Frage von xXLavandiaXx, 59

Wie werde ich selbstständiger und unabhängig?

Ich bin seit über 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und stelle langsam fest , dass meine Einstellung gegenüber der Beziehung mich selbst unglücklich macht. Ich bin absolut abhängig von ihm, meine ganze Welt dreht sich nur um ihn. Ich kann mich nicht wirklich selbst beschäftigen , habe Verlustängste, bin sehr eifersüchtig ... Das alles nagt an mir. Es kann doch nicht sein, dass allein dass er mir keine Guten Morgen Nachricht vor der Arbeit schreibt , meinen ganzen Tag kaputt machen kann. Ich möchte das ändern . Ich will mich selbst mehr in den Vordergrund rücken, auch allein glücklich sein und nicht mehr so stark emotional anhängig sein, sodass ich nicht mehr bei jeder Kleinigkeit fast in Tränen ausbreche. Naja Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Aber wie soll es weiter gehen? Ich weiß nicht wie ich mein Problem angehen soll. Ich hab das Gefühl, dieses Problem einfach nicht allein bewältigen zu können. Hat jemand Vorschläge, was ich tun könnte? Und kennt jemand so eine Situation.

Antwort
von Giwalato, 6

Hallo Lavandia,

die Ursache für Deine Verlustangst liegt vermutlich in Deiner Kindheit.

Möglicherweise hast Du eine wichtige Bezugsperson verloren, z. B. Deinen Vater durch Scheidung Deiner Eltern oder eine geliebte Oma, die früh verstorbenen ist. 

Was auch immer der Grund dafür war, als Kind warst Du dieser schrecklichen Situation hilflos ausgeliefert.

Unbewusst hast Du die Angst, die damals entstanden ist, auf Deine Beziehung übertragen und befürchtest, daß Dein Freund eines Tages nicht mehr nach Hause kommt.

Der Unterschied zu Deiner Situation als Kind ist, daß Du als erwachsene Frau handlungsfähig bist und lernen kannst, selbst für Deine Bedürfnisse zu sorgen.

Wenn Du feststellst, daß Du Dir selbst helfen kannst, steigt auch Dein Selbstwertgefühl. Und Du bleibst weiter für Deinen Freund attraktiv.

Ich wünsche Dir, daß Du den Mut hast, Dich Deinen Ängsten zu stellen und glücklich zu werden.

Giwalato 

Antwort
von Gjjdjdbkjdjdk, 15

ohjee ich kenn das zu gut nur bei mir war das bei freunden immer so  bis ich depressiv wurde, also ich würde dir empfehlen mehr selbst oder freunden zu unternehmen ein Tag komplett abzuschalten und an nix denken es ist sehr schwierig klar aber ich habe es nach monaten auch noch geschafft bin mir sicher du schaffst das noch besser und viel schneller wenn du iwen brauchsr kammst auch gerne anfrage schicken und wir schreiben etwas drüber wenn du magst ansonsten hoffe ich das ich dir wenn schon etwas helfen konnte, wünsche dir viel glück du schaffst das😊

Kommentar von xXLavandiaXx ,

Danke für die liebe Antwort . Ich weiß nur nicht , ob das einfach so durch Beschäftigung lösbar ist oder ob es ein tiefer sitzendes Problem ist und ich professionelle Hilfe brauche. Aber dann denke ich mir, ich überdramatisiere alles und nehme meine Probleme als zu wichtig und groß

Kommentar von Gjjdjdbkjdjdk ,

Ich finde es echt gut das du es gleich merkst und deshalb fragst, hätte ich das damals gemacht wer weiß wie positiver mein leben heute wäre😊 lieber fragen als später in depressionen oder andern problemen zu enden, und klar ist es durch ablenkulg lösbar zwar nicht plötzlich jetzt direkt nein natürlich nach und nach wirds besser , bin mir wirklich sicher das du das schaffst 

Antwort
von HassleTheHoff, 22

Als erstes musst du lernen, mit dir allein klarzukommen. Wenn du Verlustängste hast und dein Leben nur durch eine andere Person bestimmt wird, dann musst du schauen, ob du vielleicht mit dir selbst Probleme hast. Hast du ein geringes Selbstbewusstsein, dass du permanent Bestätigung und Zuneigung von anderen brauchst? Gibt es etwas, was Alleinsein in dir auslöst? Irgendwelche anderen Ängste?

Dann überlege, ob es etwas gibt, was du gut und gern allein tun kannst. Ein Hobby z.B. hilft sehr gut, Zeit mit sich allein zu verbringen und sie auch zu genießen. Zeichnen, lesen, zocken, wandern, basteln, Handarbeit, Fotographie... gibt viele Möglichkeiten. Wenn du was gefunden hast, musst du dich aktiv dazu bringen, die Zeit allein mit dem Hobby zu verbringen und vor allem zu genießen. Das geht nicht von heut auf morgen, das ist ein langsamer Prozess. Aber so lernst du, die Zeit, die du für dich und dein Hobby hast, zu schätzen. 

Leider ist das wie bei einer Angsttherapie: du musst dich dem stellen und aktiv die Einsamkeit suchen und dich dann ganz genau selbst beobachten und "therapieren".

Kommentar von xXLavandiaXx ,

Das ist ein wirklich guter Ratschlag . Vielen Dank

Kommentar von xXLavandiaXx ,

Und ja ich habe ein geringes Selbstwertgefühl. Und werde schnell einsam :/ aber du hast wohl recht. Ich muss mich der Einsamkeit stellen

Antwort
von Glueckskeks01, 24

Nein, kenne ich zum Glück nicht und ich finde es auch ganz furchtbar. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist, kein eigenes Leben zu haben. Hast du keine Hobbys? Mach etwas mit Freunden! Geh Schwimmen, spazieren, radfahren, lies ein Buch, ... Du kannst dein Glück doch nicht von deinem Freund abhängig machen. Jeden Morgen eine Nachricht? Ist das nicht auch langweilig. Lieber eine Nachricht, wenn er grad an mich denkt, nicht weil er sie schreiben muss. Aber du siehst das ja schon richtig. Jetzt hoffe ich sehr für dich, dass du es auch schaffst! Viel Glück dabei!

Kommentar von xXLavandiaXx ,

Ja es ist wirklich nicht schön . Deswegen will ich es ändern . Ich denke einfach 24/7 an ihn. Und wenn ich nicht so einen Platz in seinem Leben einnehme tut das halt weh. Deswegen das mit der Nachricht . Aber es ist ja normal. Er ist eben so und denkt nicht 24/7 an mich. Ich bin das Problem und versuche deswegen, mich zu ändern .

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Wahrscheinlich liegt es an mangelndem Selbstbewusstsein. Daran solltest du arbeiten. Auch wenn er nicht 24/7 an dich denkt, liebt er dich trotzdem!

Antwort
von xMiichellex3, 33

Ich hab das selbe Problem..
Mir blieb bis jetzt nichts anderes über als einfach damit klar zu kommen und mir andere Beschäftigungen zu suchen. (Verein, was mit den Eltern oder Freunden machen usw..)

Antwort
von TanzMausichen, 15

Wenn du mal offen mit deinem Freund darüber redest?

Wie wäre es mit einer kleinen Selbstfindungsreise?

Kommentar von xXLavandiaXx ,

Ich will ja dieses Problem allein lösen und wenn ich unabhängig von ihm sein will, ist mit ihn darüber reden nicht unbedingt hilfreich :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community