeweils 50% in Gesetzliche Pflege-, Arbeitslosen-, Kranken-, und Rentenversicherung ein. (Siehe Lohnsteuertabelle)

Hinzu kommen dann noch Steuerliche Abzüge wie z.B. Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer.

Dann erhältst du deinen Netto Lohn sofern keine Verpflegung, VWL o.ä. abgezogen werden.

Also wird alles schon abgezogen bevor du deinen Lohn erhältst, denn du erhältst ja nur den Netto Lohn nicht den Brutto.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Mit freundlichen Grüßen 

Antwort
von ckammerer1, 24

Das wird dir direkt von deinem Lohn abgezogen. Also da musst du nichts machen. Du musst lediglich deinem Arbeitgeber mitteilen, bei welcher Versicherung du bist!

Antwort
von kevin1905, 14

Als versicherungspflichtiger Arbeitnehmer ist dein Arbeitgeber für das Abführen der SV-Beiträge verantwortlich.

Du musst nur sicher stellen, dass dieser deine SV-Nummer und eine Mitgliedsbescheinigung deiner Wunschkasse bekommt.

Antwort
von joheipo, 22

Der Arbeitgeber behält den KV-Beitrag und den Beitrag für die Pflegeversicherung vom Lohn ein und führt das alles zusammen mit seinem Arbeitgeberanteil an die Krankenversicherung ab.

Antwort
von TreudoofeTomate, 20

Richtig, die Beiträge werden direkt vom Lohn abgezogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community