Frage von GalyugaNadja, 35

Wie werden Geschwindigkeiten bei Schiffen gerechnet?

Wie werden Geschwindigkeiten bei Schiffen gerechnet? Wie wird es angezeigt? Wie schnell fährt ein extrem schnelles Schiff und ein normales?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 12

Die Geschwindigkeit wird in Seemeilen pro Stunde angeben, was abgekürzt Knoten heißt.

Eine Seemeile ist der 60te Teil eines Grades und entspricht damit einer Bogenminute.

Oder anders gesagt, eine Seemeile erhält man, wenn man den Erdumfang durch 360 * 60 dividiert.

Der Begriff kommt von früher. Da hat man eine Schnur mit einem Widerstand am Ende ins Wasser gelassen und hat dann eine Schnur mit Knoten durch die Finger laufen lassen. Die Knoten waren so angeordnet, dass nach einer bestimmten Messzeit, die mit einer Sanduhr gemessen wurde, genau so viele Knoten durch die Hand glitten, wie es der Geschw. entspricht.

Später kamen dann Propellerlogs auf. Da lässt man einen Propeller ins Wasser und je nachdem, wie schnell er dreht, zeigt er die Geschwindigkeit an.

Moderne Schiffe messen die Geschwindigkeit mit einem Staurohr, das unter Wasser am Schiffsrumpf rausguckt.

Langsam wäre alles unter 10 Knoten.

Frachter fahren meistens so zwischen 15 und 20 Knoten.

Schnellere Frachter und Kreuzfahrer bringen es so bis auf 25 Knoten.

Alles über 30 Knoten ist schon ziemlich schnell und wird meistens nur von Militärschiffen oder Superluxusjachten erreicht.

Über 40 Knoten kommen nur noch spezielle Schnellboote.

Über 50 Knoten schaffen praktisch nur noch hochmotorisierte Katamarane und Luftkissenfahrzeuge.

Antwort
von Blindi56, 17

Das wird genauso errechnet, wie bei anderen Fortbewegungsmitteln: Geschwindigkeit ist in bestimmter Zeit zurückgelegter Weg. Wird in Knoten gemessen


"Die Bezeichnung leitet sich aus den Knoten her, die in die Leine des Logscheits gemacht werden, um bestimmte Abstände zu markieren (idealerweise Bruchteile einer Seemeile). Die Zahl der Knoten, die in einer bestimmten (durch das Logglas, eine spezielle Sanduhr, festgelegten) Zeit zurückgelegt werden, ergibt die sogenannte Fahrt durchs Wasser (FdW)."  Zitat aus Wikipedia


Wird aber heute per gps oder Funknavigation gemessen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community