Frage von astrid7010, 22

wie werde ich offener gegenüber anderen bzw wie verschließe ich mich nicht so sehr?

Ich, w 16, bin immer total verschlossen wenn es darum geht mit anderen Leuten, die ich (noch) nicht kenne bzw mit denen ich nicht viel zu tun habe, zu reden. Außerdem mache ich mir (vielleicht auch gerade deshalb) total viele Gedanken wie ich denn bei anderen Leuten 'rüberkomme' und was sie von mir denken könnten und dadurch bin ich auch recht oft so 'steif' und nicht gerade locker. Meine besten Freunde, die ich auch schon lange kenne und bei denen ich auch keine 'Hemmungen' und Probleme mit dem 'Verschlossen-Sein' habe, sagen mir auch teilweise manchmal ich solle mich mal entspannen und nicht so 'verkrampft' sein und ich bewundere sie auch ganz oft wenn ich sehe, wie sie einfach jemanden anquatschen und dann sofort ein langes Gespräch führen und sofort über 'lustige' Themen reden und nicht nur den üblichen Smalltalk mit ihnen führen. Meine Frage ist jetzt, wie ich mich weniger vor anderen verschließen und ihnen offener gegenübertreten kann, da ich dadurch auch immer totale Selbstzweifel bekomme, weil mir so oft auffällt dass ich nicht so bin wie viele andere in meinem Alter , die alle total locker drauf sind und total schnell neue Freundshaften und Bekanntschaften knüpfen bzw machen. Ich weiß auch, dass es nicht drauf ankommt wie viele Freunde man hat sondern wie tief diese Freundschaften sind, aber ich mache mir über sowas immer total viele Gedanken, was ich auch 'abschalten' wollen würde. So, ich hoffe jetzt dass mein Text nicht zu lang war und dass mir jemand helfen kann bzw Tipps geben kann. Danke schonmal im Vorraus :)

Antwort
von Emiafrica, 12

Bleibe entspannt, wenn du jmd. kennen lernst. Fang mit ein paar Fragen an. Kleiner Tipp: Bleib auf vertrautem Terrain, also versuche dich über Dinge zu unterhalten in denen du dich auskennst, bzw. die dich interessieren. 

Ich persönliche spreche es auch einfach an, wenn eine Situationen langsam peinlich zu werden scheint. Das lockert meist die Stimmung auf und man entspannt sich wieder, weil die erste Hürde überwunden ist. Sei einfach du selbst und fühl dich nicht gedrängt :) Denn wenn du versuchst dich so zu verhalten, wie die anderen dich gerne sehen möchten wirst du damit nicht glücklich und hast immer Panik das Falsche zu sagen.

Ich hoffe meine Worte können dir ein bisschen helfen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community