Frage von NightOwls, 22

Wie werden die Stoffe eines Schmerzmittels an die Rezeptoren im Gehirn weitergeleitet, sodass der Schmerz ausschließlich an bestimmten Stellen verringert wird?

Und wieso sind Schmerzmittel an manchen Stellen wirkungslos? Existieren keine Rezeptoren im Gehirn für diese Stellen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von theantagonist18, 8

Nicht alle Schmerzmittel wirken gleich. Deshalb muss man auch bei deiner Frage hier wissen, welche Schmerzmittel du meinst. Opioid-Analgetika z.B. wirken vorrangig im ZNS, ja, aber Nichtopioid-Analgetika wirken ganz anders. Während Opioide an ihren Opioidrezeptoren binden und somit ihre Wirkung entfalten, bindet z.B. Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin) nicht etwa an einen Rezeptor, sondern hemmt ein Enzym, die Cyclooxygenase (COX-1 und 2), wodurch die Prostaglandinsynthese inhibiert wird und so eine analgetische, antiphlogistische, antirheumatische und antipyretische entfaltet wird.

Du siehst, man muss bei so einer Frage schon etwas präziser werden (oder ich verstehe deine Frage falsch ;)).

Kommentar von NightOwls ,

Dankeschön für diese ausführliche, ernst gemeinte Antwort. Anscheinend dachten hier einige, dass meine Frage als Scherzfrage gedacht war, oder dass ich prinzipiell nicht wüsste, wie Schmerzmittel wirken.

Du hast meine Frage vollkommen richtig verstanden! Dass manche Schmerzmittel ein Enzym hemmen wusste ich nicht, aber das macht auch mehr Sinn.

Die Markierung für die hilfreichste Antwort kommt dann in 24 Stunden - ich vermute, dass keine bessere mehr kommen wird.

Kommentar von theantagonist18 ,

Freut mich schon mal, dass ich helfen konnte.

Das mit der Enzymhemmung ist extrem wichtig und solltest du dir merken, denn alle der bekannten, so oft eingesetzten Schmerzmittel, wie ASS, Diclofenac, Ibuprofen usw. wirken eben über eine Hemmung der COX und nicht im ZNS. Deshalb kannst du sowas aber nicht bei wirklich starken Schmerzen einsetzen. Da muss man dann schon auf Opioide zurückgreifen, wie z.B. Codein, Morphin etc. bis hin zum Sufentanil, was das stärkste Analgetikum ist, das hier in D eingesetzt wird (bei Anästhesie).

Antwort
von FrageBoy22222, 4

die heften sich an körpereigene Botenstoffe,
um an die Ziele ("Targets") zu kommen

Kommentar von NightOwls ,

Das ist mir in etwa bewusst. Ich glaube, Sie haben den Rest der Frage nicht gelesen? Mich wundert es speziell, dass Schmerzmittel an manchen Stellen im Körper nicht wirken. Als gäbe es keinen Bereich im Gehirn für gewisse Stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community