Frage von HollyS2016, 76

Wie werde ich meinen Untermieter (befristet/möbliert)los?

Hallo an alle,

nachdem ich mich die letzten Stunden durchs BGB gequält habe und online super viele Foren durchstöbert habe, bin ich etwas ratlos. Zu meiner Situation:

Ich bin gerade frisch in eine neue Wohnung gezogen, habe sie komplett eingerichtet und ein Zimmer untervermietet. Der Untermietvertrag ist auf 6 Monate befristet, da meine Mitbewohnerin so lange ein Praktikum macht. Mit der Miete sind sowohl die Kosten der eigentlichen Miete, als auch Strom, Internet und Nutzung der Möbel etc. abgedeckt (Waschmaschine, Küchengeräte etc. habe alles ich alleine gekauft). Leider sind auch die Kosten für die Heizung pauschal eingerechnet. Jetzt ist es ein Altbau und leider gerade draußen 0 Grad. Prinzessin friert und heizt das Zimmer auf gefühlt 30 Grad, um im Top und Shorts sich darin aufhalten zu können. Auch wenn sie weg ist, lässt sie den ganzen Tag über die Heizung auf 5 (das Zimmer schließt sie außerdem ab, nachdem ich die Heizung mal reduziert hatte ^^). Ich habe ihr gesagt, dass das nich geht und absolut verschwenderisch und unverhältnismäßig ist. Sie hat mir irgendetwas von Rechten auf konstant 20 Grad zu jeder Tages und Nachtzeit erzählt, und dass es schon keine hohen Kosten verursachen würde und locker in ihrer Miete drin sei. Da sie aber auch sonst nicht Teil der WG sein möchte, sich grundsätzlich einschließt, nicht mit mir redet und sich "versteckt" (so schlimm bin ich auch nicht ^^), möchte ich sie wieder raus haben. Erstens, um keine hohe Abrechnung zu bekommen, die ich dann alleine tragen darf und zweitens, da ich ihr vorher gesagt hatte, dass ich definitiv keine Zweck WG will.

Mein Problem: Ich habe einen Standard Vordruck für Untermietverträge genommen in dem eine Kündigungsfrist von 3 Monaten steht. Der Vertrag gilt aber ja nur 6 Monate. Wäre dem nicht so, könnte ich sie, da ich die Wohnung auch bewohne, ihr Zimmer möbliert ist und ich ja ein gewisses Interesse an der korrekten Beheizung der Zimmer habe, zum 15. eines Monats kündigen. Jetzt kann ich das aber anscheinend doch nicht, da der Vertrag befristet ist? Übrigens den Grund der Befristung haben wir nicht schriftlich fixiert, aber das gilt ja eh nur für Gründe aus seiten des Vermieters oder?

WIE WERDE ICH SIE TROTZDEM SO SCHNELL ES GEHT LOS? Reden kann man definitiv nich mit ihr, sie ist erst 21 und zitiert dann einfach was Papi ihr erzählt hat über ihre Rechte. Übrigens einen Heizlüfter hat sie zusätzlich am Wochenende geholt, aber anscheinend noch nicht angeschlossen... -.-

Ich bin einfach nur genervt und will sie so einfach und schnell es geht loswerden, um endlich einen WG Mitbewohner zu finden, mit dem man abends auch mal über den Tag reden kann und zusammen kochen kann ^^

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße!

Antwort
von DarthMario72, 41

Der Untermietvertrag ist auf 6 Monate befristet

Mit welcher Begründung?

Übrigens den Grund der Befristung haben wir nicht schriftlich fixiert, aber das gilt ja eh nur für Gründe aus seiten des Vermieters oder?

Da liegst du falsch! Eine Befristung ist nur aus wenigen gesetzlich anerkannten Gründen zulässig. Die sind in § 575 Abs 1. BGB festgelegt. Fehlt eine solche Begründung, gilt der Mietvertrag als unbefristet. Auch das ist in § 575 Abs. 1 BGB geregelt.

(das Zimmer schließt sie außerdem ab, nachdem ich die Heizung mal reduziert hatte ^^)

Das ist ihr gutes Recht. Sei froh, dass sie dich nicht wegen Hausfriedensbruch angezeigt hat. Du bist nicht berechtigt, ihr Zimmer ohne ihr Wissen und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung zu betreten!

könnte ich sie, da ich die Wohnung auch bewohne, ihr Zimmer möbliert ist ... zum 15. eines Monats kündigen

Glück für dich, so ist es. Wenn deiner Mitbewohnerin deine Kündigung bis spätestens am 15. eines Monats vorliegt, kannst du ihr zum Ende des Monats kündigen (§ 573c Abs. 3 BGB).

Kommentar von anitari ,

da ich die Wohnung auch bewohne, ihr Zimmer möbliert ist ...

Und damit ist die Befristung auch ohne Angabe eines Grundes wirksam.

Antwort
von anitari, 42

Mein Problem: Ich habe einen Standard Vordruck für Untermietverträge genommen in dem eine Kündigungsfrist von 3 Monaten steht.

Willkommen im Vermieterleben.

Der Vertrag gilt aber ja nur 6 Monate.

Grund der Befristung?

Wäre dem nicht so, könnte ich sie, da ich die Wohnung auch bewohne, ihr Zimmer möbliert ist und ich ja ein gewisses Interesse an der korrekten
Beheizung der Zimmer habe, zum 15. eines Monats kündigen.
Jetzt kann ich das aber anscheinend doch nicht, da der Vertrag befristet
ist?

So ist es.

Kommentar von DarthMario72 ,

Ich widerspreche dir nur ungern, aber da ein Befristungsgrund fehlt, gilt der Vertrag m. E. als unbefristet. Oder habe ich da was übersehen?

Schade eigentlich für die Untermieterin...

Kommentar von anitari ,

Oder habe ich da was übersehen?

Ja, das Wörtchen möbliert.

Antwort
von Lavendelelf, 46

Wie bist du denn drauf?

Prinzessin friert und heizt das Zimmer auf gefühlt 30 Grad, um im Top und Shorts ...

Das ist ihr Recht und fertig.

"... lässt sie den ganzen Tag über die Heizung auf 5 (das Zimmer schließt sie außerdem ab ..." 

Woher weißt du das sie das immer macht? Wenn ihr Zimmer abgeschlossen ist, kannst du das doch garnicht wissen? Viel schlimmer ist, dass du in ihr Zimmer gegangen bist und die Heizung reduziert hast.

Mehr will ich besser garnicht auf dich eingehen. Sorry, du bist ja einer ...

Antwort
von MichaelMoore, 5

und, wie bist du die "Dame" losgeworden? 

Antwort
von Datasker, 42

Gib's auf.

Was du allerdings tun kannst, such ihr eine andere (bessere) Wohnung zu besseren Konditionen und bezahle ihren Umzug wenn sie denn zustimmt die andere Wohnung zu beziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community