Frage von janne17, 45

Wie werde ich von meinen Freunden gemocht?

Manchmal habe ich das Gefühl, als ob ich verflucht wäre. Seit der Grundschule / Anfang des Gymnasiums habe ich unzählige Freunde verloren, bzw. vergrault. Ich bin jetzt 20 und habe nach einen Umzug 1 richtig gute neue Freundin gefunden. Puff, 1 1/2 Jahre später ersetzt sie mich immer mehr durch ihre ehemalig beste Freundin, die nach einem Jahr Streit wieder angekrochen kam. Und ich habe bestimmt schon 8 gute Freundinnen gehabt, die ich auf die ein oder andere Art verloren habe. Ich bin so verdammt einsam und traurig. Dabei bin ich aber nett, nur eine ziemlich langweilig, unlustige Person. Ich bin seit Jahren depressiv und immer, wenn Freunde meine Stimmung zu spüren bekommen, wenden sie sich von mir ab. Von der Krankheit soll aber niemand wissen. Ich glaube, dass ich es vielleicht nicht verdient habe, glücklich zu sein; keine Ahnung. Aber was soll ich tun? Ich mache diese ganze Sch schon so lange und so oft durch. :( Ich will einfach nur gemocht werden, für das, was ich bin, aber scheinbar ist das nicht möglich. Bitte sagt mir, was ich machen kann..

Antwort
von YukiLovelace, 24

Dass deine ehemaligen Freunde dich verlassen, ist nicht deine Schuld. Ich kann verstehen, dass niemand deine Krankheit erkennen soll. Ich kann dir vorerst empfehlen, dir einen Internetfreund zu suchen, mit dem du über alles reden kannst und der dich immer unterstützt. Aber verlass dich nicht aufs Internet, da treiben sich auch ne menge schwachköpfe rum. Du solltest auch in der realen Welt Freunde kennen lernen. Und wenn die dich dann wieder verlassen, hast du deinen Internetfreund, der dich unterstützt. So habe ich das auch gemacht und es hat mir so sehr geholfen. Ich hoffe, es geht dir bald besser und du findest gute, treue Freunde♡
LG

Antwort
von superwoman32, 17

Wenn sich deine "Freunde" von dir abwenden weil du mal schlecht drauf bist, waren es nie wahre Freunde. Wenn du aber tatsächlich ernsthaft depressiv bist und ständig mies drauf bist, musst du versuchen nachzuvollziehen wieso eben diese oberflächlichen Freunde sich abwenden (richtig gute würden sich natürlich auch bei Depressionen nicht abwenden!!). stell dir mal vor du willst etwas mit einer Person machen und freust dich und bist gut drauf und die andere Person ist nur schlecht gelaunt und zieht deine Stimmung mit runter. und wenn sich das wiederholt haben viele Leute halt oft keine Lust Zeit mit einem zu verbringen, das würde dir an deren Stelle Villt. genauso gehen.. das ist aber nicht deine schuld - denn wie gesagt wahre Freunde würden fragen was los ist und versuchen dich aufzumuntern - allerdings würde ich dir raten, den Leuten die du für gute Freunde hältst auch zu sagen dass du Depressionen hast damit sie es besser verstehen, denn wenn sie es nicht wissen und du immer unmotiviert bist wenn ihr was machen wollt könnte man auch denken du hast einfach keine lust auf sie und wenden sich deswegen ab...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community