Frage von Rishek, 18

Wie werden heutzutage Fernlehrgänge bei Bewerbungen gesehen?

Ich bin an einem Fernlehrgang zum 3D-Designer interessiert. Beruflich arbeite ich auch im 3D-Design, doch der unterschied zum Lehrgang ist sehr groß.

Für mich wäre das ganze vorübergehend rein für den Privaten zweck. Was vielleicht mal daraus werden kann weiß ich noch nicht.

Wie werden solche Fernlehrgänge aber bei Firmen gesehen? Sind diese überhaupt relevant? Haben diese überhaupt einen Stellenwert?

Ist es vielleicht doch Sinnvoller etwas mehr Zeit in die Hand zu nehmen und das ganze Selbst zu lernen. Mit dem bevorzugten Programm würde es unzählige Tutorials und Bücher geben.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 9

Hallo Rishek,

normalerweise erhält man nach erfolgreiche Beenden eines Seminars oder Lehrgangs ein Zertifikat vom Kursanbieter. Wenn man dieses Bewerbungen beilegt, macht das meist einen guten Eindruck, denn man hat durch die Seminarteilnahme Engagement gezeigt.

Wenn man sich Know-how selbst aneignet, beweist man zwar auch Disziplin, aber der zukünftige Arbeitgeber muss sich auf Deine Behauptungen verlassen. Ein Zertifikat oder eine Teilnahmebestätigung wirken meist professioneller - vor allem, wenn der Kurs von einem bekannten Schulungsanbieter durchgeführt wurde.

Falls Du Dich noch nicht abschließend für einen Kurs zu 3D Design entschieden hast, kannst Du hier https://www.fortbildung24.com/ Schulungen finden und miteinander vergleichen. Vielleicht findest Du da etwas Passendes für Dich.

Viele Erfolg

Serviceteam von FORTBILDUNG24

Kommentar von Rishek ,

Vielen dank für die Antwort.

Grundsätzlich müsste ich mich, zumindest in diesem Bereich, mit einem Portfolio bewerben. Spielt es da für ein Unternehmen überhaupt eine Rolle, ob ich nun so einen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen habe, oder mir das alles selbst angeeignet habe?

Theoretisch würden die sich doch definitiv nach dem Ergebnis richten, nicht nach Zertifikaten. Wie sieht es aber der Arbeitgeber wirklich?

Ich frage hier so hartnäckig nach, da mich dieser Fernlehrgang 2000€ kosten würde. Würde ich es mir selbst beibringen, läge ich deutlich darunter und der Ehrgeiz ist auf jeden fall vorhanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community