Frage von abcflg, 41

Wie werde ich weniger gutmütig?

Ich hab dieses Problem schon immer seit ich klein bin. Sagt meine Oma zumindest immer :D Ich habe vor 3 Jahren meine "beste" Freundin kennengelernt und anfangs war alles schön und gut.. Nach einer Zeit habe ich gemerkt das ich ihr gegenüber zu gutmütig bin. Ich gebe ihr mein Auto wenn sie es braucht, sie hat mir in dem Jahr in dem ich jetzt ein Auto habe einmal Geld gegeben das ich tanken kann. Es gibt noch so vieles mehr aber ich schaffe es einfach nicht nein zu sagen. Wie kann ich das lernen? Kennt Jemand was ähnliches?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wuestenamazone, 11

Das mußt du lernen. Ich bin Gott sei Dank ein direkter aber gutmütiger Mensch. Nur wenn es zu weit geht dann sage ich nein. Hat mich einige Freunde gekostet. Aber auf so Freunde kann man getrost verzichten. Die die ich habe sind loyal und zuverlässig und nehmen ein nein nicht übel. So sollte das auch sein.

Antwort
von elenore, 9

Wie werde ich weniger gutmütig?  Das Problem ist bekannt, nicht außergewöhnlich für hilfsbereite Leute und auch bei mir eine Gefahr.

Ich bin in MICH gegangen und das ERSTE was veränderungswürdig sein sollte = "Sag nicht ja, wenn Du nein sagen willst". 

Das Verrückte an der ganzen Sache ist ja, dass die Anderen einen nicht dafür achten, dass man ihnen Gefälligkeiten erweist, sein Herzblut schenkt, sondern sie reagieren mit Geringschätzigkeit und teilweise mit Undankbarkeit bzw. es ist für sie was Selbstverständliches. Die Gutmütigen werden ausgenutzt und ausgelacht! Und das tut weh.....Und das hast  Du/Wir  bestimmt nicht nötig.

Meine Mutter hat immer zu mir gesagt = Mädel, das Schlimmste im Leben ist, wenn du dich selber vergisst......das habe ich auch verändert, denn in erster Linie muss es mir gut gehen.....dann kann ich positiv Denken und positiv Handeln!

Dann bin ich dabei Du einen höheren Selbstschutz aufzubauen und schau mir genau an, warum sich Menschen melden. Eine Grundregel ist, nie was wegzugeben, was man sich nicht leisten kann, zu verlieren. Dann ist man auch nicht so sehr darauf angewiesen, etwas zurückzubekommen...

Last but not least - versuch, aus der Vergangenheit zu lernen, but don't beat yourself down. Es ändert nichts in der Vergangenheit, aber sehr wohl in der Zukunft.

Meine Devise = Es kommt auf die innere Einstellung an. Wenn man mich über den Tisch ziehen will gibt es 2 Möglichkeiten:  entweder ich merke es nicht, dann ist es mir egal oder ich merke es und lass es mir nicht gefallen. Ein GESUNDER EGOISMUS stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl

Antwort
von HavenRein, 24

Du bist nicht zu gutmütig, deine "Freundin" ist einfach unhöflich! Bei der nächsten Rückgabe ohne dass getankt wurde gibst du ihr das Auto das nächste mal einfach nicht mehr. Ich meine, wenn du bei Ihr zuhause den ganzen Kühlschrank ausräumst und nichts ersetzt wäre sie ja auch ein bisschen angepisst. (Blödes Beispiel, aber hoffentlich sinngemäß)

Einmal Nein sagen hilft sehr, musste ich auch lernen ;)

Kommentar von abcflg ,

Aber wie lerne ich das mir fällt das extrem schwer

Kommentar von HavenRein ,

Das kann man eigentlich nicht wirklich lernen. Einfach Mut zusammenraufen und nein sagen. Wenn du cdich das nächste Mal noch nicht traust, weich doch aus: "Oh, ich habe da schon was vor, wofür ich mein Auto brauche" oder ähnlich. so gewöhnst du dich ein bisschen an das Nein sagen, ohne Angst haben zu müssen, dass sie sauer wird o.Ä. ;)

Kommentar von MoLiErf ,

lernen ist immer schwer- rede doch mal mit ihr darüber und frage sie ob sie sich in deiner Situation darüber freuen würde

Antwort
von MoLiErf, 12

das ist eine sehr schöne Charaktereigenschaft- wird leider sehr oft ausgenutzt- das ist echt traurig.

Aber du selber kannst daran nur soviel ändern wie du es selber willst.

Versuche es einfach- es kann nicht mehr als nicht klappen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community