Frage von Heyhey12345, 39

wie werde ich selbstbewussttt?

Hey :) Also ich bin ein Mädchen und 13 Jahre alt. Erstmal zu mir: Ich bin eigentlich gar nicht so das typische schüchtere Mädchen. Ich hab viele Freunde, komme mit jedem klar und verstehe mich mit aallen anderen. Auch rede ich auch normal viel und so. Aber dennoch zweifel ich sehr an mir selbst und zweifel alles an was ich mache, also mir gehen immer Gedanken durch den Kopf wie "oh Gott was denken die anderen jetzt von mir, oh Gott jetzt finden mich bestimmt alle komisch..." Ich schaffs einfach nicht, die Meinung anderer zu ignorieren. Auch fühle ich mich oft beobachtet und habe mega Angst dass irgendwie andere denken dass meine Gangart komisch ist und so. Auch fällts mir schwer, anderen direkt in die Augen zu gucken. Ich denke, das eißt, dass ich kein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein habe, aber was kann ic dagegen tun oder woher kommt das? danke schon mal ;))

Antwort
von ReellCS, 21

Das hört sich jetzt vielleicht doof an aber sich selber einreden hilft immer gut, und auch persönl. Arroganz die du natürlich nicht oder nur stark übertrieben raus lässt .

Und vor allem muss man lernen nach vorne zu schauen wenn man iwas komisches gemacht hat, nicht auf die Reaktionen anderer achten.

MFG Reell

Antwort
von supergirly98, 19

du solltest deine einstellung ändern, es muss dir egal sein was andere von dir denken. ich zb "genieße" es wenn andere über mich sprechen, denn das bedeutet für mich, dass ich interessant bin, und wenn du ihnen zeigst dass es dir egal ist, werden sie sich schon nach kurzer zeit nicht mehr darüber erfreuen blödsinn über dich zu erzählen :)

Antwort
von LisaJazzy, 1

Hey Heyhey12345

Schön, legst du so'n offenes Verhalten an den Tag! Und das du dich selbst hinterfragst, ist auch ein wichtiger Schritt während des Erwachsenwerdens.

Gerade weil du halt so'n extrovertiertes Naturell hast, ist bei dir wahrscheinlich oft was los, also irgendwie Bewegung um dich herum. Und das lenkt den Blick der Leute automatisch auf dich. So ist der Mensch eben aufgebaut. Er muss seine Umgebung stets auf Gefahren oder Lebensmittelmöglichkeiten abchecken. Zwar brauchen wir diese Eigenschaft heute nur noch im Supermarkt, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass wir noch immer so ticken. So zusagen 'n Naturgesetz.

Darum mach dir nichts draus! Die Menschen werden in den allermeisten Fällen gar nicht so viel Energie aufwenden, um dich zu beurteilen. Sie gucken nur, weil's gerade nichts Interessanters zu seh'n gibt.

Keiner kann die Meinungen anderer ignorieren. Wo kämen wir da bloss hin in der Gesellschaft? Wichtig ist, wo du sie in deinem Geist einordnes, was du mit der Kritik machst. Benutze deinen Verstand! Kritik kann dir helfen bei der persönlichen Weiterentwicklung! Wenn jene aber plump, dekonstruktiv, unfundiert war, kannst' du dir die Mühe sparen, auf diese einzugehen und ihr in deiner Seele Platz zu geben, denn der Absender hat das genau so wenig getan. Das macht sein Urteil nichtig.

Hauptsache, du fühlst dich authentisch und frei.

Behalte deine offene und deine reflektierte Art bei!

Alles Gute

Lisa

P.S.  das mit dem In-die-Augen-Sehen erfordert manchmal viel Kraft. Fühlst du dich wohl dabei, in die Seele eines ander'n Menschen zu blicken und vor allem dir selbst reinseh'n zu lassen, kann das der Beginn von Freundschaft sein. Es ist die reinste Kommunikation und vermittelt grundsätzlich einfach mal, dass du den ander'n wahrgenommen hast und dich wahrnehmen lässt. Is' auch 'ne Übungssache!!

Antwort
von eldgames, 20

ich bin selbstbewusst, weil ich einfach extrem arrogant bin :D ansonsten such dir nen freund, der dir komplimente macht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community