Frage von MarthaNordpol, 27

Wie werde ich Versicherungsmakler?

Hallo zusammen,

ich habe 2003 meine Lehre zum Bankkaufmann begonnen, 2007 eine weiterbildung zum Bankfachmann abgeschlossen und im selben Jahr bei einem großen Versicherungsunternehmen die "Ausbildung" zum Versicherungsfachmann begonnen. Nach weiteren Jahren der Berufserfahrung im Außendienst habe ich mich selbstständig gemacht - beim selben Versicherungsunternehmen in der Ausschließlichkeit.

Nun möchte ich den Weg der Vermittlung für ein Unternehmen verlassen und mich als Versicherungsmakler "unabhängiger" um die Belange meiner Kunden kümmern.

Leider weiß ich nicht wo und wie ich anfangen kann oder sollte? Ich denke da an Software, evtl. Kundenstamm etc... Wie kann ich kooperationen mit den einzelnen Versicherungen schließen?

Um eine ernstgemeinte Hilfestellung wäre ich sehr dankbar!

VG

Antwort
von Apolon, 20

@MarthaNordpol,

ein eigenartiger Nickname für einen Mann.

Normalerweise sollte man doch wissen - nach einigen Jahren im Versicherungsaußendienst - was man benötigt um Kunden zu finden und wie man Kontakte zu den einzelnen Versicherungsunternehmen aufnehmen kann.

Einen Kundenstamm zu finden dürfte nicht funktionieren. Den muss man sich selbst aufbauen. Bzw. den müsstest du doch schon haben.

Vielleicht bist du ja auch schon Mitglied in einem Verband für Versicherungskaufleute - wo man sich dann auch Informationen holen kann.

z.B. hier:  https://www.bvk.de/

Außerdem muss die Gewerbeanmeldung geändert werden.

Informationen bekommt man auch bei der IHK.

Gruß N.U.

Antwort
von casybeny, 18

Hallo

Genau so wie siola55 und flareb es geschrieben haben . Ich kann auch gerne für dich persönliche Kontakte herstellen . Desweiteren bin ich selbst dabei meine Direktion weiter aus zu bauen .  Bei Interrese scheib mich einfach an .

LG

casybeny

Antwort
von flareb, 22

Das funktioniert über Maklerverbände denen man sich anschließt. Das kostet zwar monatliche Gebühren, aber dafür bekommst du alle Anbindungen, Software, usw. 

Im Alleingang wäre das ein richtig heftiger Zeitaufwand. Alleine um die Verträge mit allen Gesellschaften zu schließen.

Vielleicht ist das ein Anhaltspunkt für dich:

http://www.vdvm.de/


Wenn du meine persönliche Meinung hören möchtest: Such dir einen netten Job bei einer Bank.

Kommentar von Apolon ,

Hallo Flareb,

eine Gefahr birgt aber dein Vorschlag und dazu kannst du diesen Bericht mal lesen:

http://www.procontra-online.de/artikel/date/2016/06/gericht-sieht-rentenversiche...

Gruß N.U.

Kommentar von flareb ,

Hallo Norbert,

die Gefahr besteht natürlich. Ich finde es aber auch nicht schlimm Rentenversicherungspflichtig zu sein. So schlecht ist das System ja nicht.

Vor einiger Zeit habe ich mal in einer Umfrage gelesen das 80 % aller Versicherungsvermittler und -makler weniger als 2.000 € netto verdienen. Das sind dann diejenigen die vermutlich gar keine vernünftige Altersvorsorge haben.

Kommentar von Apolon ,

Wie will man denn überhaupt als Versicherungs-Außendienstler mit einem Netto von 2.000 € bestehen können.

Aber gerade dies ist ja auch der Grund, weshalb die meisten alle 2-3 Jahre von einem zum anderen Versicherer oder  sogar in die Maklerschiene wechseln.

Und im Alter lebt man dann in der 2-Zimmer-Wohnung und wird vom Sozialamt unterstützt.

Kommentar von flareb ,

Aber gerade dies ist ja auch der Grund, weshalb die meisten alle 2-3 Jahre von einem zum anderen Versicherer oder  sogar in die Maklerschiene wechseln.

Tja, genau diese Vorgehensweise erlebt man bei sehr vielen. Bei der neuen Gesellschaft ist immer alles besser ;-)

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 20

...und im selben Jahr bei einem großen Versicherungsunternehmen die "Ausbildung" zum Versicherungsfachmann begonnen.

Hi MarthaNordpol, falls du die Qualifikation zum Versich.fachmann noch nicht abgeschlossen hast, mußt du als erstes die Sachkundeprüfung bei der IHK absolvieren.

Danach kommt die Vermögensschadenhaftpflicht als unbedingte Voraussetzung für die Arbeit als Makler!

Wie flareb schon richtig geantwortet hat, solltest du dich einem Versich.maklerpool anschließen für den Start als Versich.makler - wie willst du sonst die ganzen Maklerverträge zwischen den vielen, vielen div. Gesellschaften und dir als Versich.makler abschließen???

Ich denke, zum Start hast du genug zu tun, um die Maklerverträge mit deinen zukünftigen Kunden und dir zu tätigen...

Gruß siola55

Kommentar von Apolon ,

Hallo Siola,

Danach kommt die Vermögensschadenhaftpflicht als unbedingte Voraussetzung für die Arbeit als Makler!

Diese müsste er schon haben als selbständiger Außendienstler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten