Frage von Tarantara1988, 121

Wie werde ich meinen Ruf als Schnorrer los?

Hallo

ich befinde mich seit einigen Monaten in einer sehr schwierigen Situation.

Ich bin Student und habe mit Nebenjob gerade genug Geld für Miete und Krankenversicherung, da mir das Bafäg gestrichen wurde (meine Eltern weigerten sich entsprechende Dokumente zuzusenden). Dadurch bin ich natürlich ziemlich eingeschränkt, aber ich möchte natürlich meine Eltern auch nicht vor Gericht zerren, da wir ansonsten ein sehr gutes Verhältnis haben.

Leider haben meine Freunde mittlerweile natürlich mitbekommen, dass ich sozusagen von der Hand in den Mund lebe. Ich gehe alle 4 Tage Plasma spenden und mache damit 20 Euro. Davon lebe ich die Woche und habe manchmal noch bisschen was über und gehe eben alle 4-5 Wochen mal feiern, einfach damit ich mal was anderes als Bibliothek sehe.

Meine Freunde laden mich nun schon seit Monaten immer ein um mal Filme bei ihnen zu sehen oder eben einfach mal zu quatschen. Und rein "zufällig" gibt es da natürlich immer Essen. Und ich bin immer eingeladen... Und ganz ehrlich, ich habe Hunger und habe eben bis jetzt eben immer mitgegessen. Aber jetzt gibt es eben immer mehr Witze vonwegen "unser kleiner Soziallfall", "hast es die Woche ja mal wieder geschafft dich durch zu schnorren" etc."

Ist alles nicht böse von ihnen gemeint, und sie helfen mir auch gern. Aber mittlerweile fühle ich mich so extrem schlecht, wenn ich Einladungen von ihnen annehme und jedes mal die gutgemeinten Seitenhiebe ertragen muss.

Andererseits wird eben gern viel mit einander unternommen und ich möchte dann nicht einfach absagen aus Angst, wieder als Schnorrer zu gelten.

Wir gehen zb häufig joggen, schwimmen (habe noch eine 50er Karte aus dem letzten Jahr) und schauen eben häufig Filme zusammen. Dieser soziale Aspekt würde mir eben fehlen, wenn ich jetzt plötzlich anfange Einladungen abzusagen aus lauter Angst wieder als Schnorrer zu gelten.

Da ich weiß, dass es zu jedem Treffen irgendwas zu essen gibt habe ich mir überlegt, immer einen Termin vorzuschieben zu dem Zeitpunkt wo sie essen. Wenn also zb 18 Uhr gesagt ist, dass es da Essen gibt, könnte ich ja einen wichtigen Termin vorschieben wonach ich erst 20 Uhr kommen könnte. Glaubt ihr, das fällt auf?

Normalerweise ist treffen so alle 4-5 Tage. Wenn ich also nur noch zu jedem 2. Treffen komme, das Essen umgehe und nur zum Quatschen komme, denkt ihr, ich könnte dadurch meinen Ruf als Schno**er loswerden, ohne als absolut unsozialer Mensch zu gelten?

Bin für Meinungen und Vorschläge offen!

DAnke schonmal

Antwort
von GrafTypo, 46

Ich würde den Freunden mal sagen, dass du ihnen für die Hilfe dankbar bist, dich ihre Sticheleien aber belasten. Kannst du dich in irgend einer Weise revanchieren? Irgend etwas, das dich kein Geld kostet, das du aber gut leisten kannst?

Jeder Mensch hat eine oder mehrere Spezialitäten, die er oder sie besser kann als der Durchschnitt. Als ich vor Jahren in einer ähnlichen Situation war, konnte ich meine Unterstützer in zwei Computerprogrammen weiterbilden.

Was sind deine Spezialkenntnisse und Fähigkeiten? Biete sie doch mal an.

Antwort
von Steffile, 66

Du, ich bin mir sicher, dass deine Freunde deine Gesellschaft beim Essen gern haben und einer mehr faellt auch normalerweise nicht auf. Hast du ne Ahnung wieviele Schulkameraden meiner Tochter ich durchfuettere, und das macht mir auch mehr Freude als es der Geldboerse wehtut, verstehst du?

Es gibt Phasen im Leben, in denen man mehr nehmen als geben muss, und auch das muss gekonnt sein. Und wie es sich anhoert, hast du keinen Ruf als Schnorrer, sondern den Spitznamen, und das ist ein Unterschied.

Kommentar von Tarantara1988 ,

Naja, für mich ist das das gleiche.... Ich fühle mich eben mittlerweile auch so.

Kommentar von Steffile ,

Also gerade in so einer Situation wie in der du bist waere es das schlimmste, nicht den Kontakt mit den Freunden zu haben, brech den nicht ab. Und wie gesagt, du gbst deinen Freunden auch etwas, unterschaetz das nicht.

Kommentar von Tarantara1988 ,

Ja, ich versuch auch viel gut zu machen. Ich lese jede Arbeit von denen, mache Botengänge soweit es mir möglich ist, aber irgendwie ist dieser fade Beigeschmack dabei.

Und ich würde den Kontakt ja nicht abbrechen, sondern nur einschränken.

Kommentar von Steffile ,

Einschraenken wuerde mit der Zeit bedeuten dass die Freundschaft einschlaeft. 

Und mit Geben meinete ich eigentlich keine konkreten Sachen, sondern einfach deine Freundschaft, verstehst du?

Antwort
von Akainuu, 57

Die Eltern hätte ich schon längst verklagt und zwar auf den letzten Cent.

Es kann doch nicht angehen, dass man so ein paar dumme Dokumente nicht ausfüllen kann und die Tochter dann derart im Stich lässt, was sind denn das für Rabeneltern? 

Rede mit deinen Freunden offen darüber: Erzähle ihnen die Wahrheit, so ist das nur eine permanente Erniedrigung für dich. Sie werden wohl mehr Verständnis zeigen, wenn sie die ganze Geschichte wissen.

Es tut mir wirklich im Herzen weh, dass ich sowas lesen muss. Mir ist bewusst, dass das Studentenleben nicht einfach ist, aber von so einem krassen Fall habe ich noch nicht gehört.

Was ist mit deinem Kindergeld? Wer kriegt das? Deine Eltern sollen es auf dich umschreiben, sie zahlen dir schließlich nichts. Ansonsten: Bei der zuständigen Behörde anmelden, es kann erzwungen werden, wenn du nachweisbare Gründe lieferst.


Kommentar von Tarantara1988 ,

Ich bekomme seit diesem Jahr kein Kindergeld mehr, da ich 26 geworden bin.

Vllt habe ich meine Eltern jetzt nicht gut dargestellt. Sie geben mir manchmal auch Lebensmittel mit, sodass ich damit einigermaßen über die Woche komme. Allerdings muss ich dann jedes WE eben zu ihnen fahren, was ein gewisser Zeitaufwand ist. 

Verklagen werde ich sie nicht und sie auch nicht zur Zahlung drängen, da sie selbst aufgrund einiger Kredite nicht viel haben. Die Papiere, die sie nicht nachreichen können oder wollen, sind delikater Natur. Deswegen verstehe ich sie auch.

Kommentar von oepwq18KHS2wKZZ ,

Diese Papiere bekommt doch nur der Sachbearbeiter zu Gesicht!?

Antwort
von oepwq18KHS2wKZZ, 55

Beantrage Vorausleistungen. Das erspart dir den direkten Stress mit deinen Eltern und lässt sie die entsprechenden Formulare schon freiwillig ausfüllen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vorausleistung.php

Kommentar von Tarantara1988 ,

Ich habe mir das jetzt mal näher durch gelesen. Im Prinzip kommt das doch auch einer Anklage gleich. 

Kommentar von Kristall08 ,

aber ich möchte natürlich meine Eltern auch nicht vor Gericht zerren, da wir ansonsten ein sehr gutes Verhältnis haben.

Das passt nicht zusammen.

Deine Eltern lassen dich darben, aber du willst sie "nicht vor Gericht zerren"? Sie müssten ja auch gar nicht vor Gericht, sie müssen lediglich einige Formulare ausfüllen, um dir zu helfen.

Du bist schließlich ihr Kind.

Antwort
von lanlan0000, 42

Dann brech dein Studium ab und geh arbeiten oder such dir nen Ausbildungsplatz

Kommentar von Tarantara1988 ,

Ich habe nur noch ein Jahr, dann bin ich fertig. Ich wäre schön doof jetzt abzubrechen. Außerdem gehe ich arbeiten.

Kommentar von lanlan0000 ,

Dann bleibt nur weiter schnorren

Kommentar von Tarantara1988 ,

sehr hilfreiche Antwort...

Kommentar von lanlan0000 ,

Dir bleibt ja wohl nix anderes übrig.

Willst deine Eltern nicht verklagen(kann ich verstehen)

Willst dein Studium nicht abrechen(kann ich bei einem Jahr Rest auch verstehen)

Kannst dir ja auch nen Regenbogen suchen, am Ende soll man ja bekanntlich nen Topf voll mit Gold finden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community