Frage von WilmaWuff, 39

wie werde ich mit der Katze warm?

HAbe mal wieder eine Frage an die KAtzenexperten. Und zwar wisst ihr ja, dass wir bis 2016 einen Hund hatten, seit 2004 und dass 2 Tage nach dem Tod die KAtze kam. Was ich wissen wollte ist das> zum Hund hatte ich eine sehr enge Beziehung, mit der Katze werde ich irgendwie nicht so warm. UIch mag sie, klar, aber es ist nicht so wie mit dem Hund. Gut, sie ist auch nicht so verschmust wie ich mir das vorgestellt habe und auch nicht so verschmust wie eine Katze, die ich gekannt habe, vielleicht liegt es daran. I(ch dachte dass das vielleicht mit der Zeit kaeme, aber wir haben die Katze jetzt schon 4 Monate, da muesste es doch schon so weit sein. Gut mit dem Hund gab es auch schon Erlebnisse wie Urlaube usw. was mit der Katze noch nicht der Fall war. HAt es damit zu tun? Wie gesagt es ist nicht so dass ich sie nicht mag, ich streichele sie auch gerne usw. -wenn sie es denn machen laesst aber es kommt nicht an die Sache mit Wautz ran. Aendert sich das noch? Was ich noch dazu schreiben muss> geplant war ein neuer Hund nach dem Tod von Wautz keine Katze. Dass es was Dauerhaftes wird war mir auch erst nicht klar,ich dachte an dem Abend als sie uns von der Taverne heim verfolgt hat sie wuerde sich nur mal einen netten Abend machen also gut essen usw. und wieder abtraben aber das war ja dann nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von October2011, 15

hi,

wie alt ist denn die Katze? Einige junge Katzen haben Hummeln im Hintern und einfach keine Zeit zum Schmusen. Das wird besser, wenn sie etwas älter werden.

Ihr habt die Katze erst seit  4 Monaten. Gib dir und der Katze etwas mehr Zeit, euch aneinander zu gewöhnen.

Wenn du eine bessere Bindung möchtest könntest du mit der Katze clickern und ihr kleine Tricks beibringen. Wenn du dich durch's Clickern intensiv mit ihr beschäftigst wird sich das auch in eurer Beziehung zueinander bemerkbar machen.

Katzen geben zu 100% genau das zurück, was man emotional in sie investiert.

October

Kommentar von WilmaWuff ,

Die Katze ist Ende Mai geboren, also waere das mit den Hummeln  moeglich. Das mit dem Clickern werde ich probieren. Vielleicht muss ich wirklich mehr investieren.

Kommentar von October2011 ,

Bei einem Hundewelpen würdest du doch auch nicht erwarten, dass er sofort alles kann sondern Geduld mit dem Welpen haben.

Kommentar von WilmaWuff ,

das stimmt. Ich werde also probieren ihr noch Zeit zu lassen.

Antwort
von Lilly11Y, 11

Nicht jede Katze ist sehr verschmust. 

Vergleiche mit dem Hund solltest du nicht machen. Die Beziehung zu einer Katze ist nicht vergleichbar damit. 

Sie kann natürlich genau so eng sein, aber nur, wenn man eine Katze akzeptiert, wie sie ist. Das ist etwas, was wir Katzenbesitzer an diesen Tieren so sehr mögen.

Zugang zu deiner Katze findest du mit Sicherheit, wenn du dich mit ihr beschäftigst und sie zu nichts zwingst. Du solltest sie z. B. nicht auf den Arm nehmen um zu kuscheln wenn sie das nicht möchte.

Daß sie sehr verschmust sein wird, ist natürlich nicht sicher. Aber irgendwann wird sie von allein kommen um ein paar Streicheleinheiten zu bekommen.

Das Erlebnis mit dem Urlaub solltest du besser auslassen. Das ist kein schönes Erlebnis für die Katze, wenn sie aus ihrer Umgebung genommen wird. Dann kümmer dich besser um jemanden, der sie in der Zeit versorgt.Und die Gefahr, daß die Katze am Urlaubsort entwischt und du sie nie wieder siehst, ist zu groß.

L. G. Lilly

Antwort
von critter, 22

Es gibt Katzen, mit denen kann der Mensch schmusen, wann er will, die Katze macht das mit. Aber die meisten Katzen wollen den Menschen selbst erobern. Schafft man im Großen und Ganzen, wenn man die Katze ganz in Ruhe lässt und sie nicht zwingt, dass sie gestreichelt oder hochgehoben wird. Klar, die Katze gut versorgen, lieb mit ihr reden - und dann abwarten, was kommt. Die Katzen, insbesondere, wenn sie schon erwachsen sind, suchen sich ihr Herrchen und Frauchen aus und lassen sich zu nichts zwingen.

Kommentar von WilmaWuff ,

Eins wollte ich noch sagen> eure Antworten sind alle gut, man kann ja wie ihr wisst nur eine als hilfreichste auszeichnen. Ich bedanke mich bei allen, die geantwortet haben.

Antwort
von barbarinaholba, 6

Mir fällt  auf, dass die Kleine  nicht namentlich benannt wird von dir ( das musst du natürlich hier auch gar nicht machen. ...nich tragisch) aber der Name interessiert mich dennoch

Die Kleine Katze, so klein sie auch ist, hat deine/eure Trauer irgendwie gespürt. .Ihr ward evt

.auf dem Nachhauseweg sehr still....und desh.lief sie euch nach...."sie suchte stille Menschen"

bleibt nun weiterhin so still ( ihr gegenüber) bis sie 'eure' wirkliche Wärme  in einem stillen Moment entdeckt.....( kann 1Jahr dauern)   Sieh es einfach so, dass die Kleine Katze euch Zeit für eure Trauer gibt....mehr braucht sie nicht.....das will sie euch damit zeigen. ...sie braucht nur die Wärme eures Hauses ( erstmal) .LG 

Kommentar von WilmaWuff ,

Stasi heisst die Kleine. Den Nehmen bekam sie verpasst wegen ihrer Neugier und weil sie uns ueberall hinterhertigert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten