Frage von wroar, 48

Wie werden die Beiträge der Selbstständigkeit berechnet?

Hallo,

wie im Titel beschrieben, wie wird diese Beiträge berechnet? Im Internet steht viel, ob es der Wahrheit entspricht...

Nehmen wir an, ein Selbstständiger nimmt 7000€ Umsatz in einem Monat ein. Betriebliche Ausgaben wie (Büromiete etc... + Werbekosten betragen) 3000€ -> 7000-3000 = 4000€

Werden nun die Steuern von den 4000€ berechnet & abgezogen? Wann folgt der Krankenkassenbeitrag? Nach dem die Steuern von den 4000€ abgezogen worden ist? Oder wird dieser auch bei 4000€ berechnet?

Antwort
von DrCoinflip, 39

Der Krankenkassenbeitrag wird vom Brutto berechnet. Das heißt, du zahlst auf die 4000 EUR KK-Beiträge. 

Dafür darfst du aber die bezahlten KK-Beiträge in der privaten Einkommensteuer-Erklärung angeben und diese werden dann wieder von deinem zu versteuernden Einkommen abgezogen. Dadurch bekommst du einen Teil (abhängig vom persönlichen Steuersatz) wieder zurück.

Antwort
von jemue83, 12

Hallo Grds wird das EK aus der selbstständigen Tätigkeit aus dem Einkommensteuerbescheid entnommen . Das Finanzamt legt aufgrund der Steuererklärung fest, was Abgaben und Gewinn sind. Wobei Einnahmen der gleichen Art verrechnet werden können. Du zahlst maximal aus der höchst bemessungsgrenze den Beitrag. Diese liegt in diese. Jahr bei 4237,50 Wenn Du Existenzgründer bist und noch keinen Steuerbescheid hast musst Du Dein Einkommen schätzen. Danach wirst Du dann eingestuft - unter Vorbehalt. Diese Einstufung bleibt solange bestehen bis der erste steuerbescheid vorliegt und wird dann nach dem Bescheid rückwirkend angepasst. .grundsätzlich wäre aber erstmal zu klären ob die Tätigkeit hauptberuflich oder nebenberuflich ausgeübt wird. Das ist nicht nur vom Einkommen sondern auch von der wöchentlichen Stundenzahl abhängig und ob Arbeitnehmer beschäftigt werden. Als nebenberuflich selbstständiger gelten andere Mindestbemessungsgrenzen. So das der Beitrag ggf niedriger ausfallen kann.

Antwort
von DolphinPB, 26

Meinst Du die Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse ?

Auf den Gewinn vor Steuern natürlich.

Und die Beiträge sind im Rahmen gewisser Höchstbeträge wiederum steuerlich absetzbar.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Beiträge zur Krankenversicherung sind unbeschränkt abzugsfähig ...

Kommentar von DolphinPB ,

Ja, natürlich - Du hast Recht.

Antwort
von millohi, 35

Von deinem Gesamtlohn werden die Steuern abgezogen. Alle sonstigen Ausgaben musst du von dem übrigen Geld bezahlen

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Du kennst anscheinend nicht den Unterschied zwischen Selbständigen und Arbeitnehmer ......

da der Selbständige keinen Gesamtlohn bekommt ...

Kommentar von millohi ,

Ich weiß, dass ich den unterschied nicht kenne. wollte aber wieder mal den Schlaumeier spielen, und naja. ...sorry😐

Antwort
von MiaMaraLara, 13

aus 4000

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community