Frage von xBlackMass, 10

Wie werde ich selbstdisziplinierter und viel strenger mit mir?

Es geht um Schule hab nie bock zu lernen etc.

Wie kann ich mir klare Grenzen aufsetzen, wo ich zu mir einfach mal selber sagen kann "Soo jetzt sitzt du dich auf dein * hin und lernst!" So was geht bei mir nicht :(

Wie lernen ich das?

Antwort
von Tasha, 10

Mache Dir einen Stundenplan, der Dich vor allem anfangs nicht überfordert. 

Eine halbe Stunde am Tag für den Anfang. 

Suche eine Zeit, zu der Du auch lernen kannst, also nichts anderes vorhast, nicht zu müde oder hungrig oder hibbelig bist.

Mache am besten ein kleines Anlauf-Ritual: Erst mal eine Runde Joggen gehen oder erst mal eine Kleinigkeit essen oder etwas Musik hören. Dann 5 min Pause und dann anfangen.

 Setze Dir für jeden Tag bestimmte, aber kleine Aufgaben und zwinge Dich, Dich mindestens 2 -5min mit jeder Aufgabe zu befassen. 

Meist bleibt man dann dran.

Die Aufgabe lautet nie "lernen", denn dann weißt Du gar nicht, was Du machen sollst!

Die Aufgaben könnten lauten:

Kapitel 1 im Buch lesen.S. 1 bis 4 im Buch zusammenfassen.Wichtigste Konzepte aus dem Heft auflisten.

Eines der Konzepte noch mal nachschlagen und mit eigenen Worten erklären.

Alle Fachbegriffe zum Thema ... aus dem Heft herausschreiben.Definitionen dieser Fachbegriffe lernen.Ihre Bedeutungen noch mal im Buch/ Internet/ Lexikon/ einem anderen Fachbuch nachschlagen.Vorgehen auf Aufgabenstellung ... definieren (Schritt 1, Schritt 2 etc.).(Geschichte) 

Kurze Biografie der wichtigsten (2) Personen aus dem Unterricht schreiben (am Folgetag dann die nächsten 2 etc.).Lebensdaten aller Personen aus dem Unterricht zum Thema ... lernen.

(Physik, Chemie) Alle Konstanten lernen (Zahlen).Alle Konstanten definieren: Was sagen sie aus?Alle Konstantenerklären (warum sind das Konstanten)?Gebrauch aller Konstanten erklären (wozu braucht man die eigentlich).Üben, eine Konstante richtig zu verwenden - entsprechende Aufgabe suchen und Schritt für Schritt angehen. Eine Formel erklären: Was sagt sie aus? Wie wendet man sie an? Was wird da gerechnet? Warum funktioniert sie?Eine Formel in einer Übungsaufgabe anwenden.Beispiele für Alltagsanwendungen verschiedener Konzepte finden.

Alltagsdefinitionen den Fachdefinitionen gegenüberstellen; Unterschiede und Gemeinsamkeiten finden.

Typische Fehler finden (Liste).Gründe für typische Fehler finden.Typische Fehler korrigieren.

 Eselsbrücken für die Korrekturen finden oder auch im Netz danach suchen.Bei schwierigem Stoff: Merkhilfen für Begriffe (1-5) finden. Liste möglicher Merkhilfen suchen (Bücherei, Internet: Lernseiten, Lernforen, Gedächtnistrainingsseiten).

Merkhilfen für die schwierigen Sachen auswendig lernen.(Nachdem Du mehrere Kapitel im Buch durchgearbeitet hast): Inhalt von Kap. 1 auswendig lernen, alles definieren können, Zusammenhänge wie ein Referat vortragen (können) oder schnell zusammenschreiben ohne ins Buch zu sehen (das schafft man dann in 10 min, weil man im Vorfeld Fachbegriffe und Konzepte definiert und angewendet hat und das Kapitel mehrfach gelesen und zusammengefasst hat sowie Übungsaufgaben gemacht hat).Text lesen, Fragen für den Unterricht oder die eigne Recherche finden: Sachen, die Du nicht verstanden hast oder weiterführende Fragen.

Antwort
von Kutscher1990, 8

Du hast doch mit Sicherheit auch Wünsche oder Ziele die du erreichen willst (zum Beispiel eine eigene Wohnung, ein schickes Auto etc.), eventuell auch ein Vorbild (Sportler oder wie auch immer). Also halt dir immer das vor Augen und sag dir "von nichts kommt auch nichts". Das hat schon vielen Geholfen ihren Frust usw. zu überwinden und sich reinzuhängen. 

Antwort
von dj2p0, 7

Kauf dir ne Tüte Bonbons die dir gefallen. Und nach jede halbe stunde lernen nimmst du dir einen raus. Hast dann zumindest die mutivation etwas für die schule zutun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten